Retropatellararthrose

5 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1812
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 25.12.2012
 

Hallo Gaby, Ana Maria Lajusticia Bergasa führt Arthrose auf Magnesium- Vit. C- und Eiweiss-mangel zurück.

Veröffentlicht von: Andreas S.
Beiträge: 53
Angemeldet am: 15.12.2012
Veröffentlicht am: 23.12.2012
 

Hallo Gaby, vor ca. 3 Jahren hatte ich Probleme mit dem rechten Knie, so dass ich lange Zeit gar nicht mehr richtig laufen konnte, Stiche und Knacksen im Gelenk - furchtbar! War dann bei mehreren Ärzten - half nichts. Durch Recherche bin ich dann auf einen Fachmann, einen Professor im Bliestalklinikum/Deutschland gestossen. Zu dem bin ich dann hin und nach eingehenden Untersuchungen verschiedenster Art, hat er mir zu einer 3-monatigen Kur, bestehend aus Kollagen, Lachsöl, Teufelskralle und Dona S geraten. Eine Besserung trat nach ca. 2-3 Wochen ein, nach ca 6-8 Wochen war ich genesen. Begleitend habe ich noch versucht die Beinmuskulator etwas aufzubauen. Vielleicht hilft dir das weiter...

Veröffentlicht von: Karola S.
Beiträge: 157
Angemeldet am: 20.03.2011
Veröffentlicht am: 21.12.2012
 

Hallo Gaby, ich habe seit ca. 25 Jahren beidseitig Arthrose im Knie. Nichts hatte mir geholfen, bis ich nach langem Suchen einen Sportarzt fand, welcher mir klar machte, dass ich mir nur mit gezieltem Muskelaufbau helfen kann. Er hatte recht. Ein Jahr lang machte ich zuerst Krankengymnastik, zu Hause Trampolin, Fintnessstudio und dann traute ich mich wieder auf die Laufstrecke. Ich darf nur nicht aufhören Sport zu machen, was dazu führte, dass ich in meinen beiden Schwangerschaften je bis zur 30. Schwangerschaftswoche gelaufen bin und danach auch gleich wieder. Pausen kann ich mir nicht leisten, dann bekomme ich wieder Schmerzen. Aber das macht nichts, so bin ich für mein Sportpensum zusätzlich motiviert. Mein Rat: gezielt um das Knie Muskeln aufbauen und ruhig auch mit leichten Schmerzen laufen. Das ist ein Prozess und kann dauern, aber es hilft. lg Karola

Veröffentlicht von: Peter D.
Beiträge: 18
Angemeldet am: 09.12.2008
Veröffentlicht am: 21.12.2012
 

Hallo Gabi, Bei mir hatte man letztes Jahr Arthose 4 und 2 Grades im Knie festgestellt. Dann habe ich gemerkt, immer wenn ich ein bestimmtes Paar Schuhe anhatte, dann waren die Schmerzen größer. Also Schuhe in den Keller und wieder Die Einlagen in die Schuhe und schon wurde der Schmerz weniger. Heute bin ich schmerzfrei. Die Füße verändern sich imAlter und schon kommen Probleme im Knie. Gehe mal zu einem Orthopädischen Schuster, der scannt die Füße und kann dir sofort sagen, ob du einen Knick- oder Senkfuß hast. Dann ab zum Arzt Einlagen rein und schon kannst du wieder laufen. Schöne Feiertage und ein Gesundes Neues Jahr an Alle. Gruß Jutta

Veröffentlicht von: Gaby B.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 20.12.2012
Veröffentlicht am: 20.12.2012
 

Ich leide seit einem Jahr an einer röntgenol. diagn. Arthrose des li. Knies. Das re. fänge jetzt auch an. Konnte kaum noch laufen, Knie dick, Schmerzen im ganzen Bein. Immer wieder habe ich versucht nach längeren Pausen wieder zu laufen. Gestern ca. 25 Min. langsam gejoggt, heute wieder Schmerzen. Wer weiß Rat? Bin früher regelmäßig gelaufen, 2006 Marathon. Das Laufen fehlt mir und meinem Körper (keine Gewichtszunahme, aber Muskelabbau). Bin für jeden Rat dankbar. Gaby

5 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen