Selbstgemachte Gemüsesäfte einfrierbar?

4 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Matt a.
Beiträge: 81
Angemeldet am: 02.10.2002
Veröffentlicht am: 15.08.2010
 

Hmm, verstehe. Gut, dann lieber frisch!!! Dank'Euch. Gruß Matt

Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 13.08.2010
 

Hallo Matt, ich mache mir fast jeden Tag, aber mindestens 5 x die Woche, ein großes Glas frisch gepressten Gemüsesaft. Ich bin faul und das Reinigen des Entsafters ist lästig. Aber die 25 Minuten, die es dauert mit waschen/schälen, pressen, Maschine zerlegen, abwaschen, zusammenbauen, die nehm ich mir. Ich will FRISCHEN Saft und nicht einfroren und aufgetauten. Ich vermute, dass das Qualitätseinbußen bringt. TK-Gemüse ist eindeutiger nährstoffreicher als Gemüse aus dem Frischeregal, aber wenn ich das "frische" Gemüse entsafte und dann auch noch wieder einfriere und auftaue... Da mach ich lieber jeden Tag neuen Saft. Grüße M.

Veröffentlicht von: Sandra C.
Beiträge: 445
Angemeldet am: 08.07.2009
Veröffentlicht am: 12.08.2010
 

Hallo Matt, es funktioniert sicherlich. Ich denke aber, dass durch den Gefrier- und Auftauvorgang Vitamine zerstört werden. Am besten ist schon frisch gepresst und sofort getrunken.

Veröffentlicht von: Matt a.
Beiträge: 81
Angemeldet am: 02.10.2002
Veröffentlicht am: 09.08.2010
 

Hi, hat das hier schon jemand ausprobiert? Theoretisch denke ich, das das geht. Ausprobieren werde ich es mal, aber schön wäre es, wenn jemand das schonmal probiert hätte, und es auch gut funktioniert. Gruß Matt

4 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen