Schlafstörung seit Ernährungsumstellung

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Schlafstörung seit Ernährungsumstellung

10 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Heike W.
Beiträge: 12
Angemeldet am: 14.04.2015
Veröffentlicht am: 24.04.2015

Ich wollte mich noch mal melden :)

 

Ja gerade Bananen hab ich sehr vermisst... aber schließlich will ich ja noch weiter abenehmen. :) Und das merkte ich selbst, mit den geliebten Bananen spürte ich nichts von abnahme! :((  (mehr als 1 war es aber früh auch selten)

Seit einiger Zeit nehme ich jetzt jeden Abend eine Tryptophankapsel und schlafe wunderbar! :)) Mehr will und wollte ich ja nicht. :)

Ja frische Beeren esse ich auch gern. Und es dauert nicht mehr lange und die Gartenbeeren gehen los. Endlich! Das ist natürlich Vitamine und Bio in Frische, mehr geht nicht. :))

Ich bewege mich deutlich mehr als früher! Tägliches flottes Wandern gehört für mich mittlerweile dazu. Am Joggen arbeite ich noch. Auf Grund früherer schwerer Erkrankungen muss ich da Geduld haben. Darum hab ich ja auch Jahrelang keinen Sport gemacht. Kann ich also nur langsam steigern. 

Wenn ich dieses Jahr noch eine Konfektionsgröße schrumpfe wäre ich schon glücklich und zufrieden. Da ist in der letzten Zeit auch nichts mehr passiert. Vermutlich weil ich so ewig nicht wirklich gut geschlafen hab? 

@Nebennieren,

da war ich auch schon drüber gestolpert... werde ich wohl wenn das bei dernächsten Blutuntersuchung nicht dabei ist, selbst in Angriff nehmen. 

Nun würde ich mich mal über eine weitere Gewichtsabnahme freuen. :) Aber da muss ich sicher weiter Geduld haben. 

 

lg und vielen lieben Dank für die vielen tollen Antworten!

Heike :)

 

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Plebejer
Beiträge: 239
Angemeldet am: 24.06.2014
Veröffentlicht am: 18.04.2015

Ich sag mal nur etwas zum Schlafproblem. Da fehlt wohl Triptophan.? Kauf dir mal eine große Portion BANANEN und iss davon: spätnachmittags, eine bis zwei Stunden vor dem Schafengehen je eine (also 3 insgesamt). In aller Regel müßte das zum Durchschlaf führen, es sei denn, dass Du heftige Probleme wältzt.   

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 17.04.2015

Hallo Heike,

es könnte gut sein, daß deine Schlafprobleme von deinen Nebennieren herrühren. Hattest du dort vorher bereits unnbemerkte Probleme gehabt, könntest du diese mit NoCarb deutlich verstärkt haben. Stichwort: Nebenniereninsuffizienz und Kortisol.

 

Kortisol kannst du als Tageskurve im Speichel messen lassen, das kostet etwa 70 Euro und kann ggf. auch von dir bestellt, zu Hause gesammelt und direkt ins Labor eingeschickt werden, also ganz ohne Arzt. Für den Fall, dass du nicht Monate lang auf einen Termin beim Endo warten möchtest....

Mein Tipp: gehe auf 80-100 Gramm Carbs am Tag hoch (etwa aus Reis, Kartoffeln und Obst), nimm dazu 1 Gramm Vit C für deine Nebennieren und als Fix für die ersten Wochen nimm noch 2-3 mg Melatonin (gibt es etwa bei Rossmann oder Biovea) 1 Stunde vorm Schlafen ein.

 

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard B.
Beiträge: 41
Angemeldet am: 01.10.2013
Veröffentlicht am: 16.04.2015

Hallo Heike,

Ich würde nicht so dogmatisch sein. Ketose hin oder her. Die Beeinträchtigungen nach deiner Ernährungsumstellung sind doch erheblich.

Warum kasteist du dich so und machst dir das Leben unnötig schwer?

Wie bei Dr. Strunz und anderen nachzulesen, fördert Ausdauersport die somatische Intelligenz. Das ist ein ganz wichtiger Punkt wie ich meine.

Selbst der Obstsalat wurde von Dr. Strunz ja jüngst in einer seiner News gewissermaßen rehabilitiert, sofern man ausreichend Sport treibt.

Auch beim Sport gilt. Nicht überehrgeizig, sonst verkehren sich die positiven Wirkungen ins Gegenteil (wie ich bei mir selbst gerade erfahre). Also der größte Teil im GA1 Bereich. Ab und zu kann man ja ein bisschen "bolzen".

Warum isst du nicht naturbelassene Nahrungsmittel auf die du Appetit hast?

Wenn du Lust auf Tomaten, Bananen, gelbe Rüben und dgl hast, dann wird der Verzehr für dich nicht schädlich sein. Gerade Gemüse und Salate – natürlich am Besten bio - sollten die Basis einer gesunden Ernährung sein.

An deiner Stelle würde ich mit der unerquicklichen Kohlehydratzählerei aufhören.

Jetzt beginnt auch die Beerenzeit. Ruhig mal "zuschlagen" wenn dir danach ist.

Schau dir nochmal die Ernährungspyramide von Dr. Strunz an.


Apropos Tryptophan. Probiers mal mit dem alten Hausmittel. Milch (nicht  > 40 Grad) und Honig. Es müssen nicht immer Pillen sein.

Grüße

Reinhard

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike W.
Beiträge: 12
Angemeldet am: 14.04.2015
Veröffentlicht am: 15.04.2015

oh danke schön! 

Dachte schon mein Beitrag sei gar nicht gesendet wurden, weil er nirgends zu sehen war! 

 

@Zink,

nehme ich nur bis Mittags ein.... :) Das hab ich in einen klugen Buch gelesen. :) 

 

@Magnesium nehme ich immer abends... weil meine Erfahrung sagte, da kannst du prima schlafen. Leider klappte das nun auch nicht mehr. 

@fünf Nächte nicht geschlafen,

ist so korrekt. Ich sah auch grottenelend aus und stand recht seltsam auf meinen Füßen. vielleicht bin ich mal für 30 min. dazwischen weggedämmert...aber da ich mal auf die Toilette ging... auf die Uhr schaute, usw. weiß ich das da wach war. :o 

Allerdings konnte ich den Tag vergessen. Ich bin sogar mehrfach drauf angesprochen wurden, was ich gemacht hätte, weil ich so schlimm aussah. 

 

@Tryptophan,

hab ich erst gestern auf der Suche im Internet irgendwo gelesen.... und mir sofort in der Apotheke bestellt was ich auch heute kam. Ich werde es ausprobieren... und berichten. :)

 

@No Carb,

also kein oder ganz wenig Obst mehr! ist mir enorm schwergefallen! Was ich noch esse, ist Blattspinat, Feldsalat usw... in meinen grünen Smootie :) maximal eine Kiwi oder eine Erdbeere. 

Ab und an einen Kohlrabi, Rettich oder so... 

Keine Möhren, keine Tomaten und keine Bananen mehr. die vermisse ich allerdings schon. 

 

@neuerdings half noch nicht mal mehr ein heißes Bad! sonst konnte ich wenigstens danach immer schlafen...

 

Magnesiumchlorid ins Fußbad auf den Einfall bin ich noch nicht gekommen. Das kann ich auch mal noch ausprobieren. :)

Aber heute abend probiere ich die Tryptophan aus! :) Hoffe das isch danach wirklich einschlafen kann. Mehr will ich ja gar nicht. 

 

Danke noch mal! Morgen noch mal nachlesen....

 

lg Heike :)

 

 

 

 

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karin J.
Beiträge: 331
Angemeldet am: 05.02.2008
Veröffentlicht am: 15.04.2015

Ich benutze  seit ca. 10 Tagen Magnesiumchlorid. Damit mache ich jeden Tag ein Fußbad. Ein Teelöffel auf ca. 3-4 ltr. warmes Wasser geben und 30 Minuten Füße reinstellen. Wirkt wahre Wunder! Es wird zu 100 % vom Körper aufgenommen, es ist preiswert und hat keine Nebenwirkungen wie bei oraler Einnahme. Man kann es aber auch in entsprechender Verdünnung einnehmen bzw. betreffende Körperstellen damit einsprühen. Ich hätte nicht gedacht, daß es so eine Wirkung hat. Man schläft wie Dornröschen, erholsam, träumt schön, ist sehr entspannt, und es schmerzen keine Knochen bzw. Muskeln mehr. Magnesium ist für sehr viele Körperfunktionen unbedingt notwendig, und wenn man seinen Spiegel wieder ins Lot bringt, verschwinden auch sehr viele Symptome, bei denen man wirklich nicht dachte, daß es an einem Magnesium-Defizit liegen könnte.. Magnesiumchlorid sollte in keinem Haushalt mehr fehlen. Auch Natron und Heilerde sind alte Hausmittel, mit denen man so manche Weh-Wehchen beseitigen kann. LG Karin

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia K.
Beiträge: 247
Angemeldet am: 04.07.2010
Veröffentlicht am: 15.04.2015

Hallo Heike,

 

mal vorab:  Kein Mensch schafft es, fünf Nächte am Stück gar nicht zu schlafen und dann auch die Tage dazwischen wach zu sein. Du hast vielleicht kurze Schlafphasen gehabt, die Du nicht wahrgenommen hast als solche. Es kommt darauf an wie Du Dich fühlst. Nach so langer Zeit ohne Schlaf müsstest Du arbeitsunfähig sein. Warum gibst Du Dir nicht mal erst Zeit für die Umstellung? Schlaftabletten kannst Du weglassen, damit vergiftest Du Dich nur. Der Körper reguliert sich von alleine.Wenn ich sehr wenig Kohlenhydrate esse, schlafe ich auch weniger und bin total fit. Versuche es abends lieber mit Magnesium und Tryptophan.

 

Liebe Grüße

 

Julia

 

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andrea S.
Beiträge: 31
Angemeldet am: 19.06.2013
Veröffentlicht am: 14.04.2015

Kann es sein, dass Du abends Zink nimmst? Ist ja auch in einiges EW Pulvern und NEMs. Zink macht superwach, sollte man nicht abends nehmen

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Thorsten S.
Beiträge: 48
Angemeldet am: 28.02.2013
Veröffentlicht am: 14.04.2015

Hallo,

vielleicht eine Erklärung. Tryptophan als Eiweißbestandteil ist sehr wichtig u.a. Für die Schlafqualität (weg. Serotonin). Tryptophan gelangt meiner Information nach nur in das Gehirn über Insulin. D.h. keine bzw. kaum KHs bedeutet also, kaum Tryptophan im Gehirn und damit wenig Serotonin. Also schlechte Schlafqualität.

Warum überhaupt null KHs? Ich denke, daß Hr. Dr. Strunz immer no carbs fordert, da wir alle viel zu viele KHs zu uns nehmen. Wenn man 80% möchte, müssen 120% gefordert werden.

Vielleich einmal ausprobieren, welche Mindest-KH-Menge für persönliches Empfinden passend ist (und für entsprechende Schlafqualität sorgt).

Grüße

Thorsten

PS: Paßt die Glucosetoleranz? Oder empfindest Du nach längerem KH-Verzicht z.B. Appetit auf irgendetwas KH-haltiges? Dann einmal Zink, Chrom, Magnesium, Kalium, CoenzymQ10 sowie Carnitin checken lassen und ggf. anheben...

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike W.
Beiträge: 12
Angemeldet am: 14.04.2015
Veröffentlicht am: 14.04.2015

Seit ich meine Ernährung seit Anfang Januar komplett umgestellt hab und fast gar keine Kohlenhydrate mehr zu nehme, schlaf ich nachts so gut wie gar nicht mehr!

Ich hab zwischenzeitlich schon 5 Nächte am Stück gar nicht mehr geschlafen! 

Seit Januar behelfe ich mir mit "gute Nacht Tee" mit "Nerven und Schlaftee" und Baldriandragees bzw. Baldriantropfen... Meine Ärztin hat mir für den Notfall Schlaftabletten verschrieben. Die ersten paar Nächte hab ich sogar mit nur einer halben geschlafen. Danach widerholte sich die Schlaflosigkeit . 

Noch bis Dezember bin ich normal ins Bett und hab geschlafen wie ein Murmeltier. 

Was kann die Ursache sein? Blutwerte zwecks meiner Unterfunktion der Schilddrüse wird regelmäßig untersucht. 

Weitere Blutuntersuchung wird leider nicht angeboten, weil als "Blinduntersuchung" das ganze zu teuer wird. Jeder einzelne Blutwert kostet extra 30 Euro... das kann also schnell in die hunderte gehen.

Was kann die Ursache für diese Schlafstörung sein??? Seit dem nehme ich natürlich auch nicht weiter ab. Klar... ohne Nachtschlaf. Außerdem wie soll ich arbeitsfähig bleiben wenn die Schlaflosigkeit so schlaucht?? 

Hat diese Erfahrung auch jemand gemacht? Mit meinen weniger Kilos fühle ich mich zwar einfach toll, wenn ich auch noch nicht am Ziel angekommen bin. Aber der Weg über diesen ungewollten Schlafentzug finde ich zermürbend! 

Vielleicht kann mir ja jemand helfen....?

 

lg Heike :)

 

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

10 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen