Säure-Basen-Balance

4 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Petra K.
Beiträge: 6
Angemeldet am: 17.07.2008
Veröffentlicht am: 28.08.2008
 

Hallo Birgit! Da hatte ich auch meine bedenken, aber mein Ph ist völlig ausgeglichen. der wassertip von Christian hilft und beim Eiweiß auf viel planzliches eiweiß achten. der eiweißdrink ist planzlich dann gibt es viele Tofuprodukte und Hülsenfrüchte helfen! Gruß Pe

Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1812
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 30.05.2008
 

ich glaube, der Urin-PH hat nur begrenzte Aussagekraft. Wenn der Urin sauer ist, heißt das ja nur, dass Säuren abgebaut werden, und das ist ja eigentlich in Ordnung. Ich jedenfalls fühle mich immer besonders wohl, wenn der Urin sauer ist (keine Ahnung warum). Seit Jahrzehnten versuche ich diesem ominösen Säure-Basenhaushalt auf den Grund zu gehen. Leider bisher ohne Erfolg. Sämtliche Heilpraktiker erzählen mir, dass ich übersäuert bin. Doch was heisst das. Für normale Ärzte exisitiert keine Übersäuerung (ausser man fängt bereits heftig zu atmen an um den PH-wert im Blut wieder in Ordnung zu bringen). Lt. Mineralienbuch von Strunz/Jopp wäre es Mineralienmangel. Mein Mineralienhaushalt (bis auf Zink) ist aber lt. Dr. Strunz ok. Was kann es noch sein?

Veröffentlicht von: Christian B.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 23.02.2004
Veröffentlicht am: 08.05.2008
 

Kauf dir mal ein Mineralwasser, welches einen hohen Hydrogencarbonatanteil hat. Heppinger extra hat wohl den höchsten (2400) aber auch Gerolsteiner still oder sprudel ist gut (1800). Ansonsten viel Gemüse.

Veröffentlicht von: Birgit E.
Beiträge: 9
Angemeldet am: 23.05.2002
Veröffentlicht am: 07.05.2008
 

Ich versuche mich seit längerer Zeit nach Strunz zu ernähren, d. h. viel Eiweiß (Quark, Eiweißdrinks), Obst, Gemüse, wenig Kohlenhydrate. Da mir auch ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt sehr wichtig ist, überprüfe ich meinen Urin mit ph-Streifen aus der Apotheke. Seit der überwiegend eiweißhaltigen Ernährung ist der Körper nun recht sauer, was ja nicht zur Unterstützung der Gesundheit dient. Wie bekomme ich meinen Körper trotz "Strunz-Ernährung" wieder in ein Gleichgewicht? Gruß, Birgit

4 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen