Philipp Rösler

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Philipp Rösler

12 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Maritta R.
Beiträge: 375
Angemeldet am: 20.01.2009
Veröffentlicht am: 19.03.2010

Hallo Heinz, dann haben ja wenigstens zwei erkannt, was Sache ist. Es gibt halt zum Glück immer welche, die sich von der typischen Masse abheben. Ich fand den Beitrag von Christian auch interessant. Dafür haben wir ja hier das Forum...sachliche Meinungsäußerung zur einenen Sichtweise. und nicht, dass einer nachzählt und dann in richtig und falsch, typisch und untypisch unterteilt. Das ganze menschliche Zusammenleben ist Manipulation.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christian B.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 23.02.2004
Veröffentlicht am: 19.03.2010

... ja, er wird wohl länger bleiben, Reinhard. Ich gebe zu, hätte ich den Spiegel nicht gelesen, hätte ich wohl auch ersteinmal die Meinung der Bildzeitung übernommen, wie die meisten. ...Spiegel-Leser wissen mehr. Manchmal stimmt das wirklich. Chr.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heinz S.
Beiträge: 21
Angemeldet am: 07.03.2010
Veröffentlicht am: 19.03.2010

7 Beiträge,und nur Christian B.hat erkannt was da überhaupt abgeht. Alle anderen sind unserem Politik - Lobbyisten aufgesessen. Typisch für die Politik und Typisch für die Masse der Wähler. Hz.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 18.03.2010

Hallo Christian, hm, wenn das so ist, wird er wohl doch länger bleiben.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christian B.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 23.02.2004
Veröffentlicht am: 17.03.2010

Ich empfehle dazu den aktuellen Spiegel. Rösler tut nur so, als ob er die Pharma in die Schranken weisen will. In Wahrheit setzt er genau das um, was die Pillendreher selber wollen. Eine Vertreter meinte: Schon komisch, wenn man nun von der Politik zu den eigenen Vorschlägen gezwungen wird. Hintergrund: Sie sollen bzw. dürfen nämlich dann mit jeder KK selber die Preise aushandeln. Kleine KK gegen Global Player;( Früher machte das eine Institution für alle KK. Und diese unabhängige Behörde, die früher mal die Sinnhaftigkeit neuer Medis prüfte (und das teilweise wohl zu gründlich) wird wohl auch eingestampft nachdem man deren Chef ja schon rausgeworfen hat... Der Rösler ist in Wahrheit der verlängerte Arm, leider. Chris.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Maritta R.
Beiträge: 375
Angemeldet am: 20.01.2009
Veröffentlicht am: 17.03.2010

Mutig, aber trotzdem irgendwie hilflos der Versuch. Drohpolitik. Ein anderer Ansatz würde mir besser gefallen. Ist doch wie mit der Frohmedizin – du darfst nicht direkt zielen, um zu treffen, sondern daran vorbei… um dein Ziel zu erreichen. Geh laufen, gönn dir Bewegung… und so viele Krankheiten lässt du nebenbei am Wegesrand liegen. Mir würde es besser gefallen, über die Krankenkassen und Boni auf die Patienten Einfluss zu nehmen, die dann irgendwann keine mehr sein müssten. Die Eigenverantwortung für Gesundheit bewusst zu machen, den Mut für andere Wege, als einfach und bequem eine von der Krankenkasse und letztendlich allen Beiträgen finanzierte Pille zu schlucken. Vor einiger Zeit war ja Ruediger Dahlke hier im Forum mal Thema. Für mich ist der faszinierend. Und für die, die nur wegen dem Zusammenhang zum Thema Reinkarnation auf Distanz zu ihm gehen – ich find’s schade. Wen es interessiert, auf Youtube mal den Namen eingeben, da sind zum Thema "Krankheit als Sprache der Seele" 1-7 10’-Videos mit einem Vortrag von ihm drin. Sehr spannend. Fand ich. Da geht es u.a. auch sehr verständlich um die Rolle und Möglichkeiten der Schulmedizin.. und um die Eigenverantwortung… und wie viel Überwindung es mitunter kostet, diese auch wahrzunehmen. Grüße Maritta

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sandra C.
Beiträge: 445
Angemeldet am: 08.07.2009
Veröffentlicht am: 16.03.2010

Sie taten so, als leben wir in einer Demokratie und haben freie Presse... Was jetzt da alles im Hintergrund abläuft können wir wahrscheinlich nicht einmal ahnen...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christel B.
Beiträge: 184
Angemeldet am: 12.10.2003
Veröffentlicht am: 16.03.2010

Vielleicht unterschätzen wir den kleinen Philipp ja. Seine "nichtdeutschen Gene" machen ihn vielleicht zäher, als wir glauben. Er könnte sich auch an unserem Außenminister orientieren. "Von euch lasse ich mir den Schneid nicht abkaufen." Hat mir sehr gut gefallen. Mit Diplomatie kann man sich übrigens sehr gemütlich auf seinem Ministerstuhl einrichten (siehe Kanzlerin). Wenn man aber den Karren aus dem Dreck ziehen will? LG Christel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 16.03.2010

Hallo Reinhard, ja genau das war auch mein erster Gedanke. Vor allem weil einer seiner Vorgänger aufgrund eines solchen Vorschlags n paar Wochen später weg war... lg Lisa

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rainer S.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 22.02.2010
Veröffentlicht am: 15.03.2010

Hallo Reinhard, mutig oder einfach nur naiv (Sachverstand schließe ich damit ja nicht aus). Mit der Holzhammer-Methode kommt der nicht weiter. Ich bezweifle, dass er überhaupt etwas ändern kann, denn er wird auf verdammt harten Widerstand stoßen. Ein Nachhilfe-Kurs in Diplomatie täte ihm gut. Vielleicht macht es ja auch anderen Mut offen zu reden! Grüße

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 15.03.2010

kann man nochmal anschauen unter http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/993366/Ein-Pharmareferent-packt-aus?setTime=50#/beitrag/video/993366/Ein-Pharmareferent-packt-aus Und die Reaktion der Pharmaindustrie: http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/9/0,3672,8049897,00.html

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 10.03.2010

ein mutiger Gesundheitsminister. Es werden Wetten angenommen, wie lange er noch im Amt bleibt. 40 Tage, 50, 60? Gestern (10.3.) die Nachrichten im ZDF: Der Beitrag sprach eine deutliche Sprache und die Pharmaindustrie kam nicht gut weg. "Von der Pharmaindustrie kann die Mafia noch was lernen." sprach ein Sprecher der deutschen Kriminalbeamten. Pharmavertreter fangen an auszupacken. Ich war sehr überrascht, dass in der üblichen Dudelei noch so ein Beitrag möglich ist. Das macht Mut und zeigt, in einer freiheitlichen Demokratie kann man nicht alles kontrollieren. Hin und wieder rutscht etwas durch.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

12 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen