Reizdarm

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Reizdarm

9 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Nadine F.
Beiträge: 67
Angemeldet am: 28.08.2009
Veröffentlicht am: 29.01.2013

Vielen Dank für eure Antworten! Mit welchen Eiweißpulvern habt ihr gute Erfahrungen gemacht?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Dr.Christiane S.
Beiträge: 49
Angemeldet am: 06.02.2012
Veröffentlicht am: 24.01.2013

Hallo Nadine, ich weiß nicht wo du angesiedelt bist,aber wenn du unweit von Hamburg wohnst,dann suche den Dr.Jörn Reckel in Ahrensburg auf,der klärt auch die immunologische Seite des Geschehens ab.Ist allerdings eine Privatpraxis.Der Einsatz wird sich lohnen. L.G.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karl Peter R.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 23.01.2013
Veröffentlicht am: 23.01.2013

Lies mal hier: Klaus-Dietrich Runow "Der Darm denkt mit" http://www.umweltmedizin.org/

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Peter B.
Beiträge: 118
Angemeldet am: 18.02.2012
Veröffentlicht am: 23.01.2013

Hallo Nadine, "..., sehr viel Hülsenfrüchte...". Die meisten Hülsenfrüchte enthalten Lektine (Anti-Nährstoffe). Ggf. solltest Du einen bestimmten Zeitraum komplett auf die Hülsenfrüchte (auch Erdnüsse gehören dazu) verzichten und schauen, ob es Dir so besser geht. Zum Thema Lektine empfehle ich Dir bspw. den folgenden Artikel auf der Ur-Geschmack-Seite: http://www.urgeschmack.de/lektine/ Viel Erfolg und viele Grüße Peter B.

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: torsten s.
Beiträge: 109
Angemeldet am: 12.11.2009
Veröffentlicht am: 23.01.2013

Reizdarm(ja ich bin Experte.... ;-D) hat viel mit kleinen Entzündungen im Darm zu tun. Wie bei Entzündungen vorzugehen ist, beschrieb der Doc zu Genüge. Tip von mir :Kohlehydrate, Milch, Milchzucker(auch denen in billigen EWpulvern)Obst und Gluten runter. Fleisch, Fisch und Gemüse gebraten/gekocht rauf. Rohkost anfangs viel, später bedingt runter... Glutamin wg Leaky Gut 2 El m/a. Probiotika in Massen. Die Bakterienart ist ggf. ausschlaggebend. Prob. Joghurt vom Discounter mit dem grossen L holen und in Joghurtmaschine 12 STunden verlängern. Wers kann, Int.Fasting. Viel Spass

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Nadine F.
Beiträge: 67
Angemeldet am: 28.08.2009
Veröffentlicht am: 22.01.2013

Die News von heute hören sich traumhaft an! Reizdarm hört sich immer so „mimosenhaft“ an, aber gesundheitlich hat das schlimmere Folgen als man denkt. Das hat mit Lebensqualität nichts mehr zu tun. @Aexa: Leben umkrempeln? Klar – bin ich sofort dabei! Hab ich allerdings schon oft versucht! Strunz Bücher hab ich rauf und runter gelesen. Umsetzung: Mangelhaft! Woran das liegt? Ich vertrage keine Eiweiße. Mittlerweile reagiere ich selbst auf Reisprotein mit heftigen allergischen Symptomen vom Soforttyp. Sojaprotein habe ich lange verwendet, habe allerdings Bedenken wegen Spätfolgen (v.a. Schilddrüse und Gedächtnis betreffend). Am besten geht wirklich das Pulver hier aus dem Shop. Ich spüre jedes Mal wie die „Power“ zurückkommt, das tut wirklich gut! Aber spätestens nach 3 Stunden streikt mein Darm. Was ich esse? Sehr viel Gemüse (meist gedünstet), viel Fisch, neuerdings wieder geringe Mengen Fleisch (Rind, Huhn), sehr viel Nüsse, sehr viel Hülsenfrüchte (außer Erbsen), viel Obst. Ab und an glutenfreies Getreide, Schokolade. MAP, Glutamin, jede Menge NEMs. Dennoch gefühlter starker Eiweißmangel!!! Fructoseintoleranz wurde per Atemtest ausgeschlossen, dennoch bekomme ich sofort Darmprobleme und „schwere Beine“ nach Obstkonsum. Und: Je schlimmer der Darm, desto schlimmer die Psyche – sprich: keine Power, keine Lust auf Sport, keine Konzentration, kein Schlaf… Ich bin euch weiterhin über jeden Tipp – auch bezüglich Eiweißpulvern – dankbar!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Diane L.
Beiträge: 57
Angemeldet am: 01.02.2012
Veröffentlicht am: 21.01.2013

Hallo Nadine, mir ist vor Jahren auch ein Reizdarm diagnostiziert worden ("Damit müssen Sie halt leben"). Bei mir funktioniert ganz klar eine kohlenhydratarme Ernährung bei ca. 70-75 g KH höchstens (ca. 6 BE). Weniger ist noch besser, aber ehrlich gesagt, ist mir dann persönlich die Obstmenge zu niedrig. Eine ordentliche Portion gute Fette ist dabei auch nicht zu verachten. Wenn ich mich daran halte, kann ich sogar ordentliche Mengen an Rohkost gut verdauen. Ich hoffe, das hilft - mehr dazu gerne.......:-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 21.01.2013

als allererstes den müll weglassen ;) nadine, wie immer, symptome beruhen auf mangel und fülle von xyz. also, sag, was du tust und wir sagen, welche kleinen schritte du gehen kannst. oder willst du dein leben von heute auf morgen umkrempeln? => strunz-bücher kaufen und umsetzen!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Nadine F.
Beiträge: 67
Angemeldet am: 28.08.2009
Veröffentlicht am: 20.01.2013

Hallo zusammen, ich benötige Tipps zum Thema Reizdarm. Was kann man tun? Welche Ernährungsform bringt Linderung (bitte mit konkreten Beispielen)? Danke!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

9 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen