Raynaud-Syndrom - Weißfingerkrankheit

8 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 371
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 25.05.2018
 

Hallo Zusammen,

 

vielen Dank für eure Tipps.

Ich reiche das mal weiter und geb euch Feedback sobald ich was weiss.

LG

Martin

Veröffentlicht von : Gundula K.
Beiträge: 55
Angemeldet am : 22.12.2016
Veröffentlicht am : 25.05.2018
 

Ich würde vielmehr eine konsequente "sportliche Betätigung" am Arbeitsplatz empfehlen. Auch der Chef / Selbstständige hat viel mehr davon, wenn sein Mitarbeiter / er selbst gesund ist.

 

Das sieht so aus: So oft wie möglich die Hände in Richtung Höhe/Seite/hinter den Rücken/Boden  strecken und Armbewegungen jeglicher Art machen. Nur so ist die strenge und abgewinkelte Arm-Hand-Haltung mit außerordentlich statischer Belastung durchbrechbar.

Da nützt es in keiner Weise, wenn ich 8 Stunden mehr oder weniger unbeweglich am Computer hocke und dann am Abend versuche, dies durch Laufen wieder gut zu machen.

Außerdem ist der Chef verpflichtet, nach 50 Minuten am Computer 10 Minuten Erholungspause zu gestatten. Habe ich mit meinen Bürokräften, die unentwegt medizinische Berichte per Kopfhörer am Computer schreiben mussten und dabei mehr oder weniger unbeweglich waren, gestatten müssen. Mir war es ein Bedürfnis, diese gesetzliche Vorschrift zu erfüllen, die Mitarbeiterinnen haben es meist nicht eingesehen.

 

Meine Meinung: Es ist die starre Körperhaltung, die diese Beschwerden (zeitverschoben) verursacht. Kein Jäger und Sammler hat diese Haltung beim Ausruhen über Stunden eingenommen!

 

In meiner Jugendzeit hatte ich vielfach unter dem Raynaud-Syndrom - Weißfingekrankheit zu leiden, besonders wenn es zum Bewegen außerhalb der Wohnung ging. Dies war sommers wie winters der Fall - außerordentlich schmerzhaft, wenn wieder Blut in die Finger kam.

Hat auch viel mit zuwenig Flüssigkeit (Wasser) im Körper zu tun - da wird der Körper sparsam in Bezug auf Versorgung der Extremitäten.

 

Gruß Gundula

Veröffentlicht von : Stefan W.
Beiträge: 251
Angemeldet am : 11.06.2013
Veröffentlicht am : 25.05.2018
 

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12099150

https://www.patrickholford.com/advice/how-to-lower-your-homocysteine-level

Trinkt er viel ungefilterten Kaffee (Espresso, Crema usw...)? Das hat bei mir Homocystein "erfolgreich" nach oben getrieben :(

TMG (Betain) hilft...

 

Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 1372
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 24.05.2018
 

Hallo Martin,

Programmierer? Also langes Sitzen und Tastaturbedienung mit angewinkelten Armen.
Hat er evtl. auch ein Problem in Richtung "Tennisarm", gelegentlich eingeschränkte Druchblutung/Kribbeln in den Armen?


Magnesium, Arginin, Citrullin und ggf. Handschuhe wäre auch meine erster Ansatz gewesen.
Da das aber ja keine wirkliche Besserung gebracht hat kämen evtl. noch Omega 3 (verbesserte Fließeigenschaften des Blutes) und Vitamin D und Bor (Modulierung des Calciumstoffwechsels) in Frage.

LG,
Thorsten

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 371
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 24.05.2018
 

Hallo Thorsten,

an den Händen. Er ist Programmierer. Der Effekt tritt wie gesagt hauptsächlich beim Laufen auf. So nach 20-30min.

Also wenn man schon richtig warm ist. Unabhängig von der Aussentemepratur und auch wenn er Handschuhe anzieht.

LG

Martin

Veröffentlicht von : Markus
Beiträge: 720
Angemeldet am : 25.07.2013
Veröffentlicht am : 23.05.2018
 

Hallo,

 

hier wurden mit Nachtkerzenöl in einer placebokontrollierten Studie Erfolge erzeilt.

https://www.researchgate.net/publication/19080242_Evening_primrose_oil_efamol_in_the_treatment_of_Raynaud%27s_phenomenon_A_double_blind_study

Etwa 2 Teelöffel am Tag...

Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 1372
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 23.05.2018
 

Hallo Martin,

wo hat denn dein Freund diese Symptomatik, Hände / Finger, Füße / Zehen?

LG,
Thorsten

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 371
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 23.05.2018
 

Hallo Zusammen,

hat von euch jemand damit schon Erfahrung gehabt?

Ein Freund von mir hat dieses Problem seit einiger Zeit. Tritt oft beim Laufen nach einiger Zeit auf.

Hab ihm schon Magnesium, Arginin und Citrullin empfohlen, aber auch nach einigen Wochen keine Veränderung.

Was kann man noch machen?

LG

Martin

8 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen