Schmerzen in der Achillessehne

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Schmerzen in der Achillessehne

8 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 7
Angemeldet am: 10.11.2008
Veröffentlicht am: 05.08.2010

Update Achillessehne: Der Sehne gehts wieder gut! Manchmal zupft sie mich ein bißchen, dann wird halt noch mehr gedehnt! Dehnen bzw. "ausleiern", wie's der Doc empfiehlt scheint gut zu funktionieren. Außerdem nehme ich seit ca. 3 Wochen zu meinem täglichen Eiweißshake 1 EL Glutamin ein. Das scheint die Heilung/Regeneration zusätzlich zu unterstützen. Laufe seit dem 01. Juli fast nur noch draußen. Das Laufband wird nur bei sehr schlechtem Wetter oder wenig Zeit benutzt. Laufe inzwischen so 4-6 mal die Woche 6-10 km. Meistens Vor-/Mittelfuß, nur bergab auf Asphalt funktioniert der Fersenlauf bei mir irgendwie besser. 2. Schuhe: Nachdem es so aussieht, dass ich auch in Zukunft weiterlaufe, werde ich die nächsten Wochen mal in Schuhe, Kleidung, usw. investieren. 3. Motivation a.) seit dem ich laufe (15.5.10) habe ich nochmals ca. 3 kg abgenommen! b.) Strecken und Lauftagebuch pflege ich auf jogmap c.) Gegen den "Schweinehund" lese ich Laufbücher! d.) Die Vorfreude auf meinen Morgenlauf mache ich mir abends einfach vor dem Einschlafen. Einfach schonmal im Halbschlaf, in Gedanken laufen! Gruß Markus

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Jared N.
Beiträge: 28
Angemeldet am: 06.05.2010
Veröffentlicht am: 27.07.2010

1. Und, was macht die Sehne? 2. Mir ist eingefallen, dass ich das vor 5 Jahren auch schon mal hatte. Ich habe dann noch mal eine Analyse meines Laufstils machen lassen und mir dementsprechende Joggingschuhe gekauft. Danach wurde alles wieder gut. Vielleicht brauchst du auch neue Schuhe? Auch, wenn deine mal gut waren. Nach ein paar Jahren sind die durch und du brauchst neue. LG, Nomak

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 7
Angemeldet am: 10.11.2008
Veröffentlicht am: 20.06.2010

Vielen Dank für Eure Antworten! Ich habe am Samstag wieder mit laufen angefangen, Beschwerden sind zwar noch da, aber erträglich. Ich versuche mehrfach am Tag zu dehnen, nehme mehr Vitamin E und Arnika-Salbe scheint gut zu tun! Bin heute auch zum erstenmal mit Turnschuhen auf's Laufband (bisher Barfuß)und habe Vor/Mittelfuß und Fersenlauf abgewechselt. Vielleicht hab ich ja das Vor/Mittelfußlaufen für den Anfang übertrieben. Schau mer mal wie es weitergeht Gruß Markus

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 17.06.2010

Hallo Markus, ich schwör auf Diclofenac innerlich und Arnika als Salbe äußerlich (am besten dick in einem Verband über Nacht und mehrmals täglich tagsüber auftragen). Das wirkt Wunder. Ansonsten würde ich auch bei leichen Schmerzen laufen gehen, vor allem wegen der Durchblutung. Bei starken Beschwerden eine ein oder zweittägige Pause. lg Lisa

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Friedemann H.
Beiträge: 292
Angemeldet am: 26.10.2009
Veröffentlicht am: 15.06.2010

Hallo Markus, hatte auch schon allerhand Fuß- und Bein-Wehwehchen inkl. Achillissehne. Bei mir hiolft am besten - weiterlaufen. Nicht übertreiben. langsam und locker. Und irgendwann ist es wieder verschwunden.

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christel B.
Beiträge: 184
Angemeldet am: 12.10.2003
Veröffentlicht am: 14.06.2010

Hallo Markus, geh mal in "Beitrag suchen" und gib ein: Achillessehnenentzündung. findest Du 3 Beiträge. In dem vom 12.10.03 findest Du einen Beitrag von mir. Hilft Dir sicher weiter. Gruß Christel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Jared N.
Beiträge: 28
Angemeldet am: 06.05.2010
Veröffentlicht am: 12.06.2010

Hi, Markus. Hatte das Problem auch. Intensives Dehnen der Wadenmuskulatur mehrmals am Tag hat bei mir für Abhilfe geschaffen. Vielleicht hilft Dir das ja auch!? LG, Nomak

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 7
Angemeldet am: 10.11.2008
Veröffentlicht am: 11.06.2010

Ich Ernähre mich seit 2 Jahren nach "Strunz/No Carb" und bin damit sehr glücklich. Habe mich so von 100 kg auf 87 kg verschlankt (183 cm, 43 Jahre). Durch die ständige, wirklich sehr motivierende, Lektüre von Strunz’-Büchern und dem Blog auf dieser Website, habe ich vor 4 Wochen endlich angefangen zu laufen, das erste Mal in meinem Leben! Unfaßbar: ES MACHT TATSÄCHLICH SPASS!!! Ich laufe ca. 35 min. Vor-/Mittelfuß, bisher nur auf dem Laufband. Möchte aber ab diesem Wochenende endlich raus ins Grüne! Mein Problem ist, dass mir seit knapp einer Woche meine linke Achillessehne schmerzt/brennt/zieht. Ich habe heute nach 10 min. aufgehört zu laufen, weil es echt nicht mehr ging! Was empfehlt Ihr? Weiterlaufen, pausieren, wieder über die Ferse abrollen,…? Bin dankbar für gute Tipps von Euch Lauferfahrenen. Markus

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

8 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen