REANIMATION!!!!!

6 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Anika T.
Beiträge: 84
Angemeldet am: 02.01.2017
Veröffentlicht am: 15.03.2017
 

Genau das{#emotions_dlg.cool}

Veröffentlicht von: Reinhard S.
Beiträge: 198
Angemeldet am: 26.08.2015
Veröffentlicht am: 15.03.2017
 

Einem Verblichenen alles Gute wünschen (wohl auf seiner Reise über den Jordan). He He.{#emotions_dlg.cool}

Veröffentlicht von: Anika T.
Beiträge: 84
Angemeldet am: 02.01.2017
Veröffentlicht am: 15.03.2017
 

Dieser Mensch hat es nicht geschafft. Ich wünsche ihm alles Gute. Ich denke, es sollte so sein.

Ich möchte mit dieser Geschichte wachrütteln, sagen: Hey genieß Deinen Zeit, denn Sie ist begrenzt!!! Gehe verantwortlich mit Deinem Körper, Deinen Mitmenschen, der Welt um. Will heißen: sorge für gute Nahrung, nette Umgebung, gute Gedanken, Bewegung u Enstspannung. Umgib Dich mit Menschen die Dir gut tun. Wenn es Dir schlecht geht, schau, dass Du dich wieder hin bekommst. Übernehm auch dafür die volle Verantwortung u lass nicht Deinen Frust bei einem Freund ab, der nicht NEIN sagen kann. Du bist kein Opfer der Umstände. Setz dich auf Deinen Popo u finde kreative Lösungen. Die gibt es immer. Und danach geh rauß u FEIER das Leben{#emotions_dlg.cool}

Veröffentlicht von: Anika T.
Beiträge: 84
Angemeldet am: 02.01.2017
Veröffentlicht am: 14.03.2017
 

Fortsetzung folgt

Veröffentlicht von: Anika T.
Beiträge: 84
Angemeldet am: 02.01.2017
Veröffentlicht am: 14.03.2017
 

Heute Morgen auf meinee Laufrunde lag etwas am Wegrand. Ich konnte nicht genau erkennen was dort lag u wollte einfach weiterlaufen. Dann hörte ich ein weinen u konnte nicht weglaufen. Bin hin u dort hockte andere Joggerin über Mann der am Boden lag. Sein Fahrrad daneben. Der Mann war schon blau u atmete nicht mehr. Nebenbei mit Rettungssani telf u Herzdruckmass. Es war eine kurze Atmung zu hören. Dann wieder nichts mehr. Rettungswagen war schnell da. Nichts mehr zu machen. Plötzlich waren viele Gaffer zu sehen, wo doch vorher viele schnell weiter wollten. Ich bin dann nach Hause gesprintet. Hundi hinterher. Geranntgerannt! Erst angekommen merkte ich, wie fertig u zittrig ich war

Veröffentlicht von: Anika T.
Beiträge: 84
Angemeldet am: 02.01.2017
Veröffentlicht am: 14.03.2017
 

Manchmal frage ich mich, ob wir Menschen bescheuert sind. Wir regen uns den ganzen Tag mal mehr mal weniger über QUATSCH auf. Verdrängen dabei völlig, dass das Leben endlich ist und das wir alle am Abgrund, uns im freien Fall befinden. Der Eine ditscht mit 35 Jahren auf, während der Nächste bis 80 weiterfliegt.

Fortsetzung folgt

6 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen