Schilddrüsenknoten

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Schilddrüsenknoten

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Andrea S.
Beiträge: 36
Angemeldet am: 10.01.2016
Veröffentlicht am: 05.02.2016

Liebe Silvia,liebe Regina

Danke,für Eure Antworten u Links !ch hab mich etwas blöd ausgedrückt,ich spürte die Knoten (lt US spüre ich nur einen,der 2te liegt gut )nur wenn ich auf der re.Seite liege-li.befinden sie sich.

Seit ein paar Tagen spüre ich sie auch im Stehen,beim Gehen,beim Arbeiten,eigentlich immer. Daher hatte ich geschrieben,mal mehr,mal weniger :-) Psych.gehts mir bestens,privat u auch beruflich.Herummassieren,geht gar nicht,da wird mir direkt schlecht u hab noch mehr das Gefühl.dass mir jemand in die Kehle drückt...

Habe einen Vit D Mangel,das weiss ich,Schilddrüsenhormone sind in Ordnung

Vielen Dank nochnal,euch Beiden !

L.G.Andrea

Gefällt Mir Button
3 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Regina R.
Beiträge: 23
Angemeldet am: 15.04.2015
Veröffentlicht am: 05.02.2016

Hallo Andrea, 

gleich vorweg, ich bin auch kein Arzt und habe quasi keine Ahnung. Für diese Mail habe ich auch nur meinen Kopf benutzt. Ich würde aber auch erstmal alles ausprobieren, bevor ich mich unters Messer legen würde.

Ich würde erstmal versuchen herauszufinden, warum diese Knoten überhaupt entstehen. Edubily hat mehrere ausführliche Artikel über die Schilddrüse, vielleicht steht da was dazu (http://edubily.de/?s=schilddr%C3%BCse). Wenn der Link nicht geht, auf die Seite, Blog auswählen und weiter unten links findet sich die Suchfunktion.

Wenn man weiß, was diese Knoten verursacht, kann man evtl. auch dagegen arbeiten. Ich gehe nicht davon aus, dass das einfach so passiert sondern könnte mir vorstellen, dass es auch mit einem Mangel an für die Schilddrüse notwendigen Nährstoffen (Eiweiß, Zink, Jod, Selen) einhergeht oder vielleicht auch einem Zuviel?!

 

Nun stelle ich mir diese Knoten vor, das ist doch abartiges Gewebe, oder? Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieses Gewebe mal auf die Speiseröhre drückt und mal nicht. Das würde ja bedeuteten, dass es sich deutlich ausdehnt und wieder zusammenzieht.

Ich habe selbst oft einen Kloß im Hals, eigentlich schon immer. Ich lag mal abends auf der Couch (in einer ungewöhnlichen Haltung) und auf einmal ist mein Hals eng geworden, einfach so. Das ist bis zum nächsten Morgen nicht weggegangen und in einer Intensität, die nicht mehr zu ignorieren war. Das war so unangenehm, dass ich mir sofortige Hilfe holen wollte, hab einfach mal gegoogelt und bin auf diese Seite gestoßen:

http://www.koerpertherapie-zentrum.de/behandelbare-beschwerden/hals/kloss-im-hals.html

Hier wird dieses Gefühl mit Muskelverspannung begründet und bei mir hatte es geholfen. Ich habe ein bißchen massiert und diese Übung gemacht und es wurde tatsächlich besser.

Ich würde an deiner Stelle testen, ob das enge Gefühl mit diesen Verspannungen zu tun hat. Es mag vielleicht unglaubwürdig klingen, aber es wäre einfach zu ärgerlich, wenn du dich wegen irgendwelcher Muskelverspannungen unters Messer legen würdest. Das könnte dir kurzfristig bei dem unangenehmen Gefühl helfen, die Knoten beseitigt das natürlich nicht.

 

Ansonsten könnte die Ursache auch psychologischer/seelischer Natur sein. Wenn man traurig wird und kurz vor dem Weinen ist, zieht sich der Hals ja auch zusammen. Das hat ja eigentlich erstmal keine physiologische Ursache sondern ist eine Körperreaktion, die direkt an die eigene Stimmung gekoppelt ist. Psychologisch wird dieser Kloß im Hals gerne mit "ich kriege einen Hals" oder "Unausgesprochenes runterschlucken" gleichgesetzt.

Wurde es vielleicht schlimmer seitdem du weißt, dass du zwei Knoten hast?

 

Und Silvias Empfehlung mit einem Arzt herauszufinden, wann es mal schlimmer mal besser ist, würde ich auch unterstreichen!

Ich würde dafür an deiner Stelle ein Tagebuch führen. Hier würde ich den Fokus auf das protokollieren der Aktivitäten (Familie, Sport, Arbeit, Hobby) und Stress/Entspannung setzten. Wie fühlt man sich von der Stimmung heute oder gab es Ärger auf der Arbeit. Das im Vergleich mit dem Druckgefühl im Hals. Vielleicht hilft es, wenn du dir das Druckgefühl, Stress, Entspannung, Stimmung in einer 5-stellige Skala beschreibst, um die Intensität besser zu beschreiben. Evtl. auch Ernährung und Nährstoffaufnahme, wobei ich mir nicht sicher bin, ob der Körper so schnell auf Nährstoffe in dem Fall reagiert. Mängel gleicht er ja erstmal aus und wenn er das nicht kann, wird das Auffüllen bestimmt auch nicht direkt zu spüren sein sondern eher langfristig in einem Zeitraum von Wochen.

Wenn du aber NEM bezüglich Schilddrüse gezielt ergänzt oder sonst irgendwas dramatisch änderst, würde ich das notieren um langfristig ablesen zu können, ob es geholfen hat oder nicht. Man täuscht sich doch häufig in seinem Zeitgefühl.

Ich wünsche dir viel Erfolg und hoffe für dich, dass keine OP nötig ist!

Viele Grüße, Regina

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Silvia P.
Beiträge: 59
Angemeldet am: 01.08.2015
Veröffentlicht am: 05.02.2016

Liebe Andrea,

 

vorausgeschickt: ich bin keine Ärztin und kann hier nur meine laienhafte Meinung mitteilen.

Du beschreibst, dass einer Deiner gutartigen Schilddrüsenknoten auf die Speiseröhre drückt, und zwar "mal mehr, mal weniger". Dieses "mal mehr, mal weniger" bietet eventuell einen Ansatzpunkt zur Abhilfe (ohne OP)? Denn es bedeutet ja, dass der Zustand veränderlich ist, was durchaus Anlass zu Hoffnung bietet. Du müsstest (mithilfe eines geeigneten, engagierten Arztes oder Alternativmediziners) herausfinden, was zu diesem "mal mehr, mal weniger" beiträgt, also wo die Ursache dafür liegt. Gelänge dies, könnte man eventuell auf den Knoten Einfluss nehmen in dem Sinn, dass man das "mal weniger" durch geeignete Maßnahmen fördert und dem "mal mehr" entgegen wirkt.

 

Das wäre so mein Denkansatz in dieser Geschichte.

Dieses Druckgefühl stelle ich mir extrem unangenehm vor. Ich wünsche Dir, dass Du bald eine Besserung erreichen kannst, und das eventuell auch ohne OP!

 

Liebe Grüße,

Silvia

 

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andrea S.
Beiträge: 36
Angemeldet am: 10.01.2016
Veröffentlicht am: 04.02.2016

Liebe Forumsmitglieder

Ich habe 2 gutartige Knoten an der Schilddrüse,wobei einer auf die Speiseröhre drückt,mal mehr mal weniger.Zurzeit ist es ganz schlimm,lt Arzt müsste ich operieren !Wenn ich fast nichts spüre,dann schiebe ich die OP ganz weit weg,drückt er aber ganz arg,wie zurzeit,dann werde ich mich wahrscheinlich operieren müssen,da ich das Gefühl habe,mich drückts die Luft weg.

Jetzt meine Frage,gibts da Alternativen,viell mit Vitaminen ? Seit 4 Wo esse ich keine KH u nehme NEM,walke oder laufe,täglich eine halbe Stunde.

Vielleicht hat jemand eine Idee,danke

L.G.Andrea

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen