Schulessen

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Schulessen

13 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 12.02.2010

die Bioflavonoide sorgen für eine bessere EW Aufnahme, wurde mir erklärt, deshalb auch immer etwas von der weißen inneren Schale der Apfelsine oder Zitrone mitessen, also nicht ganz so "nackig" schälen;-)lg Heike

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 09.02.2010

Hallo Karel: darf ich nachfragen, weshalb " Taxofit Vitamin C 500 mit Bioflavonoide Depot" 1-2 mal am Tag? Würde Einfaches VitaminC-Pulver, aufgelöst in Tee und mehrfach am Tag eingenommen, insgesamt etwa 5 g; nicht ebenbürtig sein? ( Das nehme ich ......) Oder haben die Bioflavonoide eine derart große Bedeutung? Danke dir... Grüße Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 07.02.2010

Hi Julia, Dein Satz "deshalb habe ich einfach die kohlenhydrate (Brot,Nudeln,ZUcker etc) gestrichen .." ist bemeknswert treffend und beinhaltet wirklich alles wesentliche. Eiweßshakes sind meines Erachtes nicht zwingend, können aber das Leben bzw. gesunde Abnhehmen oder Gewichthalten einfacher machen. Auch über wenigesten eine gutes Mutlivitaminpräparat als Ergänzung lohnt es sich mal nach zudenken. 1 Gramm Vitamin C am Tag kann für das Immunsystem entscheidend sein. Ich bekomme einfach gar keine Erkältung mehr seit dem ich so Ergänze wie es es in dem Büchern steht. Fall es für Dich als Schülerin zu viel kostet. Würde ich wenigstens z.B. von Doppelherz A-Z Vitamine hinzunehmen und von Taxofit Vitamin C 500 mit Bioflavonoide Depot (1-2X am Tag). Das ist schon ganz ordenlich für den Anfang. Lies doch mal von Strunz das Vitaminbuch! Schöne Grüße Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gudrun W.
Beiträge: 110
Angemeldet am: 26.01.2010
Veröffentlicht am: 04.02.2010

Hallo Julia! Entschuldige, ich habe gar nicht gesehen, dass du mir geantwortet hast! Meine Söhne sind knapp 14 und 18. Mein Mann macht übrigens auch mit und unser Kühlschrank sieht echt momentan leergefegt aus, da wir alle die erste Stufe machen. Unser "Kleiner" macht ziemlich motiviert mit, da er auch die größeren Erfolge verbuchen kann, als der "Größere". Der widerum geht dann schonmal los und "sündigt", kauft sich halt irgend so´n Sch.... Abends essen die Jungs und mein Mann auch schon mal eine Mahlzeit mit Fleisch und Salat und eine Portion Nüsse. Eigentlich finde ich die Eiweiss-Shakes supereinfach, ich muss mich nicht um grosses Gekoche kümmern und es geht schnell, da ich momentan viel zu tun habe. Ab nächste Woche werden wir dann in die nächste Stufe wechseln, das heißt Mahlzeiten, Shakes und dann auch Sport. Ich werde den Jungs auf jeden Fall von dir berichten, allein das wird sie sicher schon motivieren. Vielen Dank Julia! Viele Grüsse Gudrun

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia G.
Beiträge: 26
Angemeldet am: 27.10.2009
Veröffentlicht am: 30.01.2010

Vielen Dank für euren Zuspruch, ich habe erst vor einem halben Jahr angefangen zu strunzen aber es hat sehr schnell Wirkung gezeigt Ja ich habe schon oft mit meinen Mitschülern gesprochen aber die meisten nehmen das Thema Ernährung überhaupt nicht ernst aber ich versuche in meinem Freundeskreis einige zur gesunden Ernährung zu bewegen. Es hat bisher leider nur mäßigen erfolg denn gesunde Ernährung ist für sie noch immer eine kohlenhydratreiche Kost mit wenig Fett. An meiner schule gibt es aber auch viele sehr sehr dünne Mädchen bei denen eine Essstörung sehr wahrscheinlich ist. Eigentlich wollte ich mit meinen schreiben nur den Eltern deutlich machen wie sehr die Unterstützung ihrerseits wichtig ist.. liebe Gudrun wie alt sind deinen Söhne? ich denke man kann nie früh genug auf die ernährung achten und ich wünschte ich hätte eine mutter die mich unterstützen würde dass wäre wesentlich einfacher für mich.. aber was ist deinem mann? will er nicht mitmachen? ich glaube gerade er hätte für deine söhne eine Vorbildsfunktion ich habe nie eiweißshakes benutzt das finde ich auf dauer zu kompliziert und errinnert mich an diäten und hungerkuren deshalb habe ich einfach die kohlenhydrate (Brot,Nudeln,ZUcker etc) gestrichen .. ich ernähre mich von obst und gemüse, fleisch, fisch und milchprodukten.. und nüssen außerdem trinke ich keinerlei säfte nur wasser .. und mache sport. Ich würde dir gerne helfen wenn du motivationstipps oder der gleichen brauchst. was das essen in der schule angeht ich habe mir in mein schließfach Essig und Öl gestellt und mache mir dann immer meinen mitgebrachten Salat an lg Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gudrun W.
Beiträge: 110
Angemeldet am: 26.01.2010
Veröffentlicht am: 28.01.2010

Hallo Julia! Wie alt warst du denn, als zu angefangen hast zu strunzen? Denn meine Söhne und auch wir Eltern haben zu viel Speck auf den Rippen. Aber nicht etwa wegen der schlechten Ernährung, denn wir waren jahrelang Vegetarier und haben nur biologosch hochwertig eingekauft. Wahrscheinlich war es die Kombination aus Kohlenhydraten und zu wenig Bewegung. Egal! Trotz Widersprüchen aus der Familie (zuviel Eiweiß ist schädlich usw.)habe ich jetzt mit meinen Söhnen angefangen zu strunzen. Und es geht uns gut. Wie hast du deine Ernährung umgestellt? Viele Grüße Gudrun

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 27.01.2010

Super Julia, am überzeugendsten ist es wohl immer selbst als gutes Beispiel zu fungieren. Lass Dich nicht abbringen von Deinem Weg. Vielleicht kannst Du ja in der Schule die neue Ernährungspyramide von Strunz aushängen und mal den Vorschlag anbringen, Obstsalat in der Cafeterie abzubieten oder frisch gepresste Säfte. Grüße M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christina D.
Beiträge: 8
Angemeldet am: 20.01.2008
Veröffentlicht am: 27.01.2010

Hallo Julia, ich kann nur sagen: respekt julia!!!! du bist wirklich erstaunlich. ich kämpfe auch täglich mit meinen kindern, um ihre ernährung umzustellen, muß aber behutsam vorgehen, um keine trotzhandlungen hervorzurufen. ich nähere mich mit langsamen schritten. mir graut allerdings, wenn die kinder in den höheren klassen mit dem junk-food in schulen konfrontiert werden und mein lunchpaket womöglich dafür wegschmeißen. in unserem land wird für schule, schulernährung, schulausrüstung usw. kein geld eingeplant. das ist nicht rentabel, bringt eben keine direkte rendite...... könnte ich stundenlang draufloswettern, bringt nur nix. aber für dich julia: geh weiter deinen weg - du bist erst 16 und schon so verantwortungsbewusst: toll!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Maritta R.
Beiträge: 375
Angemeldet am: 20.01.2009
Veröffentlicht am: 27.01.2010

Hallo Julia, dein Beitrag passt zu dem Thema, das gestern in der TV-Sendung Frontal 21 kam. Das Programm der EU, an den Schulen kostenlos Obst anzubieten. Ich habe leider erst zu spät eingschaltet, aber soviel mitbekommen, dass es in Deutschland wieder an der Bürokratie und den für die auf Länderebene verteilten Kosten zusammenhängt. (2 Angestellte/Beamte für die Verwaltung - nee, nee, nee, die waren nicht da. Die haben alle wichtigere andere Dinge zu verwalten :( Außer im Saarland hat das in Deutschland noch keiner umgesetzt. Andere Staaten um uns herum schon. In der Statistik ging es auch um die immer dicker werdenden deutschen Kinder und Jugendlichen. Krankheiten vorprogrammiert. Auch das weiß man... und tut sich schwer. Im wahrsten Sinne des Wortes. Ich denke wirklich in Deutschland hast du nur eine Chance, wenn du in der eigenen Familie dafür sorgst, dass deine Kinder sich gesund ernähren. Bevor du da was an den Schulen erreichst, ist dein Kind draussen und deine Nerven im Eimer. Viele wissen ja nicht mal, was das ist: gesundes Essen. (siehe deine Eltern, auch ich habe da gelernt im Laufe meines Elterndaseins :) Fein, dass du es geschafft hast - erzähle möglichst vielen deinen Freunden davon, wie du das gemacht - auch ein Weg. lg Maritta

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 495
Angemeldet am: 27.04.2006
Veröffentlicht am: 27.01.2010

Hallo Julia, super was du schon geschafft hast. Weiter so. Fordere gesundes Essen an deiner Schule ein! Es ist dein gutes Recht vernünftig ernährt zu werden - da gibt es auch Verantwortung derjenigen, die für die Essensauswahl zuständig sind. Gehe zu den Schülervertretern, Elternvertretern und dann zur Schulleitung. Am besten zusammen mit anderen Schülern, die genauso denken wie du. Gibt es eine Schülerzeitung? (Die sind immer für Berichte dankbar, so könnte man das Thema an alle ranbringen). Vielleicht machst du dir vor den Gesprächen mit den Verantwortlichen ein paar Notizen darüber oder formulierst es schon gleich schriftlich aus, dass du ihnen was in die Hand drücken kannst. Versuche auch konkrete Vorschläge reinzubringen, was du dir unter gesundem Essen vorstellst - Rohkost, Obst, Eiweißhaltiges, Nüsse u.s.w. Ich wünsch dir viel Erfolg! Moni PS: In meinvz/studivz und bei Facebook gibts Strunz Fanclubs - dort kann man zeitnah diskutieren und da findest du sicher ein paar Leute, die dich mental oder mit Tipps unterstützen bei deinem Vorhaben.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfgang B.
Beiträge: 819
Angemeldet am: 09.12.2008
Veröffentlicht am: 27.01.2010

Das ist toll, weiter so. Mit freundlichem Gruß

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 27.01.2010

Hallo Julia, Respekt!!! Aber jetzt gehts weiter. Lass dich zur Schülersprecherin wählen und treibe dieses Thema an. Du wirst sehen, das ist nicht einfach. Aber egal wie weit du kommst, es ist eine Schule für das Leben.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia G.
Beiträge: 26
Angemeldet am: 27.10.2009
Veröffentlicht am: 26.01.2010

Hallo zusammen, ich bin 16 jahre und besuche die Oberstufe des Gymnasiums, es is erschreckend denn auch an meiner schule gibt es nicht mal obst zu kaufen. in der cafeteria gibt süßes oder pizza und dergleichen. Viele vor allem durch das neu eingeführte G8 haben allerdings bis 3 oder länger schule und kaufen sich massenweiße schlechte kohlenhydrate und viel viel zucker als Hauptnahrungsmittel! ich bin der Meinung das vor allem an Schule gesunde Ernährung nicht unter den Tisch gekehrt werden sollte und ich finde es unverantwortlich von den eltern die ihren kindern nichts richtiges zum Essen mitgeben! Vielleicht gibt es hier ja Eltern im Forum die dies lesen und denen kann ich nur sagen fordert gesundes Essen an Schulen. ich muss das nämlich tag für tag mit ansehen wie die vor allem 5 unde 6 klassen immer dicker werden und schlechter in der Schule werden ich selbst hatte auch jahrelang mit meinem gewicht zu kämpfen den meine Eltern interessieren sich für gesunde ernöhrung leider gar nich aber ich hab es geschafft mit den bücher von dr strunz und habe den teufelskreis durchbrochen! lg Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

13 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen