Progesteroncreme

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Progesteroncreme

17 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 28.07.2014

Hallo Doris, messen ist immer gut, aber man muss auch bedenken, dass die Werte starken Schankungen ausgesetzt sind, und zwar sowohl innerhalb des Zyklus als auch von Monat zu Monat. So kann auch eine gut gemachte Messung immer nur eine Momentaufnahme sein. Progesteron ist als Hormon unproblematisch, da es auch in hoher Dosierung so gut wie keine negativen Begleiterscheinungen hat (im Gegenteil, es beugt Krebs vor), und auch die körpereigene Produktion durch Zufuhr von aussen nicht gedrosselt wird. Der Körper kann es bei Bedarf in andere Hormone umwandeln oder auch als deren Gegenspieler verwenden. So wie er es braucht. Aus diesen Gründen kann ich gut nachvollziehen, dass viele Frauen sich selbst nach ihren Symptomen behandeln. Die eigene Befindlichkeit ist immer wichtiger als der Hormonwert, das sollte auch ein guter Arzt berücksichtigen. Wer sich mit Hilfe der vorhandenen Literatur gut informiert ist hier auf der sicheren Seite. Es besteht aber in dem Fall immer die Unsicherheit, dass evtl. noch andere hormonelle Defizite übersehen werden, oder man zu niedrig dosiert. Wenn man sich trotz Eigenbehandlung nicht besser fühlt gehört man definitiv in professionelle Hände. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
14 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Doris C.
Beiträge: 18
Angemeldet am: 11.07.2014
Veröffentlicht am: 25.07.2014

Hallo Michaela, genau deshalb fahre ich über 100 km zu meiner Gynäkologin nach HH. Weil die sich damit auskennt. Aber ich hatte den Eindruck, dass die anderen hier einfach einen Heimtest machen und sich dann die Creme selber verordnen... Viele Grüße

Gefällt Mir Button
7 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 24.07.2014

Hallo Marianne, genau das ist der richtige Weg. Du wirst den Unterschied bald merken! LG, Michaela

Gefällt Mir Button
3 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marianne R.
Beiträge: 54
Angemeldet am: 23.07.2002
Veröffentlicht am: 23.07.2014

Hallo zusammen, ich habe einen Speicheltest bei Dr. Neidert in Stockstadt machen lassen und nicht nur Progesteron, auch andere weibliche Hormone sind im Keller, ebenso wie DHEA, Cortisol und Melatonin. Dem entsprechend habe ich nun eine für mich abgestimmte Therapieempfehlung erhalten. Mein Hausarzt war sehr interessiert daran, mehr darüber zu erfahren, hat mir ohne zu zögern das nötige Rezept ausgestellt und die Creme ist in Arbeit. Ich bin schon sehr auf die Wirkung gespannt. Liebe Grüße Marianne

Gefällt Mir Button
7 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 21.07.2014

Hallo Doris, Du musst bedenken, dass ein normal ausgebildeter Gynäkologe in der Regel keine naturidentischen Hormone kennt. Du musst erst mal einen Arzt finden, der sich selbst in der natürlichen Hormontherapie weitergebildet hat. Es ist ratsam, dort dann auch die Messung machen zu lassen. Von einem normalen Gynäkologen würde ich keinerlei Hormone annehmen, denn das sind in der Regel gar keine. Ein klassisch ausgebildeter Gynäkologe wird Dir höchstwahrscheinlich hormonähnliche Medikamente verschreiben, die Dein Leben und Deine Gesundheit schwer gefährden. Sei lieber vorsichtig und informiere Dich erst mal selbst. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
11 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Doris C.
Beiträge: 18
Angemeldet am: 11.07.2014
Veröffentlicht am: 17.07.2014

Und was sagt der Gyn dazu? Meine wäre ziemlich angestochen, wenn ich mir selber Hormone verschreibe... Grüße von der sonnigen Nordsee :)

Gefällt Mir Button
5 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 16.07.2014

Moin Moin Doris, Gruß in den Norden, ich komme bald wieder auf Urlaub :-) Ich habe vorher einen Speicheltest der Hormone gemacht. Zitat aus dem Labor: Im Bluttest werden auch die an Proteine gebundenen Hormone erfasst. Im Speicheltest werden nur die freien, aktiven Hormone gemessen. Im Blut sind ca. 95-98% des Messwertes gebundene Hormone und ca. 2-5% freie Hormone. Der SHT ist sensitiver und kann Schwankungen/Abweichungen besser abbilden!

Gefällt Mir Button
5 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Doris C.
Beiträge: 18
Angemeldet am: 11.07.2014
Veröffentlicht am: 15.07.2014

Moin, verstehe ich euch richtig, dass ihr ohne vorherige Untersuchung/Bluttest beim Gyn die Creme nehmt? Gruß, Doris

Gefällt Mir Button
4 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Beate
Beiträge: 45
Angemeldet am: 23.03.2014
Veröffentlicht am: 25.06.2014

Hallo nochmal, bemühe mich schon länger, herauszufinden, wo die Firma Biovea ihren Firmensitz hat und wo die Produkte und von wem produziert werden. Hat jemand einen Tipp? Gruß, Ursula

Gefällt Mir Button
7 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Diane L.
Beiträge: 57
Angemeldet am: 01.02.2012
Veröffentlicht am: 12.06.2014

Hallo Claudia, sooo, die Creme ist bestellt. Ein neuer Zyklus beginnt gerade, so dass ich in ca. 2 Wochen starte. Wie lange dauert es in etwa, bis man etwas merkt? Ich muß dazu sagen, dass ich schon seit vielen Monaten jetzt Mönchspfeffer nehme und damit schon ganz gute Erfahrungen mache. Alle Symptome sind schwächer, aber noch nicht weg. Hatte auch die Schilddrüse im Verdacht (Unterfunktion seit weit über 20 Jahren), aber auch die war es nicht. Der Tipp mit den Augen ist auch nicht schlecht. Manche reiben sich auch die Brust ein...:-)) Viele Grüße, Diane

Gefällt Mir Button
14 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Claudia K.
Beiträge: 73
Angemeldet am: 06.03.2011
Veröffentlicht am: 30.05.2014

Hallo Diane, Nein ich habe meinen Progesteronwert bevor ich die Creme genommen habe nicht bestimmen lassen. Nachdem ich das Buch gelesen habe war alles total eindeutig. Allerdings habe ich nach ca. 9 Monaten regelmäßigem eincremen meinen Vitamin D Spiegel im Labor bestimmen lassen und dabei mir gleichzeitig mal den Progesteronspiegel bestimmen lassen. Da war ein zyklusabhängig im Normbereich. Ich drücke dir die Daumen das es dir ganz bald besser geht. Ach ja, ein bisschen von der Creme unters Auge gerieben lässt die Fältchen ein bisschen verschwinden....... Viele Grüße Claudia

Gefällt Mir Button
3 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sternchen
Beiträge: 18
Angemeldet am: 27.09.2012
Veröffentlicht am: 28.05.2014

Bei mir waren auch Hitzewallungen und Stimmungsschwankungen Auslöser Hormone zu nehmen. Anfangs habe ich gynokadin gel 2 Hübe 2 Wochen lang und dazu Utrogest morgens und Abends je 100mg eingenommen. Dazwischen 1 Woche Pause. Da ich die Utrogest aber nicht so gut vertragen habe, bin ich auf die Progesteonceme umgestiegen. Hab sie mir in der Apotheke mit 3% Progesteron herstellen lassen. Dazu nehme ich nur noch 1 Hub Gynokadin Gel, würde das aber am liebsten ganz weglassen. Aber dann bekomme ich ganz hässlliche Aknepusteln im Gesicht. Die Progesteroncreme nehme ich Abends eine Linsengroße Menge auf den Arm. Grüssle Mery

Gefällt Mir Button
8 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Diane L.
Beiträge: 57
Angemeldet am: 01.02.2012
Veröffentlicht am: 28.05.2014

Hallo Claudia, vielen Dank für Deinen Bericht. Ich werde sie mir auch bestellen. Hast Du vorher Dein Progesteron gemessen und/oder wie oft kontrollierst Du? Ich bin 46 Jahre (im Herbst 47) und es ging letzten Sommer mit den Beschwerden los. Konnte mir so rein gar nichts erklären, hab es auf meine schon seit über 20 Jahren vorhandene Schilddrüsenunterfunktion geschoben. Aber das war es offensichtlich nicht nur. Gerade dieses Thema hängt ja auch eng mit Progesteron zusammen. Das Buch von Dr. Lee hab ich zwischenzeitlich (verschlungen). Ein super Buch! Ich war mir halt nur nicht sicher, ob gerade die Creme von Biovea gut ist. Hab leider keinen Arzt, der mir die von der Klosterapotheke angerührte verschreibt. Wie gesagt, vielen Dank noch mal - ich werde mich jetzt trauen:-)) ....und dann nach einiger Zeit berichten...viele LG, Diane

Gefällt Mir Button
7 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Claudia K.
Beiträge: 73
Angemeldet am: 06.03.2011
Veröffentlicht am: 27.05.2014

Oh, da muss ich mich auch kurz zu Wort melden. Das war für mich eine super Entscheidung diese Creme zu benutzen. Ich bestelle sie auch bei Biovea. Ein Hub hat 20 mg natürliches Progesteron. Ich bin jetzt 4 Monate vor meinem 50 Geburtstag. Zyklus noch vorhanden, vor etwa 1 1/2 Jahren plötzlich Beschwerden wie PMS, Stimmungsschwankungen und nachts eine fürchterliche Wärme unter der Bettdecke. Außerdem so 2-3 kg zuviel gewogen die mir einfach unerklärlich waren. Ich habe das Buch von Dr. Lee, natürliches Progesteron gelesen, die Creme bestellt und seitdem nie wieder aufgehört sie zu nehmen. Alle Symptome sind weg gegangen. Die 2-3 kg waren dann auf einmal so verschwunden wie sie gekommen sind. Allerdings bin ich auch eine fast tägliche Nüchternläuferin und ernähre mich low carb. Ein bisschen habe ich mit der Creme experimentiert. Anfänglich auch 2 Hübe am Tag genommen. Wie empfohlen auch mal ein paar Tage ausgesetzt. Das kannst du aber genau nachlesen. Trau dich, mir hat es sooooo gut getan und ich bin dankbar. Den Tipp dafür habe ich damals aus dem Forum hier bekommen. Ich schau gleich mal nach ob ich das noch finde. Alles Gute und berichte mal. Claudia

Gefällt Mir Button
10 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 16.05.2014

Ich habe sie zuerst benutzt nach schweren PMS Symptomen. Schien mir eine geeignete anfängliche Hilfe zu sein. Aber irgendwie kam mir das zu einseitig vor. Die Biovea Creme ist nur 1 Prozentig und daher zweifelten einige ihre Wirksamkeit an. Eine höher dosierte gibts aber nicht freiverkäuflich. Daher habe ich dann alle Hormone testen lassen und noch mehr Defizite festgestellt. Ich habe nämlich keinen Östrogenüberschuss und Progesteronmangel wie die meisten Frauen, sondern mir fehlte auch Östrogen. Die nun verschriebene Creme aus der Hormonapotheke hat auch nur ein Prozent, aber ich nehme noch 4 andere Hormoncremes dazu - und es geht mir schon viel besser.

Gefällt Mir Button
7 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Vera H.
Beiträge: 72
Angemeldet am: 24.04.2012
Veröffentlicht am: 16.05.2014

Benutze diese Creme seit reichlich 1 1/2 Jahren und kann nur Gutes sagen. Obwohl ich schon jahrelang keine Mens mehr habe, quälten mich Schweißausbrüche, Wassereinlagerungen und Gewichtszunahme immernoch. Alle Beschwerden weg. Nehme allerdings noch die Estriol-Creme von Biovea. LG Vera

Gefällt Mir Button
11 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Diane L.
Beiträge: 57
Angemeldet am: 01.02.2012
Veröffentlicht am: 15.05.2014

Gibt es hier Leserinnen/Schreiberinnen, die ebenfalls am Anfang der Wechseljahre stehen (Zyklus noch vorhanden, aber unregelmäßig) und die Biovea-Progesteroncreme ausprobiert haben? Eure Erfahrungen würden mich wegen eigener Problematik sehr interessieren. Viele LG, Diane

Gefällt Mir Button
7 Personen gefällt dieser Beitrag

17 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen