Selen

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Selen

7 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 03.11.2010

@ Marty 300mg sind üppig. Du meinst bestimmt 300mcg. Da ist aber auch noch üppig. Normal sollte man nicht mehr als 200 mcg nehmen. Jedenfalls nicht ohne regelmäßg die Blutwerte zu checken. Ich lag mit 200mcg bereits im oberen Bereich. Selen darf man nicht überdosieren, dann wird es giftig!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: uwe b.
Beiträge: 80
Angemeldet am: 06.02.2010
Veröffentlicht am: 03.11.2010

Tja, nun bin ich ein wenig verunsichert,wollte auf 400mg steigern,da mein Blutwert z.Z.bei 120 liegt. Werde mal für 3mon Selenit mit einbauen, und dann mal neu messen lassen. Fakt ist aber auch,das Selenit(Anorganisch) in Nahrungmitteln so nicht vorkommt.(Natur) Dr.Strunz nimmt ,soweit ich weiss,Selenmethionin. Gruss Uwe

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gerhard L.
Beiträge: 110
Angemeldet am: 03.05.2009
Veröffentlicht am: 02.11.2010

Da die Selenversorgung in Europa am unteren Limit liegt, nehme ich täglich 200 Mikrogramm Natriumselenit, weil es in dieser Form für den Körper besser und schneller verfügbar sein soll. Ich nehme eine Tablette morgens nüchtern. Die gleichzeitige Aufnahme von Nahrung oder Getränken, die Vitamin C enthalten, kann die Verfügbarkeit beeinträchtigen und sollte erst eine Stunde später erfolgen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 02.11.2010

Natriumselen-a-t oder Selenmethionin Beides verträgt sich mit Vitamin C. Natriumselen-i-t neutralisiert sich angeblich mit Vtiman C.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 02.11.2010

Hallo Uwe, Marty K. hatte eine ähnliche Frage. Meinen Erfahrungsbericht findest Du dort. Zum Auffüllen hatte ich Selenhefe, die ist messbar sehr gut angekommen, bekommt man aber jetzt kaum mehr im Handel. Die Präparate mit den organischen Verbindungen sind, glaube ich, nicht mehr auf dem Markt. Evtl. noch bei Nahrungsergänzungsmittelherstellern. Bin aber nicht ganz sicher. Ich wechsle zur Zeit ab: S.Methionin - Natriumselenit. M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 02.11.2010

Hallo Uwe; ich nehme 100mcg Selenmethionin und 200mcg Selenium(From high selenium yeast) Bin nun etwas verunsichert.... Grüße Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: uwe b.
Beiträge: 80
Angemeldet am: 06.02.2010
Veröffentlicht am: 01.11.2010

Hallo zusammen, nehme seit cirk.1.Jahr Selenhefe,200mg. Laut Clarkstudie, soll Selenit wohl doch besser verwertbar sein ,als Hefe oder Methionin. Zitat: Entgegen der früheren Auffassung,organische Selenverbindungen seien für den Körper besonders günstig,weiss man heute, dass anorganischem Selen(Natriumselenit)der Vorzug zu geben ist,da es für den Organismus besonders schnell bioverfügbar ist und in der Therapie des Selenmangels besonders zielgerichtet eingestzt werden kann! Welche Art von Selen bevorzugt Ihr,als Dauereinnahme? G.Uwe

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

7 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen