Selen

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Selen

3 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Karlson v.
Beiträge: 61
Angemeldet am: 19.02.2006
Veröffentlicht am: 14.08.2008

Hallo Renate, danke für Deine Antwort. Sehr interessant, was Du schreibst, ich hatte mal selber darauf gehofft. Was mich wundert: Ich hatte Anfang 07 höhere Blei- und Aluminiumwerte, die Ende des gleichen Jahres mehr oder weniger verschwunden waren, trotzdem stieg der Spiegel nicht an. Entweder gibt es noch andere körperfremde Stoffe oder es liegt an meinem Bechterew, der das Immunsystem dauerhaft fordert. Ich werde Deinen Hinweis ernst nehmen und in kürzeren Abständen Selen messen lassen, so lange ich diese hohe Dosis nehme. Ich habe noch 3 weitere Stoffe, die mir ähnlich Probleme machen und die ich mit der gleichen Strategie inzwischen im Griff habe bzw. auf dem Weg dorthin bin: Eisen, Zink, Magnesium Viele Grüße, Karlson

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Renate D.
Beiträge: 60
Angemeldet am: 27.08.2006
Veröffentlicht am: 12.08.2008

Hallo Karlson, ich habe vor 4 Jahren mir meine Blutwerte machen lassen, und auch die Schadstoff messen lassen. Diese waren so im mittleren Bereich und dann fing ich an Selen hoch dosiert 800 Selenwert tümmelte sich so um die 80-90. Dann nach 3 Jahren ließ ich sie noch mal messen und siehe da, die Schad- stoffbelastung war fast nicht mehr messbar und plötzlich schnallste mein Selenwert auf 253 hoch. Jetzt nehme ich nur noch die Erhaltungsdosis von 200µg. Also der Körper entgiftet es erstes,und das kann lange dauern, denn je mehr Masse man hat und je älter man ist, desto länger dauert es. Also nur nicht verzweifeln, der Körper macht es schon richtig. Bei meinem Sohn damals 17 J. ging es innerhalb eines Jahres. Also nur durchhalten, den Rest erledigt unser Körper selbst. LG Renate

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karlson v.
Beiträge: 61
Angemeldet am: 19.02.2006
Veröffentlicht am: 09.08.2008

Hallo allerseits, mich interessiert, mit welcher Dosis Ihr auf den empfohlenen Blutwert von 150 bis 200 kommt? Ich nahm 200, dann 400 und schließlich 500µg/Tag ein und kam nie über 100. Jetzt nehme ich seit 2 Monaten 1000µg und habe endlich 136! Ich schätze, daß ich durch meinen Bechterew einen erhöhten Verbrauch habe.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

3 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen