Plötzlich wieder Migräne

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Plötzlich wieder Migräne

8 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Gretchen B.
Beiträge: 89
Angemeldet am: 23.02.2012
Veröffentlicht am: 16.01.2014

Hallo Petra, es steht sogar in den schulmedizinischen Gyn-Büchern drin, dass Magnesium enorm wichtig ist während der Schwangerschaft, es wird bei bestimmten Vorfällen sogar therapeutisch angewandt. Ich nehme im Moment 1200mg Magnesium am Tag, da ich wegen hoher Vitamin D-Einnahme Herzrasen und Unruhe empfinde. Am besten klappt es morgens auf nüchternen Magen, dann wird es gut resorbiert und man kann vor der Arbeit nochmal zu Hause auf´s stille Örtchen. Ansonsten fülle ich mir in meine Wasserflasche auf Arbeit auf jeden Liter 300mg, damit habe ich insgesamt dann weniger Probleme. Vor dem Schlafen gehen gibt´s dann auch noch mal 300mg. Ach ja, wichtig ist, dass du Mg nicht mit Calcium und eiweißreicher Kost kombinierst, das verhindert ausreichende Resorption. LG Gretchen

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika L.
Beiträge: 383
Angemeldet am: 07.02.2010
Veröffentlicht am: 15.01.2014

Hallo Wenn du Magnesium oral eingenommen nicht verträgst, hast du immer noch die Möglichkeit Magnesium transdermal aufzunehmen. Besorg dir einfach Magnesiumchlorid (Pulver), das du dann in Wasser auflöst und damit ein Fußbad machst. Da soll Magnesium sehr gut aufgenommen werden. Nur machen muss man es halt. LG Monika

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 15.01.2014

Hallo Petra, nicht raten, messen! Als Schwangere bist du doch eh oft beim Arzt,dann lass das nächste Mal einfach deinen Mg-Spiegel messen. Dr. Strunz empfiehlt ja 1,0 umol/l... Wenn du Durchfall bekommst, dann versuch mal ein oder zwei Teelöffel Magnesiumchlorid (oder einen Eßlöffel Totesmeer-Salz) in einem körperwarmen Fußbad über die Haut eine Stunde lang aufzunehmen, das Stichwort bei Google lautet "Magnesium transdermal".

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Daniela P.
Beiträge: 117
Angemeldet am: 26.10.2010
Veröffentlicht am: 15.01.2014

Hallo Petra, das Magnesium entspannt - also auch den Darm. Daher kommt der Durchfall. Nimm am besten die gesamte Magnesiumportion abends, da hast du zwar früh erstmal Durchfall, aber bei den Meisten hat es sich dann für den Tag erledigt. Das mit dem "Anzeichen für ausreichend" gilt wohl bei Vitamin C, weil da alles ausgeschieden wird, was nicht gebraucht wird. Da gab es erst kürzlich eine Diskussion im Forum.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 155
Angemeldet am: 02.12.2013
Veröffentlicht am: 15.01.2014

Hallo Petra, hast du denn ein aktuelles Blutbild zur Hand? Während einer Schwangerschaft ändert sich ja plötzlich ganz viel an Vitalstoffen, Mineralien und Vitaminen. Die 900 mg Magnesium sind jetzt keine sooooo grossen Mengen, also ob dein Durchfall daher kommt....hm keine Ahnung. Durchfall ist ja immer schlecht, wenn er länger anhält. Insgesamt kann ich aber eine Darmkur mit guten Bakterien empfehlen. Gibst hier im Shop. Hat mir SEHR geholfen innerhalb eines Monats. Ist das deine 1. Schwangerschaft? Alles Gute für euch ZWEI :-) lg Heike

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Petra M.
Beiträge: 24
Angemeldet am: 21.11.2010
Veröffentlicht am: 14.01.2014

vielen dank für die rückmeldung! ich habe die letzten tage morgens und abends je 400mg genommen und nachmittags vitamineral, da sind jau auch nochmal ca.100mg drin. habe zum glück keinen anfall mehr bekommen,allerdings habe ich nun ständig durchfall, was auf der arbeit sehr problematisch ist... ist es nicht auch ein zeichen dafür, dass der körper ausreichend magnesium hat?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Daniela P.
Beiträge: 117
Angemeldet am: 26.10.2010
Veröffentlicht am: 09.01.2014

Du solltest in der Schwangerschaft in den ersten Monaten sowieso Magnesium nehmen - unabhängig von der Migräne. Nachweislich verringert Magnesium das Risiko von Fehlgeburten. Deine 400 mg sind ja auch nicht soo viel, ich würde eher auf 800 täglich gehen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Petra M.
Beiträge: 24
Angemeldet am: 21.11.2010
Veröffentlicht am: 09.01.2014

Hallo, ich litt seit meinem 11. Lebensjahr an Migräne mit Aura (30minütige Sehstörungen, dann Kopfschmerzen mit Gefühlsstörungen, starker Übelkeit und Erbrechen). Habe alles mögliche ausprobiert, nichts half. Dann bin ich auf Strunz gestoßen und begann vor 5 Jahren mit der täglichen Einnahme von 400mg Magnesium (trinkgranulat). Die Folge: Kein einziger Migräneanfall mehr.Kopfschmerzen hin und wieder ja, aber keine Migräne mit Aura. Nun bin ich in der 8. Woche schwanger und muss gestehen, dass ich in den letzten 3 Wochen mit der Magnesiumeinnahme geschlampt habe (unregelmäßige Einnahme). und gestern Abend bekam ich dann plötzlich einen schlimmen Anfall. Die Kopfschmerzen hielten sich in Grenzen (lediglich ein "matschiges" unangenehmes Gefühl im Kopf), aber Sehstörungen und stundenlanges Erbrechen. Kommt dies durch die Schwangerschaft? Muss ich jetzt mehr Magnesium nehmen? habe Angst, dass alles nur ein Placebo-Effekt war und die Migräne zurück ist... Danke im Voraus

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

8 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen