Schilddrüsenunterfunktion - keine Gewichtsabnahme möglich?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Schilddrüsenunterfunktion - keine Gewichtsabnahme möglich?

8 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Johanna W.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 11.04.2003
Veröffentlicht am: 11.04.2003

Hallo, habe auch eine Schilddrüsenunterfunktion infolge der Autoimmunerkrankung Hashimotothyreoiditis und nehme ein Kombipräparat (T 3 und T 4), seitdem fällt es mir leichter abzunehmen und überhaupt in Gang zu kommen. Laut neuerer Erkenntnisse sollte man bei DIESER Erkrankung KEIN Jod zu sich nehmen. Lass doch mal abchecken, ob du vielleicht Antikörper hast. Sehr gute Infos bekommst du auf www.hashimotothyreoiditis.de. Viele Grüße, Johanna

Gefällt Mir Button
3 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Claudia S.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 09.12.2002
Veröffentlicht am: 09.12.2002

Hallo ich habe auch eine Schilddrüsen unterfunktion seit ca. 1 Jahr jogge ich täglich wodurch sich mein Essverhlten geändert hat und ich 35 kilo abgenommen habe. Die Unterfunktion bedeutet ja das der Stoffwechsel langsammer arbeitet allerdings nehme ich kein Jod sondern ein Kompipräperat was besser ist bei der Schilddrüsenunterfunktion. Es ist alsso möglich trotz dieser Erkrankung abzunehmen man muß nur wieder lernen auf seinen Körper und dessen Bedürfnisse zu hören. Dein Körper sagt dir schon worauf er Hunger hat. Meine Schilddrüsen krankheit hat sich gebessert ich muß jetzt nur noch 1/4 von der Dosierung nehmen die ich bekam bevor ich anfing zu joggen. Viel Erfolg Claudia

Gefällt Mir Button
4 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: gela A.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 08.12.2002
Veröffentlicht am: 08.12.2002

Hallo Torben, du musst auf jeden fall die unterfunktion ärztlich überwachen lassen. jodtabletten werden nicht ausreichen. in der regel muss man ein schilddrüsenhormon eingeben, damit der stoffwechsel wieder auf trab kommt. mit 19 hast du gute chancen auch mit der unterfunktion abzunehmen. ich bin bereits über vierzig und da ist es schon etwas schwieriger. lass es aber auf jeden fall vom arzt checken. gruß gela

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andrea R.
Beiträge: 38
Angemeldet am: 12.09.2002
Veröffentlicht am: 06.12.2002

Hallo Torben, ich leide auch unter einer Schilddrüsenunterfunktion. Ich nehme aber Tabletten Thyroxin (nicht nur Jod) dagegen. Somit ist meine Schildrüse inzwischen optimal eingestellt. Aber bis dahin war ein langer Weg, viele Arztbesuche und Blutabnahmen waren von Nöten. Außerdem habe ich während dieser Zeit 20 kg zugenommen. Aber jetzt zu dir. Bei einer Unterfunktion ist man müde, schlapp, keine Konzentration, trockene Haut .... Hast Du diese Symtome? Warum gibt der Arzt nur Jod? Sind vielleicht Deine Werte nur im unteren Bereich ? Du siehst, es sind noch viele Fragen offen. An sonsten kannst Du abnehmen, leider nicht so schnell wie andere, aber es funktioniert. Außerdem solltest Du Selen nehmen, das soll lt. Strunz gut für die Schilddrüse sein. Mit dem Sport solltest Du sofort beginnen, das kann nie schaden. Gruß Andrea

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Jutta T.
Beiträge: 166
Angemeldet am: 06.12.2002
Veröffentlicht am: 06.12.2002

Hallo Torben, wenn Du die Bücher von Dr. Strunz liest, werden Dir bestimmt ein paar nützliche Tips auffallen. Du solltest aber auf alle Fälle Selen einnehmen, täglich 200 µg, das braucht Deine Schilddrüse genauso wie Jodid Tabletten (auch hier 200 µg ). Gruss Jutta

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Claudia H.
Beiträge: 117
Angemeldet am: 01.01.2002
Veröffentlicht am: 05.12.2002

Hallo Torben, wichtig ist der Grund für Deine Schilddrüsenunterfunktion, denn sollte es sich um die Autoimmunkrankheit Hashimotothyreoiditis handeln, ist Jod für Dich schädlich. Auch solltest Du Deine ganauen SD-Werte (fT3, fT4, TSH, Antikörper) mit dem Laborbereich kennen, denn wenn Du in einer Unterfunktion bist, musst Du die fehlenden SD-Hormone durch ein Hormonpräparat ersetzen. Der TSH-Wert ist entgegen verbreiteter Ansicht vieler Hausärzte nicht aussagekräftig bei manchen SD-Krankheiten. Du solltest zu einem Endokrinologen gehen, der alle erforderlichen Untersuchungen etc. vornimmt. Gruss, Claudia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Jörg T.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 05.12.2002
Veröffentlicht am: 05.12.2002

Hallo Torben, bei wurde vor 4 Jahren Schilddrüsenunterfunktion festgestellt. Nach vielen verschiedenen und zahlreichen Arztbesuchen sowie Medikamenten, scheine ich nun das Richtige gefunden zu haben. Mit einer Ernährungsumstellung (viel Obst, Gemüse und weniger Fett) und einem Lauftraining von 2 - 3 Mal pro Woche von 45 - 60 Minuten, ist es mir nach gut 8 Monaten gelungen 20 Kilo abzunehmen. Bei einer Körpergröße von 1,86 liege ich jetzt bei 82-83 Kilo. Man kann also durch Bewegung einiges erreichen. Die Einstellung des Stoffwechsels bei Schilddrüsenunterfunktion ist nicht einfach ! Gruß Jörg

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Torben P.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 03.12.2002
Veröffentlicht am: 03.12.2002

Hallo erstmal, bin neu hier. Bin wahrscheinlich noch einer der Jüngeren hier, bin 19. Bei einer Größe von 178 wiege ich 86 Kilo. Das ist zwar noch nicht schlimmes Übergewicht, dennoch möchte ich um die 12 Kilo abspecken. Allerdings leide ich an einer Schilddrüsenunterfunktion, die es einem sehr schwer macht abzunehmen. Ich nehme dagegen Jod-Tabletten, weiß allerdings nicht, wie ich jetzt genauso gut abnehmen kann. Würde mich freuen, wenn sich einige von Euch dazu äußern würden. Gruß Torben

Gefällt Mir Button
3 Personen gefällt dieser Beitrag

8 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen