Soja bei Krebs??

3 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1812
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 22.12.2010
 

Hallo Markus, das ist sicher nicht so einfach. Schließlich braucht der Körper einen gewissen Blutzuckerspiegel. Den versucht er unter allen Umständen aufrecht zu erhalten. Wenn es sein muss, auch mit der Gluconeogenese, also Herstellung von Glukose aus Eiweiss und Fett. Die Kapazität zur Gluconeogenese dürfte individuell unterschiedlich sein. Wenn der Körper da gut drauf ist, könnte es nicht klappen. Ich würde da die Seiten von Dr. Coy beobachten. Der hat sich dem verschrieben.

Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 20.12.2010
 

wenn ich krebs höre ist mir nur eine sache geblieben: die krebszelle lebt von KH alleine. also einfach keine KH zu sich nehmen, ev. die paar wenigen, die man eh mitkriegt abstrampeln...täglich laufen. ob das so einfach ist, weiss ich nicht..hört sich für mich aber einfach an.

Veröffentlicht von: Guenter S.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 17.12.2010
Veröffentlicht am: 17.12.2010
 

Hallo, oft liest man, daß der Verzehr von Soja-Produkten einen gewissen Schutz vor einem hormonabhängigen Krebs (Brustkrebs bei Frauen, Prostatakrebs bei Männern)bewirken kann. Ich erinner mich, in einem der Bücher vom doc. gelesen zu haben, daß bei einer bereits eingetretenen hormonabhängigen Krebserkrankung der Verzehr von Soja das Tumorwachstum jedoch fördern soll.Das betrifft dann auch die Eiweißdrinks! Wer weiß etwas darüber?

3 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen