Selen

13 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1812
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 07.01.2014
 

Hallo, aus der neuesten Zeitschrift Ernährung & Medizin geht hervor, dass Paranüsse extrem hohe Selenkonzentrationen haben. Sie werden noch nicht angebaut sondern noch von wild lebenden Bäumen gepflückt. Vielleicht eines der letzten halbwegs unberührten Nahrungsmittel.

Veröffentlicht von: Daniel K.
Beiträge: 333
Angemeldet am: 08.12.2012
Veröffentlicht am: 04.01.2014
 

"So schützen Sie Ihre Gesundheit": Nach Dr. Müller-Wohlfahrt (Stand 2001) sind proteingebunde Selenverbindungen relativ unproblematisch, z.B. Seleno-Methionin, Seleno-Cystein, Selen-Picolinat. Kuranwendungen 100-200 mcg täglich.

Veröffentlicht von: Karin J.
Beiträge: 331
Angemeldet am: 05.02.2008
Veröffentlicht am: 27.12.2013
 

Hallo Michael, deshalb gehe ich nicht mehr zum Arzt! Ich kann das Elend einfach nicht mehr ertragen. Der überwiegende Teil ist dümmer als man selber! Ich hatte damals mal eine Ärztin, die hat immer ein Buch aufgeschlagen und erstmal nachgelesen :-))) LG Karin

Veröffentlicht von: Michael H.
Beiträge: 8
Angemeldet am: 08.11.2013
Veröffentlicht am: 06.12.2013
 

Hallo, um noch mal auf das Thema Selen zurückzukommen: Was macht ihr euch den für Gedanken, nach einem "Spezialisten" (Professor der Kardiologie) antwortet er auf die Frage, ob Selen zur Prävention von Herzinfarkt sinnvoll wäre: Zitat: "Die Einnahme von Selen ist zur Vorbeugung gegen Herzinfarkte nicht zu empfehlen. Es gibt keine ausreichend hochwertigen Studien, die für die Einnahme von Selen einen Nutzen bezüglich des Herzinfarktrisikos zeigen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass der tägliche Selenbedarf von einer normalen Ernährung ausreichend und problemlos gedeckt wird." Unbeachtet der Tatsache, ob Selen nun vor Infarkt schützt oder nicht, ist es ein Unding zu behaupten, Selen wäre in der normalen Ernährung abgedeckt!? Wo doch schon jeder Medizinstudent wissen sollte, dass es in unseren Breitengraden nicht der Fall ist. Gruß Michael

Veröffentlicht von: Karin J.
Beiträge: 331
Angemeldet am: 05.02.2008
Veröffentlicht am: 16.08.2013
 

Hallo Margit, meins ist aus dem Reformhaus, Bio. Kokosöl ist für jeden gesund. Kannst ja mal im Netz nachlesen darüber. Kokosöl nehme ich auch zum Braten und fast überall mache ich einen Eßlöffel voll ans Essen, z.B. an den Reis nach dem Kochen. Gruß Karin

Veröffentlicht von: Margit B.
Beiträge: 21
Angemeldet am: 22.07.2005
Veröffentlicht am: 15.08.2013
 

Hallo Karin,hallo Gerit ,danke für eure Tipps. Ich hab im Gesicht einen Punkt da meint dr Arzt das könnte weißer Hautkrebs werden oder sein , den müsse man beobachten. Und dann hat er mir noch ne mega starke Sonnencreme gegeben.(sehr teuer übrigens ;) ) Würdest du trotzdem Kokosöl nehmen und wenn ja welches nimmst du? Ich glaub Selenmethionin hol ich mir auf jeden fall und Kokosöl auch. LG Margit

Veröffentlicht von: Gerit P.
Beiträge: 231
Angemeldet am: 07.01.2011
Veröffentlicht am: 14.08.2013
 

Liebe Marion, ich habe meinen Selenspiegel, der zunächst zu tief war, auf ein Optimum hochgebracht durch die regelmäßige Einnahme von Selenmethionin. In meinem Produkt sind pro Tbl. 100 Mikrogramm enthalten und in meinem Multivitaminprodukt 200 Mikrogramm pro Tagesdosis. Seit mein Wert so schön hoch ist, nehme ich tgl mein Multiprodukt und alle paar Tage zusätzlich 1 Tbl Selen. Damit scheine ich gut zu fahren, denn die gerade erfolgte Kontrolle ergab, dass mein Wert stabil geblieben ist. LG Gerit

Veröffentlicht von: Karin J.
Beiträge: 331
Angemeldet am: 05.02.2008
Veröffentlicht am: 14.08.2013
 

Hallo Margit, ich hab mal einen Bericht im Fernsehen gesehen, der kam ziehmlich spät abends. Dort wurde gesagt, daß zunehmender Hautkrebs von dem vielen einschmieren mit sogenannten "Sonnenschutzmitteln" verursacht wird. Ich benutze nur noch Kokosöl. Es ist das beste Sonnenschutzmittel. Von innen und von außen. Kenne keinen Sonnenbrand mehr. Und ich halte mich den ganzen Tag in der Sonne auf. Gruß Karin

Veröffentlicht von: Margit B.
Beiträge: 21
Angemeldet am: 22.07.2005
Veröffentlicht am: 13.08.2013
 

Hallo Karin Hallo Julia, vielen Dank für eure Beiträge. Nein das Buch kenn ich nicht. Ich nehme Ortomol Vital F, da ich das Vitamineral31 plus nicht nehmen kann. Ich muss nämlich seit eine Schilddrüsen Op L-Thyroxin 100 nehmen und darf kein Jod zusätzlich einnehmen.Und Orthomol ist meines Wissens nach das einzige Vitaminpräparat, das die Jod Tablette extra in einer Tüte hat (somit kann ich sie weglassen. Ich bin momentan ziemlich unsicher welche Zusatzpräparate wichtig und empfehlenswert sin. Ich hatte den Strunz Artikel vom Hautkrebs gelesen und war mit sicher - Selen brauch ich.... Aber jetzt weiß ich nicht mehr, was Sinn macht..... Liebe Grüße Margit

Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 606
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 13.08.2013
 

ganz einfach: zwei Paranüsse am Tag, jede hat um die 100 Mikrogramm Selen!

Veröffentlicht von: Julia K.
Beiträge: 247
Angemeldet am: 04.07.2010
Veröffentlicht am: 13.08.2013
 

Hallo Margit, Du möchtest mit Selen dem Hautkrebs entgegen wirken? Bekommt man Hautkrebs durch den Mangel an Selen? Frage in der Apotheke nach Selenmethionin, das verträgt sich mit Vitamin C. Wäre es nicht besser ein hochdosiertes Vitaminpräperat zu nehmen? Selen alleine wird Dir genau so wenig helfen wie jeder andere isolierte Stoff. Kennst Du das Vitaminbuch und das Mineralbuch hier aus dem shop? Da sind viele Zusammenhänge erklärt. Liebe Grüße Julia

Veröffentlicht von: Karin J.
Beiträge: 331
Angemeldet am: 05.02.2008
Veröffentlicht am: 12.08.2013
 

Hallo Margit, Kokosnuss, Kokosöl, Kokosmehl. Gruß Karin

Veröffentlicht von: Margit B.
Beiträge: 21
Angemeldet am: 22.07.2005
Veröffentlicht am: 12.08.2013
 

Guten Morgen, welches Selen Präparat nehmt ihr? Habe den, schon etwas älteren, Artikel über Hautkrebs gelesen und möchte nun Selen zu mir nehmen. DANKE

13 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen