Pikantes Problem L-Carnitin

6 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 10.01.2013
 

Naja, Freunde; es gast schon manchmal ganzschön...... ;-) Selbst riecht man es ja garnicht so arg; aber für Fremde ist es schon manchmal unangenehm... . Beim Laufen verhilft einem der Düsentrieb -Nachbrenner ja noch zu hoher Geschwindigkeit. Bei längeren Autofahrten ist regelmäßiges Pausieren mit Ausgasen empfehlenswert... . Aber was tut man nicht Alles für`s Gesunde Älter-Werden *Breitgrins* ups-pups Manfred

Veröffentlicht von: Nadine F.
Beiträge: 67
Angemeldet am: 28.08.2009
Veröffentlicht am: 07.01.2013
 

Inwiefern produziert die "Strunzsche Ernährung" Fäulnisprozesse? Ich dachte, dass gerade eine kohlenhydratarme Ernährung Gärungsprozessen vorbeugt? Oder ist es das Gemüse und Obst, dass die Gärung versursacht? Wie könnte denn eine Ernährung aussehen, die Fäulnisprozesse reduziert??? Bin über jeden Tipp dankbar!

Veröffentlicht von: Nadine F.
Beiträge: 67
Angemeldet am: 28.08.2009
Veröffentlicht am: 03.01.2013
 

Mannomann, mir war das ganz schön peinlich…hatte im Nachhinein beinahe gehofft, dass der Admin bei meinem Beitrag zuschlägt und ihn nicht veröffentlicht… Mich treibt halt die Neugier bei all dem, was man so tut! Trimethylamin – das kann sein! Interessant! Danke!

Veröffentlicht von: Bernd B.
Beiträge: 227
Angemeldet am: 25.06.2011
Veröffentlicht am: 03.01.2013
 

Tja, da hast Du wohl ein Hauptargument gegen die Strunz'sche Theorie der genetisch korrekten Kost entdeckt: Fäulnisprozesse im Enddarm. Aus dem größten Teil unseres Darmbereichs fließt das Blut nicht direkt in den großen Kreislauf zurück, sondern wird erst noch zur Entgiftung und weiteren Verarbeitung über den Leberkreislauf geführt. Nur aus dem Enddarm fließt das Blut direkt wieder in den großen Kreislauf. Bei einer artgerechten, naturbelassenen Ernährung, auf die das menschliche Verdauungssystem genetisch programmiert ist, dürfte es im letzten Teil des Darmes keine Substanzen mehr geben, die einer besonderen Entgiftungsbehandlung durch die Leber bedürften. Deshalb ist bei Löwen oder Hunden der Darm auch entsprechend kurz. Unser Darm hingegen ist zu lang, daher die Fäulnisprozesse.

Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1812
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 02.01.2013
 

Hallo Nadine, du hast ja eine Supernase. Schon mal daran gedacht, die monetär einzusetzen?

Veröffentlicht von: Nadine F.
Beiträge: 67
Angemeldet am: 28.08.2009
Veröffentlicht am: 30.12.2012
 

Hallo, ich habe ein sehr seltsames "Problem" die Einnahme von L-Cranitin betreffend. Das Kaspelpulver riecht ziemlich neutral, aber mein Stuhlgang nicht....ok, die Lacher hab ich jetzt auf meiner Seite...ich erspare mir auch Details. Es liegt eindeutig am Carnitin (L-Pure), habe schon mehrmals an- und abgesetzt. Woran könnte das liegen? Grüße, Nadine

6 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen