Sodbrennen

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Sodbrennen

12 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Frena K.
Beiträge: 11
Angemeldet am: 15.09.2010
Veröffentlicht am: 21.10.2010

Hallo, stimmt jetzt wo es Monika sagt ich nehme echt zufällig immer morgens vor dem laufen Magnesium aber ehr weil ich das schon immer morgens nehme. Bin die ganze Zeit nüchten gelaufen aber habe dann immer übelst Hunger bekommen deshalb probiere ich seit 1 Woche etwas neues. Ich esse morgens ca. 1 Stunde vor dem laufen eetwas Haferflocken mit Milch. Die mach ich mir in der Mikrowelle warm dann quellen sie schön auf und ich hab das Gefühl das ich gut satt bin aber nicht zu viel. Hatte bißher noch keine Probleme mit Sodbrennen oder Seitenstechen. Hoffe das bleibt so :-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 495
Angemeldet am: 27.04.2006
Veröffentlicht am: 21.10.2010

Ich hab da eine Idee - kann es aber selbst nicht ausprobieren, da ich noch NIE Sodbrennen hatte. Ich würde es mal mit ein paar basischen Mineralien kurz vor dem Lauf ausprobieren - vor allem Magnesium. Das dürfte dann z.B. schon mal etwas gegen das Seitenstechen helfen. Vielleicht erledigt sich dann auch das Sodbrennen. Ich bin auf Berichte gespannt...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 12.10.2010

Hallo, nicht verzagen: früher durfte ich auch min 2 Stunden vor den lufen nix essen. Durch meinen Schichtdienst und die unregelmäßigen Essenzeiten bzw. die kurzen Zietfenster zwischen Schlafen und Wachsein wurde ich gezwungen auch direkt vor dem Laufen zu essen. Und was soll ich sagen: der Körper gewöhnt sich daran. Sprint-training würde ich zwar jetzt nicht unbedingt machen wollen... Es kommt aber auch darauf an was man isst und nicht auf die Menge. Kann z.B. vorher bis zu einem kg Nahrung vertilgen. Darf aber nicht zu fett sein. Eier gehen gar nicht. Fetter Fisch bedingt. Gemüse oder Salat mit magerem Fleisch oder Käse kein Problem. Was aber nicht geht ist Essig - mag ich aber eh nicht und verwende ihn selbst beim kochen nicht. lg Lisa

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 11.10.2010

Hallo Martina; Ich habe es so von Dr. Strunz übernommen. Er empfielt in seinem Buch "Die neue Diät" den Nüchternlauf, allerdings nicht ganz nüchtern, sondern mit einem Shake im Bauch.... . Hintergrund ist wohl der, das Der Körper dann nicht an`s Muskeleiweiss geht, um fällige Reparaturen an den Muskelfasern zu machen, sondern sich aus dem Shake alles nehmen kann. Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Im richtigen Pulsbereich und ohne vorherige KH-Aufnahme verbrenne ich dabei viel Fett und die verbliebene KH aus den Speichern; aufgrund meiner LC-Ernährung sind de aber meist mehr Leer als Voll.... .--das merke ich aber beim Laufen sofort, ob ich im Fettstoffwechsel laufe (erhöhter Puls) oder im KH-Stoffwechsel..... Probiere es doch einfach mal aus; allerdings sollte deine letzte Mahhlzeit vor dem Laufen (und somit vor dem Lauf-Shake) mindestens 4 Stunden vorbei sein .... . Mein 1/2 Shake besteht übrigens aus ca. 30 gr. Pulver und 150ml Wasser ... Beste Grüße Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Martina M.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 26.09.2010
Veröffentlicht am: 10.10.2010

Vielen Dank für Eure Tipps. Ich glaube, da treffen mehrere Faktoren für mich zu. Ja, ja, man wir nicht jünger (bin 47) ..... und ich laufe eigentlich nur abends (nach dem Essen). Das mit dem Eiweiß-Shake interessiert mich aber. Ist so ein Skake vor dem Lauf "gesünder"? Was bringt er mir? Nehme ich den unmittelbar vor dem Lauf zu mir? Liebe Grüße, Martina

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Frena K.
Beiträge: 11
Angemeldet am: 15.09.2010
Veröffentlicht am: 05.10.2010

Hallo Martina, ich muss sagen ich esse ca. 3-4 Stunden vorher schon nichts mehr sonst habe ich ziemliche Probleme. Bekomme dann auch stark Seitenstechen und Sodbrennen. Habe leider so das Problem das ich manchmal beim Laufen Hunger bekomme, da trinke ich dann einen kleinen Shake vorher mit Wasser. Der hilft gut zu überbrücken. Oft laufe ich auch morgens auf nüchternen Magen, da habe ich gar nicht erst das Problem mit Sodbrennen und Seitenstechen. Versuch vielleicht einfach mal eine längere Pause zwischen essen und Joggen zu machen. Viele Grüße

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 05.10.2010

Hallo Martina; Bei Nüchtern-Läufen über ca. 60 min. nehme ich zuvor 1/2 EW-Shake und trinke etwa 1/2 ltr. stilles Wasser. bei längeren Nüchternläufen 1 ganzer EW-Shake. Bei Nachmittags-Läufen achte ich darauf, mindestens 2, besser 4 Stunden davor nix mehr gegessen zu haben.... , sonst bekomme ich auch Sodbrennen. Grüße Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 05.10.2010

Hallo Martina, ja ja, man wird nicht jünger. Probier es mal mit mind. 2 Stunden, je mehr umso besser.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Martina M.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 26.09.2010
Veröffentlicht am: 04.10.2010

Hallo, ich achte immer darauf, dass ich eine Stunde vor dem Laufen nichts mehr esse. Ist das zu kurz? Hatte früher beim Laufen keine Probleme damit.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 27.09.2010

Hallo Martina, wann, vor dem Laufen, ist deine letzte Nahrungsaufnahme?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 27.09.2010

Hallo, was und wann isst Du vorher? lg Lisa

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Martina M.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 26.09.2010
Veröffentlicht am: 26.09.2010

Hallo, ich bekomme beim Joggen öfters Sodbrennen. Mit was kann das zusammen hängen und wie vermeide ich so was?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

12 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen