Probleme mit Blasenentleerung

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Probleme mit Blasenentleerung

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Christian B.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 23.02.2004
Veröffentlicht am: 15.10.2012

Tja Reinhard, die Chirugen haben natürlich gesagt: Die OP ist völlig problemlos verlaufen, daran kann es absolut nicht liegen... Klar, vielleicht noch mal einen anderen Arzt schauen lassen. Nachoperieren...:( @Gudrun Danke für den Hinweis bzw. die Erfahrungen von Deiner Mutter. Ich werde das mal an meine so weiter geben. Heißt das, dass Deine Mutter sich nicht kathedisiert hat? Ich denke ja auch, meine Mutter sollte es einfach mal ohne probieren. Die Blase "gewöhnt" sich doch sonst daran, könnet ich mir jedenfalls vorstellen. Nur, wie merkt sie, dass es auch so geht und nix mehr verbleibt in der Blase... Chr.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gudrun W.
Beiträge: 110
Angemeldet am: 26.01.2010
Veröffentlicht am: 12.10.2012

Hallo Christian, bei meiner Mutter war das ähnlich, auch nach einer Rücken-OP. Sie war dann erst beim Urologen, der ihr Medikamente verschrieben hat, die sie nicht vertragen hat. Die hat sie dann auch nicht mehr genommen. Dann ist sie zum Hausarzt und der hat gesagt, den Toilettengang müsste sie als eine Art Entspannungsübung durchführen. D.h. länger sitzen bleiben, Blase mehrfach entleeren, solang bis sie leer ist. Sie hatte sich auch schon Katheder zum selbst-kathedern besorgt, aber nach ein paar Tagen hat es wohl auch so funktioniert, wie der Arzt erklärt hatte. Ich habe sie gerade nochmal gefragt, sie meint, sie geht immer noch so auf Toilette, mit Entspannungsübung, sonst kommt nicht alles raus. Hoffentlich hat dir das geholfen. Alles Gute für dich und deine Mutter. Gudrun

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 12.10.2012

Hallo Christian, da haben die Chirurgen was vermasselt. Anderer Arzt, schauen was fehlt, ev. noch mal nachoperieren.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christian B.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 23.02.2004
Veröffentlicht am: 11.10.2012

Hallo Strunzianer, heute mal eine Frage, welche meine Mutter betrifft. Meine Mutter wird demnächst 70 und hatte jetzt eine kleine OP am Rücken. Man hat ihr eine Zyste entfernt, die auf einen Nerv drückte. Seit der OP kann sie ihre Blase nicht mehr komplett entleeren, es verbleibt immer zu viel Restharn in der Blase, so dass sie sich nun 4mal täglich Kathedisieren muss. Das belastet sie ungemein. So richtig besser ist es noch nicht geworden. Gibt es Dinge, die man in Sachen Frohmedizin bzw. ala Strunz machen könnte, um Besserung zu erreichen? Ich bin für Tipps sehr dankbar! Meine Mutter ist ansonsten sehr sportlich und lebt sehr gesund. Danke und viele Grüße Chris

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen