Scharfe Nüsse

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Scharfe Nüsse

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 23.12.2009

Etwas schade um die Vitamine, aber dennoch eine bessere Alternative zum üblichen Süßkram oder gebrannten Mandeln...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sandra C.
Beiträge: 445
Angemeldet am: 08.07.2009
Veröffentlicht am: 22.07.2009

Wenn ich Lust auf Nußgeschmack habe, dann kann ich mir doch eine kl. Handvoll davon nehmen. Pur, ohne Zucker und anderen Gewürzen. Ich denke, dass ist gesünder, zumal sich nicht nur Eiweiß bei Hitze verändert, sondern auch die Fette. Ersteinmal erhitzt in der Nuß, ist das Fett darin so gut, wie die 0,35 Euro Flasche Billigstöl vom Discounter. Ist so, als würdest Du das schöne Olivenöl in der Pfanne erhitzen...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 14.05.2009

Guter Witz … nicht zerstört … Das Protein verändert sich *definitiv* beim Backen. Wozu?! Nur, dass der Zucker karamelisiert? Lass sie doch so, wie sie sind: . originale Proteinstruktur . weniger Arbeit . weniger Stromverbrauch Im Übrigen sind Cashews idR immer erhitzt, ausser bei ganz wenigen Versendern, und schmecken leicht süsslich. Ansonsten schmecken sie nussig-frisch.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Dinah G.
Beiträge: 22
Angemeldet am: 18.05.2004
Veröffentlicht am: 30.04.2009

Wer ab und zu Lust auf einen anderen Nuss-Geschmack hat: 1 Eiweiss mit einem Esslöffel lauwarmem Wasser verquirlen darin 500 Gramm Nüsse (zB Mandeln und Cashew-Nüsse) gut wenden, in einem grossen Sieb abtropfen lassen 1 Esslöffel Vollrohrzucker 1 Teelöffel Cayennepfeffer 2 Teelöffel Kreuzkümmel 1 Teelöffel feines Meersalz in einem Plastikbeutel oder einer gut verschliessbaren Schüssel (Tupperware o.ä.) vermischen, die Nüsse dazugeben und solange schütteln, bis alle Nüsse mit der Gewürzmischung bedeckt sind. Auf einem Backblech (mit Backpapier belegt) auslegen und etwa 10-15 Minuten bei 225 Grad (Umluft) backen, dann den Backofen auf 200 Grad herunterschalten und noch einmal 5 Minuten backen (Dauer und Temperatur gut kontrollieren, da jeder Backofen anders ist, die Nüsse sollen schön braun, aber ja nicht schwarz werden!) Gut auskühlen lassen und in Vorratsdose umfüllen. Ich habe das Rezept mit einer Lebensmittelingenieurin besprochen. Nüsse enthalten vor allem Fett, Eiweiss und Mineralstoffe, die durch das Backen nicht zerstört werden. Die Vitamine allerdings werden durch das Backen verloren gehen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen