runter mit den Pfunden

  Sie haben  Lesezeichen
Thema runter mit den Pfunden

7 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Heike B.
Beiträge: 6
Angemeldet am: 30.07.2003
Veröffentlicht am: 25.08.2003

Liebe Claudia, bei mir geht das mit dem Abnehmen auch nur mühsam voran: 5 kg in 12 Wochen. Zwischendurch hatte ich das Gefühl, die Anzeige auf meiner Waage ist aufgeklebt - es rührte sich nichts. Das Abnehmen habe ich mir als langfristiges Ziel gesetzt, wichtiger ist mit vor allem die Fitness und die gute Laune nach dem Walken. Nur nicht aufgeben, die Pfunde waren ja auch nicht in ein paar Wochen drauf. Weiterhin viel Erfolg und viele Grüße - Heike

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike B.
Beiträge: 6
Angemeldet am: 30.07.2003
Veröffentlicht am: 25.08.2003

Liebe Claudia, bei mir geht das mit dem Abnehmen auch nur mühsam voran: 5 kg in 12 Wochen. Zwischendurch hatte ich das Gefühl, die Anzeige auf meiner Waage ist aufgeklebt - es rührte sich nichts. Das Abnehmen habe ich mir als langfristiges Ziel gesetzt, wichtiger ist mit vor allem die Fitness und die gute Laune nach dem Walken. Nur nicht aufgeben, die Pfunde waren ja auch nicht in ein paar Wochen drauf. Weiterhin viel Erfolg und viele Grüße - Heike

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Boris K.
Beiträge: 6
Angemeldet am: 23.08.2003
Veröffentlicht am: 23.08.2003

Hallo Claudia, ich möchte mein Gewicht auch nach unten drücken. Bin mit 123,2kg (37% Fett) gestartet und nach 3 Wochen bin ich bei 114,2 (33% Fett). Nicht aufgeben, über kurz oder lang fallen die Pfunde. Mit dem errechneten Puls mache ich es so, dass ich beim joggen 4 Schläge darunter bleibe und danach walke, bis der Puls auf 135 Schläge gefallen ist, dann jogge ich wieder. So bleibt mein Puls unter dem täglich errechneten Grenzpuls. Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Gewicht verlieren. Ich glaube, dass man sich immer vor Augen führen sollte, dass das Gewicht auch nicht innerhalb einer Woche oder einem Monat um 10kg gestiegen ist und so ist es auch mit dem abnehmen, es dauert seine Zeit. Jedes Pfund ist ein Triumph!!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Claudia M.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 22.08.2003
Veröffentlicht am: 22.08.2003

Hallo Claudia, mir geht es aehnlich. Ich habe auch vor. ca 5 Wochen angefangen und meine Wage zeigt gerade mal 2 kg minus. Aber ich merke trotzdem, dass sich mein Koerper durch das Walken und die Ernaehrungsumstellung veraendert. Diese Woche passte sogar schon wieder eine Hose, die die letzten Monate nur so gerade eben zu ging. Von daher sage ich mir auch immer wieder -> langfristig denken. Mein grosses Endziel sind 20 kg weniger. Wenn ich das in einem Jahr geschafft habe, dann bin ich happy! Ich wuerde mich auch gerne mal austauschen, also wenn Du magst....Mail-Adresse 'monika_70@freenet.de' Gruss auch von einer Claudia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: René K.
Beiträge: 22
Angemeldet am: 11.07.2003
Veröffentlicht am: 22.08.2003

Hi Claudi, schau doch mal unter www.laufmedizin.de.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike H.
Beiträge: 27
Angemeldet am: 28.03.2003
Veröffentlicht am: 22.08.2003

Hallo Claudia, ja, ja, ich kenne das Problem. GIB NICHT AUF!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Obwoh ich gut 30 kg. abnehmen sollte, geht es bei mir nur langsam vorwärts. ABER: Inzwischen, nach 4-5 Monaten sind es 10 kg. Immerhin.... Nimm dir einfach das Abnehmen für einen langen Zeitraum, mind. 1 Jahr vor, wenn du die 2 Kg. nämlich mal mit 12 mal nimmst, bist du schon bei 24 (!!!!). Und selbst wenn es dann 'nur' 20 kg sind, das ist doch riesig viel oder? Betrachte es einfach auch als Ernährungsumstellung und mach vor allem weiter Sport. Ich habe in der ganzen Zeit 3% Fett abgenommen, andere nehmen auch mehr ab, aber du bist du und jeder Körper reagiert anders. Deshalb, nicht Kopf hängen lassen, weitermachen!!!!!! Viel Erfolg Heike

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Claudia M.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 21.08.2003
Veröffentlicht am: 21.08.2003

Hallo an alle ! Ich bin jetzt seit 4 Wochen dabei die Ernährung umzustellen und die Vorschläge im Buch 'Die Diät' umzusetzen. Ich habe mit der Vital Fett Burning Woche gestartet und danach auf Forever young Rezepte /Glyx-Diät Rezepte sowie viel Obst, Gemüse und Eiweiss Drinks umgestellt. Das Vitamineral nehme ich auch zu mir. Ich walke regelmässig, 5 x die Woche für 30-40 minuten und mit Pulsuhr. Meine Waage zeigt einen 'Erfolg' von minus 2 kg und minus 1% Fett. Bei den Beiträgen hier im Forum habe ich den Eindruck das ihr schneller Euer 'Fett' losgeworden seid. Ist das wirklich so ? Oder gibt es unter Euch auch so 'hartnäckige' Langsamabnehmer wie mich ? Beim Walken komme ich noch nicht auf den errechneten Grenzpuls (lt. Buch), dann müsste ich joggen und dann bin ich auch sofort drüber. Aber kann das 'schnellere' Abnehmen wirklich nur mit Erreichen des Grenzpulses stattfinden ? Es wurde hier oft empfohlen einen Laktattest machen zu lassen, ich bin mir darüber noch nicht schlüssig. Als ich in bei Runner´s Point mal diesbezüglich nachfragte ( die bieten das ja teilw. an) wurde mir gesagt das dieser Wert ja immer eine Art 'Tagesform' ist und wenn er heute errechnet wird, an einem 'guten Leistungstag' würde er morgen evtl. schon nicht mehr so ausfallen. Das klingt eigentlich nicht unlogisch, finde ich. Ich hoffe ich bekomme Antworten auf meine Fragen, vor allem wg. der langsamen Gewichtsabnahme. Da ich es mir fest vorgenommen habe von meinen überflüssigen Pfunden (1,60 m gross und (noch) 80 kg schwer) runterzukommen würde ich mich auch darüber freuen, mich mit 'Profis' sowie auch 'Anfängern' über E-mail ab und an auszutauschen um weiter am Ball zu bleiben und die Motivation nicht zu verlieren :o) Viele Grüße in die Runde.... Claudia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

7 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen