Schneller Laufen im Wettbewerb

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Schneller Laufen im Wettbewerb

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Stefan W.
Beiträge: 11
Angemeldet am: 28.08.2003
Veröffentlicht am: 18.09.2003

aber das kann ich doch auch erreichen, 10 km in ca.50 minuten, oder...? ich laufe seit paar monaten und brauche 50 minuten für 7 km...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Dirk K.
Beiträge: 80
Angemeldet am: 16.07.2003
Veröffentlicht am: 14.09.2003

hallo kurt, ein trainingsplan zur verbesserung deines lauftempos würde hier wohl wirklich den rahmen sprengen. nur ein paar schlagworte: bergaufsprints, bergabsprints, fahrtspiel, berg-sprunglauf, intervallläufe usw. ich empfehle dir ein gutes laufbuch oder die zeitschrift "runners world" (in der august- sowie septemberausgabe gab es etliche gute trainingsbeiträge zu deinem thema) deine ernährungsfragen beantwortet doc strunz in seinen büchern ausführlich... gruß dirk

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: christian e.
Beiträge: 23
Angemeldet am: 09.09.2003
Veröffentlicht am: 10.09.2003

Du schreibst leider überhaupt nichts über dein training. Vermutlich fehlt dir eine tempotrainingseinheit pro woche. Nur mit tempotraining wird man schneller. Wenn man jahr aus jahr ein immer im selben 'langsamen' tempo trainiert, weckt man nicht jene muskelbereiche, die für schnelles training notwendig sind. Also ein mal pro woche eine tempoeinheit. das kann sein Intervalltraining - also zum beispiel 2 min schnell - 2 min langsam - 2 min schnell.. und so weiter. jede woche ein bisschen steigern, bis man in summe der schnellen intervalle in etwa die gewünschte renndistanz erreicht hat. Geht auch spielerisch ohne zeitvorgabe; Wenn du das beherzigst wirst du schon bald deine rekorde brechen. Zur Ernährung: kurz vor dem wettkampf nurmehr etwas leicht verdauliches; eine banane oder ein kipferl; nichts mehr was schwer im magen liegt. Generell benötigst du bei intensivem training einen ausreichenden Kohlehydratanteil in der Ernährung. Lg christian

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: simona b.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 10.09.2003
Veröffentlicht am: 10.09.2003

Neue Antwort Ihre Antwort: Hallo Kurt! Ich heisse Simona und laufe 5 Jahre, seit März 2003 ebenfalls min. 10 km- oder 21km- Wettkämpfe.Meine Bestzeit ist 49:11/10km, im März waren es noch 54:.20,bin 41 Jahre. Ich habe das gleiche Problem, aber kenne die Lösung. Die heißt Intervallauf. Versuche 2x in der Woche in Deine Trainingseinheiten kurze Sprints einzubauen.Die gesamte Laufstrecke sollte ca bei 5 km ,also kürzer als sonst, liegen.Ab dem 2.km kannst Du z.B. auf 500m Strecke die ersten 200 m-300 m normal bis etwas schneller laufen und den Rest so schnell, wie Du nur kannst, dann wieder 500m bis 1 km ganz ruhig, damit Du auf Deine übliche Herzfrequenz kommst. Das kannst Du auf 5-6 km 2 x versuchen. Es hilft, man muss halt Geduld haben. Was die Ernährung angeht, es gilt immer noch daß Altbebewährte aus den Sport-Bibeln, mit Powerriegel und Banane kannst Du nichts Falsches machen, Toast mit Marmelade tut es auch. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Intervaltraining und schnelle Erfolge! Sportlichen Grüß Simona Von: simona bodensohn

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Kurt V.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 08.09.2003
Veröffentlicht am: 08.09.2003

Hallo, ich heisse Kurt, 183cm, 85Kg, 61 Jahre. Ich laufe seit 5-6 Jahren. Seit 2000 laufe ich Wettbewerbe , 10Km. 56M 40Sek war meine erste Zeit. In 2002 bin ich 52M50Sek gelaufen. Zur Zeit bin schlechter 55,0. Meine Frage wie werde ich schneller? Mit welchem Training und sollte ich das ganze mit gezielten Speisen unterstützen? Was sollte mann 3-4 Stunden vor dem Rennen essen?? Vielen Dank für euer Verständnis.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen