Rosazea/ periorale Dermatitis/ Neurodermitis

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Rosazea/ periorale Dermatitis/ Neurodermitis

7 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Andrea R.
Beiträge: 42
Angemeldet am: 26.10.2004
Veröffentlicht am: 13.06.2014

Hallo, kann Marions Tip nur bestätigen, auch bei mir wurde nach weglassen wirklich aller Cremes die Sache endlich besser. Auch kein wegschminken! Nach ca. 1 Woche war der Spuk vorbei. Viel Glück.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Diane L.
Beiträge: 57
Angemeldet am: 01.02.2012
Veröffentlicht am: 12.06.2014

Hallo Gretchen, ich nehme an, Du ernährst Dich schon nach Strunz? Wie genau??? LG, Diane

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion H.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 11.06.2014
Veröffentlicht am: 11.06.2014

Hallo leidensgenossin, die reihenfolge ist bei mir ähnlich. Immer neurodermitis, dann rosazea - und jetzt offenbar perioale dermitis. Das allerdings als eigendiagnose. Vom arzt verschrieben bekommen habe ich metrolotion; erst ging es der haut besser, aber seit tagen arbeitet die perioale in meinem gesicht. Nach einigen recherchen im internet lasse ich nun seit gestern sämtliche cremes weg, nur mit stiefmütterchentee getränkte Umschläge. Die angst war groß, dass jetzt die neurodermitis durchschlägt. Die haut schuppte und fühlte sich zunächst auch spröde an, doch im laufe der stunden regeneriert sie sich immer mehr. Man konnte quasi zugucken. Ich bin irre überrascht, das hatte mir bislang kein arzt geraten. Und ich war in meinem leben bei sehr, sehr vielen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gretchen B.
Beiträge: 89
Angemeldet am: 23.02.2012
Veröffentlicht am: 05.03.2014

Hallo Stefanie und Waltraud, ich habe schon einmal Milchprodukte für eine Weile weg gelassen, hatte leider keine Auswirkung auf meine Haut. Aber danke trotzdem für den Hinweis! LG Gretchen

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Stefanie P.
Beiträge: 221
Angemeldet am: 04.03.2010
Veröffentlicht am: 03.03.2014

Hallo Gretchen, Bei mir hilft die Solecreme (gibt es beim Discounter), bei meinem Sohn Bepanthen. Bei beiden außerdem möglichst wenig baden oder duschen und wenn dann nur mit Wasser und Basenpulver. Kein Joghurt und Quark essen und keine Milch trinken. Quark wenn dann nur auf die Haut :-) Gute Besserung! Stefanie

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Waltraud
Beiträge: 42
Angemeldet am: 29.03.2002
Veröffentlicht am: 03.03.2014

Wie sieht es denn mit Milchprodukten aus? Nimmst du da welche zu dir? Denn Milch ist sehr häufig der Auslöser für Hautprobleme, weiß aber nicht warum.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gretchen B.
Beiträge: 89
Angemeldet am: 23.02.2012
Veröffentlicht am: 02.03.2014

Hallo Ihr Lieben, die oben genannten Hautkrankheiten begleiten mich nun seit Jahren, angefangen mit Neurodermitis in meiner Kindheit und wahrscheinlich zu viel Kortisonsalbe bin ich nun nach einer abgeklungenen perioralen Dermatitis schließlich bei Rosazea angelangt. Es nervt mich mittlerweile sehr. Mein Zinkspeicher ist voll, Vitamin D fülle ich noch auf. Stress puffere ich so gut es geht mit laufen ab. Ansonsten nehme ich Omega 3, Magnesium(900mg/d), Vit C(2g/d). Aber seit ein paar Tagen blühe ich regelrecht auf. Habt Ihr Tipps und Ideen? Ich würde mich sehr darüber freuen! Viele Grüße, Gretchen

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag

7 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen