Proteinpulver-Temperaturbeständig?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Proteinpulver-Temperaturbeständig?

6 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: k.A. .
Beiträge: 706
Angemeldet am: 24.09.2002
Veröffentlicht am: 16.01.2009

Hallo Axel, danke für deine ausführliche Antwort - ist schlüssig erklärt und gut nachvollziehbar. Dann werde ich mir mal gleich überlegen wie ich das in die Praxis umsetzen könnte... Gruß Erich PS: Unter diesen Umständen könnten sich vielleicht die eher Kochkunst-bewanderten ein paar Verwendungsbeispiele ausdenken? Ich selber schaffe es nämlich nicht, mit Shakes auf Dauer den Proteinanteil der Ernährung markant zu erhöhen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 16.01.2009

Hallo Axel, vielen Dank für die sehr interessante und leicht verständliche Erklärung. Ich finde es immer begeisternd, wenn jemand sein Fachwissen der Allgemeinheit zugänglich macht. Weiter so! :-) LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 16.01.2009

Hallo Axel, ok, verstanden. Das ist wohl so, wie bei den KH (also Stärke, Zucker). Die können auch nur als einfache Zuckermoleküle die Darmwand passieren. Da nur Aminosäuren essentiell sind, ist es egal, ob ich Eiweiss koche, brate oder backe. Wenn ich also das Eiweisspulver solcherart behandle, gehen (zum Teil) nur die Vitamine drauf?!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: axel b.
Beiträge: 46
Angemeldet am: 20.11.2008
Veröffentlicht am: 15.01.2009

Hallo Erich, also ich versuch`s mal mit einer Antwort: Proteine, also Eiweiße, sind ja Riesen-Moleküle, bestehend aus vielen Peptidketten, die miteinander auf vielfältigste Weise verbunden sind (= Sekundärstruktur) und noch ganz charakteristisch gefaltet sind (=Tertiärstruktur). Dadurch kommt ja die ungeheure Vielfalt der Eiweiße zustande, obwohl sie aus `ner übersichtlichen Zahl von Grundbausteinen (= Aminosäuren) bestehen. Die Reihenfolge, in der die einzelnen Aminosäuren gekoppelt sind = Primärstruktur. Wenn ein Eiweiß (= Protein) denaturiert, werden nun seine Tertiär- und Sekundärstruktur verändert. Dadurch bekommt das denaturierte EW eine andere Konsistenz und könnte auch nicht mehr seine ursprüngliche Funktion ausführen. Die Primärstruktur und die einzelnen Bausteine werden bei Denaturierung nicht zerstört. Bei der Verdauung wird durch die eiweißverdauenden Verdauungsenzyme sowieso alles soweit zerlegt, bis nur noch die Aminosäuren einzeln vorliegen; also egal ob aus denaturiertem oder nativem Eiweiß. Also dürftest Du Dein Eiweiß-Pulver auch verarbeiten.(In dem Pulver liegen die Aminosäuren sicher auch nicht einzeln vor sondern als Peptide, d.h. mehrere oder viele Aminosäuren miteinander verbunden.) Weiß nicht, ob ich mich schlüssig ausgedrückt habe, bin ja auch nicht "unser" Doc. ... lg a.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 05.01.2009

Hallo Erich, da wirst du wahrscheinlich keine zufrieden stellende Antwort erhalten, weil halt niemand was weiß. Dass sich Eiweiß bei Hitze verändert kennen wir vom Ei. Inwieweit essentielle Aminosäuren davon betroffen sind? Keine Ahnung. Bei der Herstellung des WHEY-Eiweisses werden ja extra kalte Verfahren angewendet. Vielleicht wissen die Hersteller ja mehr?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: k.A. .
Beiträge: 706
Angemeldet am: 24.09.2002
Veröffentlicht am: 03.01.2009

Ich hätte mal eine grundsätzliche Frage, und zwar diese: Verändert sich Proteinpulver ab einer bestimmten (hohen) Temperatur derart, dass die Proteine nicht/oder schlechter für den Organismus verwertbar werden? Meiner Frage liegt die Überlegung zugrunde, ob es möglich ist, Proteinpulver auch zu z.B. selbstgebackenen Kuchen, Omeletts, Pfannkuchen etc. zuzugeben, um den Proteingehalt der Ernährung zu erhöhen, ohne sich ständig die nicht immer als "Leckerli" empfundenen Shakes einzuverleiben...? Sicher wird das Protein in Ei/Fisch/Fleisch beim Kochen auch denaturiert, aber ist das beim "künstlich" hergestellten Proteinpulver in gleicher Weise der Fall? Mag sich der Dr. Str. himself möglicherweise selber dahingehend äußern? - Das würde mich ganz besonders freuen, da mich Wissen mehr als Spekulationen interessieren würden... PS: Hoffentlich kommt mein Post nicht fälschlicherweise als Provokation rüber, -ich bin wirklich lediglich an einer fundierten Aussage interessiert!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

6 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen