Phytine in Soja

8 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1658
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 29.07.2011
 

Hallo Nadine, ich kann Deine Verunsicherung gut verstehen. Aber versuch, Dir nicht zu sehr nen Kopf zu machen, sonst kannst Du wirklich bald nichts mehr essen. Wir hatten hier im Forum schon zahlreiche Diskussionen zum Thema Milch. Ich bin mittlerweile zu dem Schluß gekommen, dass man das individuell für sich entscheiden muss. Wenn Du Milch gut verträgst, und gute Blutwerte hast, dann kannst Du bedenkenlos zulangen. Spürst Du jedoch ein Unwohlsein, oder hast einen grundlos schlechten Eiweiß-Blutwert, könntest Du Dich ohne Bedenken entscheiden, Milchprodukten für immer den Rücken zu kehren. Dann ist das wahrscheinlich nichts für Dich. Ähnlich sehe ich das mit Soja. Kann man, muss man aber nicht. Ich kenne zwei Asiatinnen, die schwören auf Soja, sind schlank und kerngesund, und behaupten, es gäbe nichts besseres. Typische Frauenprobleme wie PMS oder Wechseljahresbeschwerden seien für sie kein Thema. Wenn ich mit Aexas Argumenten komme, hauen die mir die große Japan-Studie um die Ohren, nach der das Brustkrebsrisiko linear zum Sojakonsum abnimmt. Ob das wohl nur bei Asiatinnen funktioniert, oder bei uns Europäerinnen auch? Keine Ahnung. Zur Zeit probier ich's aus. Im September folgt die Blutmessung. Ich kann nur so viel sagen: es geht mir hervorragend. MIT Milch UND Soja. LG, Michaela

Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1178
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 27.07.2011
 

Protein ist nicht gleich Protein. Der Körper braucht Aminosäuren und dort beginnen die Unterschiede.

Veröffentlicht von: Nadine F.
Beiträge: 67
Angemeldet am: 28.08.2009
Veröffentlicht am: 26.07.2011
 

"Aber Sojaeiweiß, Milcheiweiß ist doch was ganz anderes als Soja bzw Milch!" Ist es das in der Tat???

Veröffentlicht von: Bernd B.
Beiträge: 227
Angemeldet am: 25.06.2011
Veröffentlicht am: 25.07.2011
 

Aber Sojaeiweiß, Milcheiweiß ist doch was ganz anderes als Soja bzw Milch! Eben NUR das Eiweiß - ohne irgendwelche Begleitsubstanzen. P.S. die Geschäftemacherei mit Soja, die da im Moment läuft, find ich auch ein Unding

Veröffentlicht von: Nadine F.
Beiträge: 67
Angemeldet am: 28.08.2009
Veröffentlicht am: 22.07.2011
 

Hallo, ja, die Schilddrüsenproblematik ist mir leider auch bekannt. Aber was soll man bitte noch bedenkenlos essen? Milchprodukte sind ja scheinbar auch nicht genetisch korrekt (siehe News diese Woche). Da frage ich mich, ob man überhaupt noch das Powereiweiß nehmen sollte? Schließlich enthält es Milch- und Sojaproteine. Ich verstehe Dr. Strunz nicht mehr. Einerseits soll man "shaken" was das Zeug hält, andererseits verteufelt er Milchprodukte. Wer weiß Rat??? Vielen Dank an euch!

Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1178
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 22.07.2011
 

Billigzeugs, was teuer und angeblich gesund verramscht wird. Finger weg. Wenn du ohnehin Tier ist, dann nimm morgens Lactalbumin oder 10 x MAP. Hülsenfrüchte, ja. Aber die hast du vorher gekeimt, gekocht, gebacken etc. Da reduziert sich die Phytinsäure. Und sie ist weniger das Problem, sondern die östrogen-öhmliche Wirkung. Mehr werden dir die Suchmaschinen erzählen.

Veröffentlicht von: Monika L.
Beiträge: 383
Angemeldet am: 07.02.2010
Veröffentlicht am: 21.07.2011
 

Hallo Phytine hemmen die Aufnahme zumindest von Eisen. Außerdem zählt Soja zu den goitrogenen Nahrungsmitteln. Das bedeutet, dass Soja die Verwertung der Schilddrüsenhormone negativ beeinflusst. Ob es zu Unterfunktionssymptomen reicht, kann ich nicht sagen. Aber wer Schilddrüsenhormone in Tablettenform einnimmt, muss damit rechnen, dass er die Dosis erhöhen muss. LG Monika

Veröffentlicht von: Nadine F.
Beiträge: 67
Angemeldet am: 28.08.2009
Veröffentlicht am: 20.07.2011
 

Hallo, da ich sehr viel Sojaeiweiß konsumiere und auch sonst gerne Hülsenfrüchte esse, frage ich mich, ob die darin enthaltene Phytinsäure die Aufnahme von Mineralstoffen hemmen kann. Was haltet ihr vom täglichen Genuss von Soja, Erbsen und Co.? Mittags und abends fällt es mir nicht schwer, auf Soja zu verzichten. Dann esse ich Fleisch, Fisch und Eier. Aber gerade morgens starte ich den Tag gerne mit einem süßen Eiweißshake. Mich würde vor allem interessieren, welche Erfahrungen ihr mit Soja gemacht habt. Vielen Dank!

8 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen