PMS - oder wie schaffe ich es endlich richtig anzufangen?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema PMS - oder wie schaffe ich es endlich richtig anzufangen?

6 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: nina e.
Beiträge: 38
Angemeldet am: 04.06.2010
Veröffentlicht am: 19.09.2010

Vielen Dank für Eure Antworten. Leider war meine Antwort wohl nicht in Ordnung, da sie nicht freigeschaltet wurde. Habe aber gar nichts schlimmes geschrieben. *wunder* Ich hab eine kleine Tochter, die definitiv Kohlenhydrate braucht, von daher kann ich leider nicht meine ganzen Vorräte wegschmeissen bzw. Kohlenhydrate komplett aus der Küche verbannen. Das macht es mir eben auch so schwer, weil ich für die Kleine regelmässig Kartoffeln oder Dinkelnudeln oder Brot zubereite. Messen lassen würde ich gerne, aber ich bin in Elternzeit und es ist finanziell einfach zur Zeit nicht drin. Ein gutes Eiweiss-Produkt nehme ich schon, vermutlich zu wenig? In dem Diät-Buch wird von Dr. Strunz wird aber nicht 2gr pro kg empfohlen oder meint er das nur für Stufe 1 und danach dann die 2gr Eiweiss? Wenn ich nämlich 2 Löffel pro Shake und das viermal am Tag zu mir nehme, komme ich auf seeeehr viel weniger. lg Nina

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 16.09.2010

Hallo Nina, die Tipps meiner Vorgänger sind alle gut. Was man gegen diesen Süßkramanfall tun kann, weiß ich leider auch nicht. PMS? Da stand was in einem von Dr. Strunz Büchern. Entweder das Mineralien- oder Vitaminbuch. Magnesium war jedenfalls auch erwähnt. Die B-Vitamine sind wichtig. Da hast Du ja schon welche im Vital F. Das B12-Produkt aus der Werbung ist zu teuer. Dr. Strunz hat mir ein anderes aufgeschrieben, aber ich glaub, ich darfs nicht nennen. M....-forte, 500. Frag mal in der Apotheke. Ich nahm eine 100er-Packung, denn B12 wird schlecht aufgenommen. Aber keine Angst, Überschuss wird ausgeschieden, ist wasserlöslich. Bei der Müdigkeit könnte Zink- u. Eisenmangel eine Rolle spielen. Und Eiweiß macht auch munter. Zum Orthomol empfahl der Dr. mal 4 Fläschchen am Tag. Ich hab das gemacht. 2 Wochen lang. Mir hats gut getan. Nach 10 Tagen hab ich schon viel besser geschlafen und fühlte mich nicht mehr so gestresst. Keine Angst vor Überdosierungen. In diesem kurzen Zeitraum kann nichts passieren. Bleib dran, es lohnt sich langfristig. Messen lassen wäre natürlich der schnellere und qualifiziertere Weg. Auch wenns anfangs teuer scheint, letztendlich denke ich, ist es der billigere Weg. Denn mit Rumexperimentieren gibst Du viel Geld aus, verlierst viel Zeit und Deine Lebensqualität verbessert sich unter Umständen nur mäßig. Aber Du bist schon mal auf einem guten Weg. Orthomol, Eiweiß, Omega3 und evtl. zusätzlich etwas Magnesium, Eisen, Selen und Zink und natürlich die genetisch korrekte Kost, damit kannst hast Du einen guten Einstieg in ein gesünderes Leben und langfristig wird es Dir dauerhaft besser gehen. Vielleicht findest Du in Deinem Wohnort einen Arzt, der naturheilkundlich eingestellt ist und der Dir einige Werte messen und deuten kann. Sportmediziner verstehen auch was davon. Alles Gute M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 14.09.2010

Nina, Dir fehlt Tryptophan! Das erkennt man schon an Deinen Symptomen, ohne gemessen zu haben. Hol Dir L-Tryptophan in der Apotheke, und nimm es abends vor dem schafengehen. Tagsüber solltest Du unbedingt einen Vitamin-B Komplex nehmen, und zwar mehrmals täglich. Da muss auf jeden Fall B6, Folsäure und B3 drin sein. (B3 ergänzen ist ganz ganz wichtig, weil Dein Körper sonst das wertvolle Tryptophan zur Bildung von B3 hernimmt). Nach wenigen Wochen sind PMS, Depressionen und Heißhunger auf Süßes Vergangenheit. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sabine.humer01
Beiträge: 127
Angemeldet am: 16.04.2010
Veröffentlicht am: 13.09.2010

Liebe Nina! zu 1. Ich habe am Anfang sehr viel Eiweiß gegessen (und immer noch) davon wurde ich rasch und anhaltend satt, also war durchhalten kein Thema zu 2. Nein, tatsächlich nicht. In der Zwischenzeit schmeckt es auch nicht mehr (viel zu süss). zu 3. Hatte ich nie, aber ich muss mich 1-2 Tage vor den Tagen echt zusammmenreissen, das muss ich zugeben. Sonst würde ich da schon KH futtern. zu 4.: Nein, keine Erfahrung mit Nachtkerzenöl. Aber ich war auch viel müde. Dann Doc, Blut messen, dann NEM lt. Doc. Es geht mir immer besser. Ich nehme jetzt seit ca. 3 Mo (viele) NEMs. zu 5.: Nicht B12, nimm lieber einen B-Komplex. Und, wie so oft hier im Forum empfohlen: Burgersteins Handbuch Nährstoffe besorgen. Das ist ein wirklich gutes Nachschlagewerk. Fang an, Nina, und halte durch! Du wirst so rasch belohn! Mach Sport bzw. Bewegung dazu. Es ist motivierend, finde ich , wenn Bewegung immer mehr Spass macht. LG Sabine

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Klaus T.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 12.09.2010
Veröffentlicht am: 13.09.2010

Hallo Nina! Ich habe dank Dr. Strunz Buch "Die neue Diät-Schlank und fit durch Metabolikpower" in den letzten 15 Wochen von 102kg auf 76kg abgenommen. Der Rat von Dr. Strunz am Anfang völlig auf Kohlenhydrate zu verzichten ist der einzig richtige Weg. Außerdem gibt es in dem Buch sinnvolle Rezepte mit denen man die Diät beginnen kann.Ich habe am Anfang zunächst alle Lebensmittel mit zu hohem Kohlehydratgehalt aus meiner Küche weggeschmissen. Versuch doch zunächst einmal, einfach Brot (außer Vollkornbrot), Nudeln, Kartoffeln und Reis nicht mehr zu essen und erhöhe dagegen Deinen Gemüseanteil auf dem Teller. Wenn Du Lust auf was Süßes hast, probier doch mal eine Handvoll Nüsse. Und noch ein Tipp: Vergesse alle Diätpillen und Diätmittelchen aus der Werbung! Diese helfen nur Deinen Geldbeutel zu schmälern, aber nicht Deinen Bauchumfang. Investiere das Geld lieber in ein gutes Eiweißpulver mit denen Du Dir leckere Eiweißshakes zubereiten kannst und die Dir wichtige Aminosäuren während Deiner Diät liefern. Ich wünsche Dir viel Glück beim Abnehmen! Gruß Klaus!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: nina e.
Beiträge: 38
Angemeldet am: 04.06.2010
Veröffentlicht am: 11.09.2010

Hallo, ich habe jetzt schon ca. 3x versucht, die Diät nicht nur zu beginnen sondern auch erfolgreich einzusetzen. Einmal habe ich 5kg abgenommen. Und die sind auch nicht wieder drauf. Aber meine Hormone sind sowas von durcheinander, d.h. ich habe PMS in Reinstform und sowieso immer mal wieder mit depressiven Phasen zu kämpfen. Leider fange ich dann immer wieder an mit Kuchen und solch einen Kram und schon kann ich es vergessen. :( Auch habe ich einfach extremen Hunger in den ersten Tagen und breche dann immer wieder ab. Also meine Fragen: 1. Wie habt Ihr durchgehalten? 2. Habt Ihr echt nie Hunger auf Süsses und Kuchen? 3. gerade an die Frauen: was tun bei PMS? 4. Ich nehme jetzt gerade seit zwei Tagen Orthomol Vital F und erhoffe mir ja schon, daß ich endlich nicht mehr so müde bin, etc. Jetzt habe ich von Nachtkerzenöl gelesen. Jemand damit Erfahrung? 5. Wie sieht es mit B12-Kur aus? (Produkt aus der Werbung). Ist das nur Quatsch und es reicht Orthomol oder sollte ich das auch mal probieren? Merci, vg Talu

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

6 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen