Schleimbeutelentzündung chronisch

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Schleimbeutelentzündung chronisch

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Herbert W.
Beiträge: 54
Angemeldet am: 29.10.2010
Veröffentlicht am: 07.05.2011

Hallo, danke nochmal. Ein Springfinger schmerzt zwar nicht, es ist aber sehr unangenehm. Wenn man den Finger gebeugt hatte und wieder strecken will, bleibt er an einem Punkt hängen und springt dann als wenn er eine Sperre überwunden hat plötzlich auf. Dann merkt man erst, wie oft man diese Bewegung macht. Was man mit dem Hund machen kann, konnte mir kein Experte sagen. Er hat immer nur zu Anfang so an der Leine gezogen, unabhängig davon wie oft ich mit ihm täglich laufen oder spazieren war. Sonst, das muß ich zur Ehrenrettung sagen, ist er gelehrig und ok. Schließlich handelt es sich um einen preisgekrönten Trümmer und Flächensuchhund, der heute wieder eine Prüfung hat (Daumen drücken) Gruß Herbert

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Herbert W.
Beiträge: 54
Angemeldet am: 29.10.2010
Veröffentlicht am: 03.05.2011

Danke Karel und danke Jochen, für die sehr ausführlichen Antworten. Ich führe es bereits aus und es bringt erste Erfolge. Leider, das gehört sich nicht, kommt meine Antwort etwas spät. Ich war im Umzugsstress und im NeuenAuftragsuchtrouble. Was mir beim Umzug am meisten ausmachte, war Abschied von meiner traumhaft schönen Laufstrecke in Bad Vilbel. Ich mache jetzt wieder täglich zwar nicht erschöpfend Krafttraining mit Hanteln, Gewichtsmanscheten und Eigengewichtsübungen wie Liegestütz. Man soll, habe ich gehört, Krafttraining nur alle zwei Tage machen, aber ich fühle mich danach einfach gut. Es rundet den Lauf, den folgenden Eiweissshake irgendwie ab. Zusätzlich lege ich so oft ich kann doch Eisbeutel auf die Schulter. Operieren lasse ich mich nur, wenn alles andere nichts bringt. Ja und die PC-Arbeit(!!), die einseitigen und dauernden Belastungen. Eigentlich sollte ich es wissen, hatte ich mir doch durch einen Hund, der wie bekloppt an der Leine gezogen hat, in kurzer Zeit einen Springfinger geholt. So etwas ist mir in meiner ganzen Laufbahn als Kletterer nicht passiert, obwohl die Finger da auch Belastungen ausgesetzt sind. Da ist es aber nicht eintönig. Herzliche Grüße

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 21.04.2011

hallo Herbert, viel PC Arbeit war bei mir vor Jahren die Ursache für eine böse, sehr schmerzhafte Schleimbeutelentzündung. Mit Krankengymnastik und bekommt man es aber wieder ganz weg. Ich habe mir außerdem angewöhnt, die Maus mit der linken Hand zu bedienen, um einseitige Belastung zu vermeiden. Sehr wichtig ist auch, darauf zu achten, dass Du hoch genug sitzt, um keinen ungünstigen Winkel beim Schreiben im Armgelenk einzunehmen. Also: Haltung korrigieren. Das Problem ist bei mir völlig verschwunden und bislang zum Glück nie wiedergekommen. Man kann aber nicht genug betonen, wie wichtig es ist jeden Tag ein paar Minuten (10-20 Min) zur Stärkung der Muskulatur einzuplanen (Krankengymnastik oder / und Krafttraining). Sonst holen Dich die Beschwerden wieder ein, denn eine geschwächte Schreibtischarbeiter-Muskulatur ist extrem anfällig für derartiges. Gute Besserung Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Herbert W.
Beiträge: 54
Angemeldet am: 29.10.2010
Veröffentlicht am: 20.04.2011

Hallo, ich hab seit geraumer Zeit eine Schleimbeutelentzündung in der rechten Schulter. So richtig hab ich keine Idee, wo das herkommt. Zuerst trat das morgends beim Wachwerden auf als ich den rechten Arm etwas sehr verdrehte um den Wecker auszumachen. Die PC-Arbeit könnte vielleicht auch eine Ursache sein. Oft schlafe ich auch mit der rechten Hand als Kopfkissenersatz. Schmerzen treten eigentlich bei Streckbewegungen des rechten Arms und bei plötzlichen Bewegungen auf. Die Schulter wurde geröntgt und mit Ultraschall untersucht. Die regelmäßigen Spritzen hätten laut Aussage des Orthopäden große Fortschritte gebracht. So richtig glücklich und beschwerdefrei bin ich aber nicht. Meine Fragen: Kann man die Behandlung unterstützen durch Kältepacks; durch Wärme-Kälte-Wechselanwendungen; Welche NEMS helfen gegen Entzündungen besonders. Die Beschwerden waren bereits vor meiner Umstellung der Ernährung auf Low-Carb. Vielleicht hat jemand Erfahrung. Bei der Gelegenheit Frohe Ostern. Herbert

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen