Sprunggelenk - und es geht doch!

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Sprunggelenk - und es geht doch!

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 09.04.2014

hallo Irene, mit seit 5wochen schmerzendem Fuß bin ich vor zwei Wochen auf deinen Artikel gestoßen und habe das mit dem Vorfuß erst zu Hause, langsam steigernd und am Samstag früh das erste Mal wieder draußen , knapp 8km, trainiert. Es klappt super , die Schmerzen lassen nach und auch der Muskelkater in den Waden wird erträglicher ;) ich bin eigentlich immer Mittelfuß, ohne Ferse gelaufen, aber irgendwie ?? Der Schmerz kam plötzlich während eines Laufs zum Ende hin, so dass ich nur noch humpeln konnte und ca. drei Wochen ging nix. Danke für die Motivation auch mit Schmerzen den Fuß zu trainieren. Man hört sonst immer nur von ruhigstellen. Mir hats geholfen. lg Heike

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Martina M.
Beiträge: 184
Angemeldet am: 18.03.2010
Veröffentlicht am: 24.02.2014

Hallo Irene, deine guten Wünsche, eine prima Physiotherapeutin und wohl auch gescheites Essen, also ohne Zucker und Mehl, haben mich soweit vorangebracht, dass ich etwa jeden 2. Morgen wieder jogge. Meistens ist es nur eine kleine Runde von 4 km, doch im Dunklen will ich jetzt nicht im Wald laufen. Dort haben Forstfahrzeuge die Wege zerwühlt und Umknicken mit dem Knöchel wäre wohl besonders dumm. Am Samstag sind wir wegen des herrlichen Wetters den ganzen Tag gewandert (28km), ich mit meinen leichten Laufschuhen, um die Ferse nicht einzuengen - und es ging! Habe jetzt nicht mehr Muskelkater als mein Mann und bin auch heute früh wieder gerannt, fast ohne Schmerzen. Fröhliche Grüße, Martina

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Irene
Beiträge: 22
Angemeldet am: 29.08.2013
Veröffentlicht am: 29.01.2014

Hi Martina, Es ist glücklicherweise gut weitergegangen mit mir und dem Laufen! Einmal hatte ich dann doch übertrieben und bin an zwei Tagen hintereinander je 10km gelaufen - da hatte ich am nächsten Tag dann doch deutliche Beschwerden. Aber mir ist absolut klar, dass ich (aller Warnungen zum Trotz) alle Strukturen meiner Beine überlastet hatte, weil das Sprunggelenk an diesem Tag das geringste meiner Probleme war.. :-) Naja, mit 5-6km pro Tag komme ich momentan super zurecht, klar spür ich hin und wieder, dass das Gelenk nicht so fit ist wie das andere, aber ich bin weit von einer OP entfernt.. Ich hoffe sehr, dass sich das mit deiner Ferse auch gut weiterentwickelt - und dass die täglichen Morgenläufe vielleicht ab dem Frühjahr wieder drin sind! liebe Grüße, Irene

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Martina M.
Beiträge: 184
Angemeldet am: 18.03.2010
Veröffentlicht am: 23.01.2014

Hallo Irene, ist es bei dir so weitergegangen, kannst du tatsächlich ohne Beschwerden beim laufen und danach joggen? Ganz sicher ist der Vorfußflauf für alle Gelenke das Beste. Wenn ich mit meinem Mann laufe, amüsiert sich der oft über meinen Laufstil - als ob ich unsichtbare hohe Absätze tragen würde. Nur so geht´s aber überhaupt, vor allem wenn nach den ersten Metern die Schmerzen am deutlichsten sind. Die lassen dann schon nach. Leider habe ich ein paar Stunden danach immer wieder eine dicke und schmerzempfindliche Ferse, was vor allem in Winterschuhen schwer zu ertragen ist. Da es sich hier nur um eine Entzündung handeln kann, hoffe ich das mit extra wenig KH zu regeln und bilde mir ein, dass es langsam besser wird. Zumindest geht jetzt die Schwellung schneller wieder weg, und erst dann laufe ich das nächste Mal. Also heute nachmittag wieder, worauf ich mich schon riesig freue, weil ein bisschen Schnee liegt. Von meinen täglichen Morgenläufen bin ich jedoch noch weit entfernt, was ich sehr vermisse. Liebe Grüße von Martina

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Irene
Beiträge: 22
Angemeldet am: 29.08.2013
Veröffentlicht am: 16.01.2014

Muss jetzt hier mal meine unglaubliche Freude ausdrücken...ich habe seit einem Kletterunfall vor 10 Jahren eine hochgradige Sprunggelenksarthrose (hätte lt Ärzten schon vor Jahren eine Arthrodese bekommen sollen). Habe mich ja für gut informiert gehalten und es war mir durchaus bewusst, dass regelmäßige Bewegung das absolut Beste für mein Gelenk ist. Aber Laufen...hatte ich für mich absolut ausgeschlossen! Die bisherigen Versuche hatten immer nach 10 min mit deutlichen Schmerzen geendet. Nach dem diesjährigen Weihnachtsfest (mit diversen Sünden und wenig Bewegung) hatte ich so starke Schmerzen, dass ich in der Früh nicht einmal normal gehen konnte. Da hab ich mir gedacht "auch schon egal" und habe mit dem Vorfußlauf begonnen...den genauen Verlauf möchte ich euch ersparen, aber: ich bin gestern 10km gelaufen und heute in der Früh OHNE Schmerzen aufgestanden!!! Für mich ist das ein Wunder...danke fürs Lesen und liebe Grüße!!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen