Schweinefleisch - Wildschweinfleisch - Rehfleisch

8 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 933
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 16.03.2017
 

Danke liebe Gundula ;-)

Aus Unsicherheit kann sich leider schnell eine Phobie entwickeln. Dagegen hilft nur Erkenntnis. Meine ist halt, die Mengenverhältnisse mal in brauchbare Relationen zu setzen. Da gebe ich gerne den Erklär-Bär {#emotions_dlg.smile}.

 

Issamaus, 16000Schritte und 500 ins Auto ein- und aussteigen hört sich nach einem sehr aktiven Tagesablauf an. Da geht locker noch ein Wildschein extra {#emotions_dlg.wink}
Was die momentanen Einschränkungen (Knie OP) betrifft, auch oberhalb von Knie und Hüfte gibt es reichlich Muskelen, die man Trainieren kann, um die körperliche Fitness aufrecht zu halten oder zu verbessern.
Wünsche gute Genesung.

 

LG,
Thorsten

Veröffentlicht von: Gundula K.
Beiträge: 305
Angemeldet am: 06.11.2016
Veröffentlicht am: 16.03.2017
 

Lieber Thorsten,  :-)

 

das hast Du wieder schön bildlich herüberbringen können. Unser aller Erklär-Bär.  ;-))

 

Jedoch:

Wenn man sich schon KH-arm ernährt, wo fängt man an, wo hört man auf? Das ist das Problem!

Man will nichts falsch machen und sich dann anhören müssen: Ja, hättste das und das weggelassen, nicht gemacht usw.

Deshalb kommen solche Fragen zustande, aus der Unsicherheit, nicht aus einer Phobie!

 

Lieben Gruß Gundula

Veröffentlicht von: Issamaus
Beiträge: 3
Angemeldet am: 15.03.2017
Veröffentlicht am: 16.03.2017
 

Danke für die Tipps. Werde ich mir zu Herzen nehmen.

Ich glaube aber nicht dass ich in eine KH Phobie rutsche.

Ich mag einfach nicht zu viel davon zu mir nehmen da ich aus gesundheitlichen Gründen zur Zeit nur Home trainer fahren kann ohne große Belastung ( Knie OP ) und somit meine übliche tägliche Bewegung ( 16000 Schritt und 500 Mal aus - und einsteigen ins Auto ) nicht machen kann..

Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 933
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 16.03.2017
 

0g KH in Fleisch (egal welchem) ist unrealistisch!

Fleisch ist Muskelgewebe und Muskelzellen enthalten Glykogen, ein Kohlenhydrat.
Oder glaubt tatsächlich irgend Jemand, dass die Tiere ketogen ernährt werden oder vor dem Schlachten eine intensive Trainingseinheit verpasst bekommen, um die muskulären Glykogenvorräte zu erschöpfen?

Wer sich Sorgen um <5gKH/100g (Wild)Fleisch macht, sollte sich lieber Sorgen über eine beginnende KH-Phobie machen.

Nur zur Erninnerung:
Ja, Kohlenhydrate sind nicht essentiell und zuviele schaden (zuviel von egal was ist schädlich). Glukose im Blut dagegen sehr wohl! So gar so sehr, dass der Körper sie im Bedarfsfall selber synthetisieren kann; 180-200g pro Tag bei einem Erwachsenen (blöder Weise vornehmlich aus Eiweiß). Diese Synthesearbeit (und damit erhöhten Eiweißbedarf) kann man dem Körper ersparen, wenn man geringe bis moderate Menge KH mit der Nahrung aufnimmt; sinnvoller Weise Glukose oder deren Abkommlinge (Stärke, Glykogen).

5gKH/100g Fleisch dürften auch für einen "Obelix" kein Problem sein. Der müsste schon einige Kg davon verzehren, um nennenswert KHs zu sich zu nehmen.
Wenn er dann noch ein paar Römer verhaut, steigt sein Gesamtenergieumsatz so weit, dass es auch mehrere ganze Wildschweine sein dürfen ;-)

LG,
Thorsten

Veröffentlicht von: Robert K.
Beiträge: 290
Angemeldet am: 14.01.2017
Veröffentlicht am: 15.03.2017
 

Wenn Du auf LowCarb umstellst und mehr Fleisch isst, dann solltest Du auf jeden Fall einen guten B-Komplex nehmen, damit Dein Stoffwechsel auch klar kommt. Insbesondere B6 ist enorm wichtig und wird mehr benötigt durch das mehr an Eiweiß! Aber keine Bs alleine, also einen guten B-Komplex! Sonst würde ich Dir davon abraten, auf LowCarb zu gehen.

Veröffentlicht von: Issamaus
Beiträge: 3
Angemeldet am: 15.03.2017
Veröffentlicht am: 15.03.2017
 

Danke für die Antwort.

Nein ich meine * echte*  wilde Wildschweine {#emotions_dlg.cool}.

Das könnte der Grund für die im Internet verschieden angegebenen Werte sein. Hab inzwischen viel rumgesucht und meistens wird wilde Sau mit 0,0 KH gefunden.

Danke für den Gedankenanstoß. An Gatterschweine hatte ich gar nicht gedacht. Thema hat sich somit erledigt. Ich werde weiterhin wie Obelix mit Freuden meine wilden Schweine essen.{#emotions_dlg.wink}

Veröffentlicht von: Gundula K.
Beiträge: 305
Angemeldet am: 06.11.2016
Veröffentlicht am: 15.03.2017
 

Liebe Issamaus,  :-)

 

es kommt ganz darauf an, womit die Tiere gefüttert werden.

 

Frage doch Deine Quelle, was

a) das Hausschwein

b) das Wildschwein

 

zu fressen bekommt.

Ich gehe davon aus, dass es kein "echtes" Wildschwein, sondern ein im Gatter (Umzäunung) gehaltenes Wildschwein ist.

 

Anderes Beispiel:

Unser Fleischer nebenan bekommt Rinder von einem Bauer geliefert, der Stallbesichtungen macht. Natürlich habe ich mir die Haltungsbedingungen angeschaut. Kein Bio-Bauer, nur als Hinweis.

Die Haltung ist o.k., die Tiere können frei herumlaufen, kein Spaltboden.

Aber: Das Futter ist nicht o.k., viel Getreide, wenig Gras/Heu ...

 

Und genau das meine ich, wenn ich Dir empfehle, das Futter beider Schweinearten in Erfahrung zu bringen.

 

Lieben Gruß Gundula

Veröffentlicht von: Issamaus
Beiträge: 3
Angemeldet am: 15.03.2017
Veröffentlicht am: 15.03.2017
 

Hallo, ich bin sowohl im Forum neu als auch in Low carb. Ich bin über zwei Bücher von Dr.  Strunz hierhergekommen und das Prinzip low carp leuchtet mir total ein. Ich möchte es auch durchzuführen aber ohne großen Stress zwecks NEM oder sonstige Zusätze. Bitte steinigt mich nicht gleich {#emotions_dlg.cool} .

Wie gesagt ich lese mich erst ein. Insbesondere die nötige Eiweiß Menge zu erreichen ohne viel KH ist gerade ein wichtiges Thema.

In seinen Büchern schreibt Dr. Strunz Wildfleisch ist Hausfleisch ( ich weiß blöde Umschreibung ) vorzuziehen.

Da ich an der Quelle mit Wildfleisch bin habe ich mich natürlich sehr darüber gefreut und die Fleischsorten die ich hauptsächlich beziehe verglichen:

Schweinefleisch mager 100 g

0,0g KH, 21g EW, 6g Fett

 

Wildschweinfleisch 100g

4,2g KH, 21,1g EW, 7g Fett

 

Rehfleisch 100g

0,0g KH, 29,3EW, 

Reh also kein Thema. Aber die beiden anderen.....

Soll ich Hausschwein essen ohne KH ? Und das angeblich gesunde Wildschwein links liegen lassen? {#emotions_dlg.undecided} Wäre schade da ich wie Obelix bin {#emotions_dlg.laughing}

Kann mir da jemand weiterhelfen und hat eine Erklärung für mich?

DANKE!!!

 

8 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen