Schwindel als Nebenwirkung von NEM?

3 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Macula
Beiträge: 15
Angemeldet am: 16.03.2017
Veröffentlicht am: 02.09.2017
 

Na, ja, da der Wert im guten mittleren Bereich ist und Sommer war. Calzium war bisher immer OK. Im Herbst muss ich dann mal wieder messen und unter Umständen anpasssen.

Veröffentlicht von: Jutta S.
Beiträge: 36
Angemeldet am: 12.08.2010
Veröffentlicht am: 02.09.2017
 

Alle 10Tage 40.000i.E. ist ein bisschen wenig Vit.D. Man rechnet zur Erhaltung für je 12kg Körpergewicht 1.000i.E. . Wie ist Dein Calciumwert? Bei Caciummangel kann es bei plötzlichem Aufstehen zu Schwindelgefühlen kommen.

Veröffentlicht von: Macula
Beiträge: 15
Angemeldet am: 16.03.2017
Veröffentlicht am: 02.09.2017
 

Hallo!

Ich habe in letzter Zeit häufiger mit Schwindel (im Bett) bzw. leichten Gleichgewichtsstörungen nach dem Aufstehen zu tun. Das ist nicht so extrem, dass mir übel wird und sich alles dreht, sondern ein, wie soll ich es beschreiben unsicheres, schwammiges Gefühl besonders nach dem Aufstehen und am Vormittag.

Blutdruck ist nicht zu niedrig so 130/70.

Nun nehme ich seit Längerem, auch wegen Asthma, die Burgersteinerschen Empfehlungen an NEM:

1xVitC 1000mg gepuffert = 480mg VitC
2xMagnesiumcitrat = 2x150mg Magnesium
2xEPA/DHA = 1g (600mg/400mg)
1xVitE = 335mg
1xVitK2 = MK7, Natto, 200myg
1xQ10 = 120mg
1xZinkpicolinat 15mg

plus VitB Complex Plus alle 2 Tage 1 Kapsel
plus alle 10 tage 40.000IE VitD (letzter Messung bei 60)

alles bis auf K2 von Pure

Hat jemand eine Idee, ob evt. eines davon den Schwindel verursachen könnte?

lg

Peter

3 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen