Referenzwerte

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Referenzwerte

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Karl G.
Beiträge: 276
Angemeldet am: 14.08.2009
Veröffentlicht am: 08.02.2011

Hallo Rabea , jedes Labor hat etwas andere Referenzwerte.Das richtet sich danach , wie die Werte der untersuchten Proben im Schnitt ausfallen. Und das ist auch davon abhängig , von wem die Proben stammen...So wurde es mir mal erklärt. LG Karl

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rabea H.
Beiträge: 265
Angemeldet am: 15.02.2009
Veröffentlicht am: 07.02.2011

Hallo Michaela, so wie Markus schreibt; ich will nicht sagen, dass er alt ist, aber gesetzliches Pensionsalter trifft es recht gut. Naja aber Beruf kommt ja auch von Berufung ;-)) so hoffe ich, dass er noch lange seiner Berufung nachgeht und sich über das gesetzliche Pensionsalter hinaus für unsere Gesundheit interessiert ;-)) Schade nur, dass keiner auf meine Fragen antwortet, ich glaube meine Fragen sind zu speziell und ich muss damit echt zu Dr. Strunz fahren. Vielleicht hat aber doch jemand wenigstens eine Meinung oder Idee?!? Oder hat selbst mal ein Aminogramm gemacht und diese Referenzwerte mit denen von der drstrunz Seite verglichen. Eine grobe Orientierung würde mir ja schon helfen, oder ein Tip, wo ich noch andere finden kann. Vielen Dank und Grüssle Rabea

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 01.02.2011

..aufhören weil alt? ;-) ist ja im pensionsalter und wie man ja schon weiss geht es mit der physis dann rapide bergab :-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 31.01.2011

Hallo Rabea, warum sollte Dr. Strunz aufhören? LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rabea H.
Beiträge: 265
Angemeldet am: 15.02.2009
Veröffentlicht am: 30.01.2011

Hallo zusammen, ich habe endlich ein komplettes Aminogramm machen lassen - gar nicht so schlecht, Glycin und Prolin soll ich aufbessern. Jetzt stehen hier natürlich ganz andere Referenzwerte dabei, als die auf der Homepage. Diese scheinen auch schon ca. 8 bis 10 Jahre alt zu sein.... hmmm... Die Abweichungen schwanken leider nach oben und unten. Vielleicht veröffentlicht Dr. Strunz ja mal neue Werte, denn es hat sich sicher sehr viel getan und verändert in den letzten Jahren. Gerade beim Tryptophan gibt das Labor 34 - 90 mikromol/l und Dr. Strunz nur 37 - 56. Da wäre ich mit einem Wert von 56 ja schon gut dabei. Allerdings bei Arginin z. B. lt. Labor 30 - 140 und lt. Strunz 110 - 180, da habe ich 80. Lt. Labor mittlere Norm, lt. Strunz zu niedrig. Methionin lt. Labor 6-40, lt. Strunz 25-33. Ich habe 15. Selbt lt. Labor niedrig, sie haben es aber nicht zur Einnahme "verordnet". Die Aufnahme mancher Eiweiße wird ja auch durch andere beinflusst und bauen sich aus anderen usw... Ich hatte fast den ganzen Dezember ne ganze Menge MAP's gefuttert und war gleich Anfang Jan zur Blutanalyse. Wenn die MAP's jetzt wirklich so toll wirken, dann will ich gar nicht wissen, wie meine Werte ohne ausgesehen hätten. Es ist echt ganz schön kompliziert. Ich werde irgendwann schon noch genug Geld haben um eine Komplettanalyse beim Strunz selbst zu machen - ich hoffe nur immer er hört nicht so bald auf, damit ich es wenigstens ein mal schaffen kann ;-)) Ich glaube seine Analysen und Kenntnisse über das Zusammenspiel aller möglichen Werte ist einfach unbezahlbar. Naja ich nehme jetzt mal die beiden Aminos zusätzlich und schaue mal ob und was sich ändert. Viele Grüße Rabea

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen