Schmerzen beim Laufen: Weitermachen oder Pausieren?

10 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 446
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 27.02.2018
 

Hallo Amedea,

 

ist das während dem Laufen das erste mal aufgetreten? Sieht man im Bereich der schmerzenden Stelle einen Bluterguss?

Ich hatte das auch verschiedene male. Bei mir wars aber definitiv ein Muskelfaserriss an der Oberschenkelunterseite.
Da war dann ein großer Bluterguss. Ein anderes mal wars in der Wade, da hat man nichts gesehen.

Wenn der Bewegungsschmerz Dich beim Laufen nicht wirklich stört, würd ich auch weiterlaufen.
Wenn Du allerdings in eiene Art Schohnhaltung/-bewegung gehst, würd ichs nicht laufen und das Ganze ausheilen lassen.

LG

Martin

Veröffentlicht von : Jean S.
Beiträge: 381
Angemeldet am : 12.03.2016
Veröffentlicht am : 26.02.2018
 

Hallo Ameda,

Du könntest in Erwägung ziehen dich von einem Sportmediziner checke zu lassen.
Ein starker ziehender Schmerz könnte auch auf einen Muskelfaserriss hindeuten, in dem
Fall wäre dann wirklich pausieren angesagt.

Liebe Grüße,

 

Jean

Veröffentlicht von : Pikachu P.
Beiträge: 4
Angemeldet am : 03.02.2018
Veröffentlicht am : 26.02.2018
 

Das hat jeder erlebt,der Sportlich aktiv ist.Einfach weiter trainieren.

Veröffentlicht von : T-Bone
Beiträge: 10
Angemeldet am : 02.01.2018
Veröffentlicht am : 11.01.2018
 

Ich habe mich auch fast ein Jahr mit dem vom Po zum Knie ziehenden Schmerz beim Laufen geplagt, bis ich endlich aktiv wurde.

Meine Internet-Recherche führte zum Piriformis-Syndrom:
Wenn der Piriformis kurz oder krampfhaft ist, kann er den Ischiasnerv komprimieren und Schmerzen und strahlende Symptome im Bein verursachen.

Dazu gibt es im Internet viele Übungen, die den Piriformis gezielt dehnen.

Am Effektivsten war bei mir die Mobilisierung mit einem 12cm Faszienball.

Ich habe folgende Übung fast täglich abends gemacht:
Mit der schmerzenden Pobacke auf den Ball setzen. Mit beiden Händen und Füßen am Boden abstützen.
Das schmerzende Bein über das Knie des anderen Beins legen, um die Piriformis "freizulegen".
Solange über den Ball rollen, bis man den Punkt des größten Schmerzes findet.
(Bei mir war der Punkt kurz vor dem seitlich herausragenden Hüftknochen.)
1 Minute in dieser Position verharren. Den Druck auf den Ball dabei gerne intensivieren. Es muss weh tun.
Nach 3 Wochen war ich schmerzfrei.

 

LG

Veröffentlicht von : Mario N.
Beiträge: 123
Angemeldet am : 22.09.2016
Veröffentlicht am : 11.01.2018
 

Da Du es als Schmerz vom Po in den hinteren Oberschenkel beschreibst, tippe ich mal auf den Ischiasnerv. Schmerzen bis auf die Vorderseite des Fußes? Habe/hatte momentan ähnliche Problem. Musst mal googeln, Periformis oder Bandscheibenvorfall als Ursache. Dehnung Periformis. Der kann auf den Nerv drücken. Bei mir wurde noch MRT der Lendenwirbelsäule gemacht.

Bei mir ist der Schmerz während des Trainings aber nicht schlimmer geworden.

 

Veröffentlicht von : Reinhard S.
Beiträge: 219
Angemeldet am : 26.08.2015
Veröffentlicht am : 10.01.2018
 

Ich ginge eher zu einem Sportarzt denn zu einem Orthopäden - die sind in der Regel nicht nur auf den Bewegungsapparat fokussiert wie Orthos, sondern haben eher eine diagnostische Gesamtsicht und einen erweiterten Blickwinkel.

Ziehende Schmerzen vom Gesässbereich hinten bis zum Knie runter könnten auch der Verlaufsbahn des Nervus ischiadicus entsprechen - Ischiasnerv. Könnte ein Kompressionssyndrom in der unteren Wirbelsäule, Lendenwirbelsäule, sein.

Veröffentlicht von : Amedea
Beiträge: 6
Angemeldet am : 09.05.2004
Veröffentlicht am : 10.01.2018
 

Herzlichen Dank, Thorsten und Nils! Ich war noch nicht beim Orthopäden, da es kein sehr starker Schmerz ist... auf der hinteren Seite des Oberschenkels, direkt unter dem Gesäss, mit einem Ziehen bis zum Gesäss und zur Kniekehle. Muss das wohl demnächst doch einmal untersuchen lassen, wenn es nicht von selbst aufhört (hoffen kann man immer)!

Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 1493
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 08.01.2018
 

"oberen Bereich des Oberschenkels"

Ich vermute mal an der Vorderseite. Dann könnte das auch der Hüftbeuger sein. Der kann gerne mal beim Laufen Probleme machen und schmerzen, zwicken, zwacken.

Als Tip würde ich vor dem Schlafengehen mal versuchen gezielt die Hüftbeuger und die vordere Oberschenkelmuskulatur aufzudehnen.
Wenn das hilft, wäre ein gezieltes Training von Gesäßmuskulatur und unterem Rückenstrecker angebracht.

LG,
Thorsten

 

Veröffentlicht von : Nils
Beiträge: 413
Angemeldet am : 30.11.2016
Veröffentlicht am : 08.01.2018
 

Der Hausarzt ist nicht der richtige Ansprechpartner, ich würde zum Orthopäden gehen, vor allem, wenn sich der Schmerz verstärkt beim Laufen, ist das ein schlechtes Zeichen.

Bei leichten Blessuren laufe ich einfach weiter, das hört dann von allein auf.

Ich hatte nur einmal eine leichte Achillessehnenreizung, da habe ich Pause gemacht mit dem Laufen.

Ein guter Orthopäde wird dir genau sagen, was du hast.

Veröffentlicht von : Amedea
Beiträge: 6
Angemeldet am : 09.05.2004
Veröffentlicht am : 08.01.2018
 

Hallo alle, mich würde interessieren, ob jemand das folgende Problem (und v.a. dessen Lösung!) kennt: ich habe seit einiger Zeit einen ziehenden Schmerz im oberen Bereich des Oberschenkels, der sich beim Laufen jeweils verstärkt. Der Hausarzt meinte (ohne eine Untersuchung durchzuführen), es handle sich ev. um eine leichte Verkrampfung des Muskels, und ich solle einfach weniger laufen. Hmmm - finde ich ja nicht so toll! gibt es ev. eine andere Lösung? Ich würde mich über Tips freuen - danke!

 

10 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen