Schuppenflechte

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Schuppenflechte

12 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Moni B.
Beiträge: 51
Angemeldet am: 16.08.2013
Veröffentlicht am: 31.05.2016

Hallo zusammen,

ich habe schon seit meiner Kindheit die Schuppenflechte, mal mehr und mal weniger.

Nun habe ich im Rahmen einer Schwermetallausleitung Chlorellaalgen genommen und seitdem hat sich die Schuppenflechte verabschiedet.

Inzwischen wurde die Ausleitung beendet und ich habe mit den Algen aufgehört. Und prompt ist die Schuppenflechte wieder da.

Was ist an den Algen so besonders, dass die Schuppenflechte verschwindet? Habt Ihr Ideen?

LG

 

 

 

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: marketto
Beiträge: 1
Angemeldet am: 31.05.2016
Veröffentlicht am: 31.05.2016

In kalten Jahreszeiten habe ich immer eine Schuppenflechte am rechten Ellenbogen. Die juckt stark. Cortisonhaltige Salben helfen wirklich gut, aber lange kann ich diese nicht anwenden wegen Ausschlag. Natürliche Alternativen helfen nicht so schnell , aber auf Dauer ist diese Creme einfach eine Rettung für mich.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michael F.
Beiträge: 28
Angemeldet am: 30.06.2011
Veröffentlicht am: 22.01.2015

Hi, habe selbst immer leichte Schuppenflechte, vor allem im Winter. Dieses Jahr bewusst tägl. 4 Esslöffel Fischöl, 2 Esslöffel Leinöl und 1 Esslöffel Boretschöl. Vor allem die Gamma-Linolensäure, des Borretschöls, unterstützt eine gesunde Haut (zumindest bei mir). Keine Hautprobleme mehr.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Achim L.
Beiträge: 44
Angemeldet am: 17.07.2013
Veröffentlicht am: 21.01.2015

Hall, vielen Dank für die Nachricht. Kann mir leider den Doc nicht leisten. Werde mal meinen Hausarzt fragen, ob er sowas machen kann und was es kostet.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: alexandra H.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 14.01.2015
Veröffentlicht am: 14.01.2015

Hi Achim, ich war beim Doc und habe meine Werte messen lassen, aufgrund seiner Empfehlung mit Zink u Selen neben einigen weiteren Dingen aufgefüllt und siehe da- ich erlebe den ersten Winter seit Jahren vollkommen! Frei von der Flechte. Es ist unglaublich. Messen lassen und individuell dosiert einnehmen!!!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Achim L.
Beiträge: 44
Angemeldet am: 17.07.2013
Veröffentlicht am: 13.01.2015

Welche Menge von den Stöffchen soll man denn nehmen, damit es auch bei 104 kg-Mensche hilft?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rainer S.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 22.02.2010
Veröffentlicht am: 17.11.2010

ob Rat aus dem Forum der richtige Weg ist? Der Schuss kann nach hinten los gehen. Schon bemerkenswert, dass sich hier jemand imstande fühlt einem Baby konkrete NEMs zu empfehlen ohne es zu kennen oder untersucht zu haben. Bitte Christel investiere in einen guten Arzt und fang nicht an jetzt blind Reinhards Ratschläge zu befolgen. Auf Zucker und Chemie zu verzichten ist aber nie verkehrt. von Herzen alles Gute für das Baby

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christian R.
Beiträge: 20
Angemeldet am: 16.11.2010
Veröffentlicht am: 16.11.2010

Hallo Christel, mein junge war deswegen im Krankenhaus. Es war schlimm ! Wir haben dann einen tip bekommen. BEFELKA Öl. Such mal bei tante bing od. google. Inzwischen haben wir die sache, denke ich gut im griff. Bei beginnender nd oder besser nach jedem duschen mit befelka öl einreiben. Und zusätzlich omega 3 kapseln. Wir wissen nicht ob´s das eine, das andere od. beides in konbination macht. Das ist uns aber auch egal !!! Hauptsache keine nd mehr. PS: Befelka ist ein HautÖl und von daher in jedem Alter anzuwenden :-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Oliver L.
Beiträge: 73
Angemeldet am: 16.09.2010
Veröffentlicht am: 16.09.2010

Hallo Christel Wie schon gesagt "Tschüss Stärke/Zucker..." Rechtsregulat äußerlich Keine Seifen/Gels oder so - am Besten Wascherde!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sabine.humer01
Beiträge: 127
Angemeldet am: 16.04.2010
Veröffentlicht am: 01.09.2010

Hallo Christel, ich habe den Doc darauf angesprochen - Zink bei seinem Sohn. Er sagte, so könne man das nicht sagen, nachdem alles andere passte, wäres es halt zum Schluss noch Zink gewesen. Ich habe Neurodermitis seit ca. 1 Jahr und habe das mit Silber gut in den Griff bekommen (ich trinke Silberwasser, wenn ich merke, dass ein Schub kommt). Klappt prima, aber ob das bei Babies empfehlenswert ist, weiss ich nicht. LG Sabine

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 30.08.2010

Hallo Christel, ja Zink, aber auch DHA und EPA. Und um Himmels willen stärkehaltige Nahrungsmittel weglassen. Das dürfte das Wichtigste sein. Das gilt übrigens auch für die Mutter. Blutwerte bei einem Baby zu messen bringt, glaube ich, nicht so viel. Bei denen ist der Wandel schneller als das Ergebnis da ist. Bei Babys liest man den Effekt von Maßnahmen besser an der Entwicklung ab.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christel B.
Beiträge: 184
Angemeldet am: 12.10.2003
Veröffentlicht am: 27.08.2010

Eine Bekannte leidet unter Psyoaris. Das 9 Monate alte Baby hat laut Auskunft der Ärzte eine beginnende Schuppenflechte. Sie reibt ihn (auf Anraten des Kinderarztes) mit Bebanthol, Bebanthen, Linola Salbe mehrmals täglich ein. Hilft im Moment, darf aber nie ausgesetzt werden, sonst... Könnte man hier mit Zink helfen? Der Doc hatte doch mal etwas geschrieben, dass er damit seinem Sohn helfen konnte. Und falls ja, welches Präparat? Welche Dosierung? Erst mal Blut messen lassen? Welche Werte ? Weiß jemand Rat? Danke in Voraus Christel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

12 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen