Sind Süßstoffe doch ungesund?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Sind Süßstoffe doch ungesund?

11 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 14.10.2014

Hallo Bärbel, ich hatte versucht, Dir zu antworten, aber es hat nicht geklappt. Ich hoffe, Du hast es mittlerweile gefunden. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bärbel M.
Beiträge: 98
Angemeldet am: 10.08.2013
Veröffentlicht am: 30.09.2014

Hallo Michaela, ich finde den 500 g Beutel Glycin im Internet für um die 40,00 Euro, nicht für 15 Euro. Ist Deine Preisangabe aktuell? LG Bärbel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: solarier
Beiträge: 55
Angemeldet am: 30.05.2014
Veröffentlicht am: 29.09.2014

@Andreas S. ich hab das nicht nur aus dem Focus Bericht, ursprünglich hab ich das in einem sehr guten Buch über Diabetes gelesen (von Dr.med.Volker Schmiedel) Es geht hier nicht um die Kalorien , sondern dass diese Stoffe appetitanregend wirken , und man dann damit das Gegenteil erreicht, da steht aber auch drinnen das man künstliche Zusätze generell vermeiden soll (Haltbarkeitsstoffe,Geschmacksverstärker,Farbstoffe und halt auch diese Süssungsmittel) also auch keine Fertiggerichte mfG Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 27.09.2014

Ich mache mir ganz gern mal den Kaffee oder den Tee ein wenig süß. Ich finde das rundet den Geschmack ab und hebt die Laune. Zum Süßen benutze ich nur eine einzige Aminosäure, nämlich Glycin. Auf die Idee kam ich, als ich mein Aminogramm betrachtete, und mir auffiel, das mein Glycin-Wert sehr traurig aussah, fast schon im kritischen unteren Bereich. Nun, Glycin ist nicht essenziell, aber ich dachte, hey, ist das nicht einer der Bestandteile des hochgelobten Glutathions? Da wäre es doch schade, wenn ich darauf verzichten würde, zumal ein 500g Beutel nur 15 EUR kostet. So kam ich darauf, das Zeug zu probieren, und ich finde es ähnelt dem Zucker wirklich kolossal. Viel besser als jeder Süßstoff, den ich jemals probiert habe. Wenn es dann auch noch hilft, meinen Glutathionspiegel zu erhöhen habe ich ein Win-Win-Situation. (Glutathion besteht außerdem noch aus Cystein und Glutaminsäure, da achte ich natürlich auch auf sehr gute Werte). Ich benutze das Glycin auch, um Salatsaucen, Tomatensauce etc. geschmacklich abzurunden. Ganz so paleo bin ich nun nicht, dass ich völlig spartanisch lebe. Also, vielleicht ist das ja auch für euch was. Man muss es nicht übertreiben mit süß, aber es ist doch irgendwie schön, und hebt die Lebenqualität. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 26.09.2014

nachtrag...wenn man süß lange genug meidet, entwöhnt man sich. Man merkt richtig wie dieses Auf und Ab im Körper nachlässt und man so eine Art innere Ruhe bekommt, sich auf die Mahlzeit freut und satt und vor allem zufrieden danach ist und das Gefühl auch länger anhält. Mir ist mittlerweile ein säuerlicher Apfel schon zu süß und anderes Obst außer Grapefruit sowieso.Bleibt dran es lohnt sich. Liebe Grüße

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andreas S.
Beiträge: 51
Angemeldet am: 15.12.2012
Veröffentlicht am: 26.09.2014

@Manfred G. bei dem Begriff: "gesund-essen-suessstoff-macht-dick" meinst du doch etwa nicht etwa den Focus-Bericht?! kannst du das bitte etwas konkretisieren, es würde mich sehr interessieren. @Heike S. deine Aussage "Süßstoffe sind künstlich, und künstlich ist ungesund!!" kann ja auch nicht ganz richtig sein, denn Aspartam besteht doch aus nur 2 Aminosäuren?! - weshalb dann künstlich...? In dem Fall müssten wir ja auch z.B. MAP als künstlich bezeichnen. War es nicht so, dass es hier mal einen Bericht gab, in dem klar beschrieben wurden, dass Aspartam nur Aminoverbindungen sind oder trügt mich meine Erinnerung? Mich persönlich interessiert am meisten die veränderte Darmflora, das würde ich als sehr bedenklich empfinden...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 25.09.2014

Süßstoffe sind künstlich, und künstlich ist ungesund!! Wann begreift ihr endlich?? Esst doch mal nur dass, was ihr als unverändert noch auf dem Teller erkennt. Und wenn ihr bei den Zutaten was lest was ihr nicht kennt, lasst es weg. Paleo ist sooo einfach und auch der Doc meint das, und nur das. Nur der Kopf braucht den ganzen, von der Werbung schmackhaft gemachten Müll. Sorry, aber ich bin wütend auf das System an sich.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: solarier
Beiträge: 55
Angemeldet am: 30.05.2014
Veröffentlicht am: 25.09.2014

Hallo Ich hab Berichte über Studien gelesen einfach nach diesen Text googeln "gesund-essen-suessstoff-macht-dick" das ist schon bedenklich , ich kenne diese Info schon länger , und hab es mal einen Arbeitskollegen erzählt welcher viel Light Getränke trinkt, er hat das dann getestet und damit aufgehört , und ohne zusätzliche Massnahmen in relativ kurzer Zeit 3 kg abgenommen mfG Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andreas S.
Beiträge: 51
Angemeldet am: 15.12.2012
Veröffentlicht am: 25.09.2014

Hallo, endlich der passende Post, habe es auch gelesen und habe schon hier darauf gewartet... Was mich wundert, ist die veränderte Darmflora durch den Süßstoff. Wenn dieser doch "nur" aus 2 Aminosäuren besteht, wenn ich mich richtig erinnere, wieso verändert das die Darmflora?!? Vielleicht kann dazu jemand etwas sagen. Grüsse

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: xterra c.
Beiträge: 33
Angemeldet am: 14.01.2010
Veröffentlicht am: 25.09.2014

naja - um in den Worten vom Doc zu sprechen - nachlesen: Das ist die Expertenmeinung zu dieser Studie Und Stephen O'Rahilly, der an der Universität Cambridge forscht, kritisiert, die Daten zum Menschen seien schwach. "Eine Untersuchung an nur sieben Menschen lässt sich kaum verallgemeinern", sagt er. Außerdem habe eine riesige europäische Studie an Zehntausenden Menschen zwar einen Zusammenhang zwischen zuckerhaltigen Getränken und Diabetes festgestellt. Künstlich gesüßte Getränke hätten aber nicht zu einem höheren Diabetesrisiko geführt. O'Rahilly kritisiert, dass die Forscher diese und andere Studien in ihrer Arbeit nicht erwähnen. Sein Urteil: Die Arbeit sei schlampig.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karel I.
Beiträge: 19
Angemeldet am: 02.03.2014
Veröffentlicht am: 25.09.2014

Es kursiert eine neue Studie aus Israel bei der ein Versuch mit 400 Test-Personen ergab, dass die Teilnehmer, die Süßstoff verwendeten, angeblich höhere Blutzuckerwerte hatten... Außerdem soll der Süßstoff die Bakterien im Verdauungssystem beeinflussen, so dass Glucose nicht mehr richtig verwertet werden kann. Also doch? Heißhunger konnte ich subjektiv bestätigen, vor allem bei diversen Light-Limos, weniger bei Light-Cola..

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

11 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen