Stark vereinfacht bis zur Verzerrung

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Stark vereinfacht bis zur Verzerrung

11 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 06.04.2010

na ja, also Erich, ohne Eiweiss wird gar nicht gehen. Das ist ja überall drin. Es sei denn, man verfüttert nur Öl.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: k.A. .
Beiträge: 706
Angemeldet am: 24.09.2002
Veröffentlicht am: 03.04.2010

Hallo Reinhard, auf die Gefahr hin, dass du die Frage "Wie ich das meinen könnte" ernsthaft stellst. Mäuse wurden ernährt mit: 1. Nur Fett 2. Fett + Kohlenhydrate Daraufhin meintest du: Ich weiß nicht ob fettfrei überhaupt geht. -Und daraufhin erwiderte ich, weil ich meine, Proteine "irgendwie ja auch wichtig sein könnten...": "Aber proteinfrei geht schon, -oder?" Ich halte meinen Einwand deshalb für berechtigt, weil Proteine in dieser merkwürdigen Studie überhaupt nicht vorkommen. Und weil es erstens an Mäusen getestet wurde, und zweitens weil mit einer "Mangelernährung" die sich nur "Wissenschaftler" ausdenken können, die Aussage von Hr. Dr. Strunz: "Bewiesen!" nicht richtig sein kann. Können wir jetzt über diesen Sachverhalt diskutieren, oder wird es wieder das "übliche"?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 31.03.2010

Hallo Jürgen, ja total im Vorteil ist, wer lesen kann. Selbst die Autoren des Arikels beschreiben es so: "Sie [Kohlenhydrate] schädigen die Insulin-produzierenden Zellen der Bauchspeicheldrüse und begünstigen so Diabetes." Außerdem kann ich auch lesen, dass Du wörtlich geschrieben hast, nämlich "Das wurde aber in der Studie gar nicht untersucht". Eine weitere Kontrollgruppe wäre immer schön, hier sogar ganz besonders für diejenigen, die die Schrift an der Wand nicht lesen können. Wie wäre es mit einer Kontrollgruppe, die zudem noch ausschließt, dass die Mondphasen etwas damit zu tun haben? War ja bislang nicht klar. Vielleicht sind es nicht die Kohlenhydrate gewesen, sondern der Vollmond an dem Tag. Denkbar wäre es. Das Ergebnis lautet also in Wahrheit, "dass Kohlenhydrate besonders in Zusammenhang mit einer fettreichen Ernährung unter dem Aurtreten bestimmter Mondphasen kritisch zu sehen sind." Klarer, fall es Bedarf noch 20 Jahre weiterer intensiver Forschung, bevor wir Menschen (nicht die Mäuse) ewtas sinnvolles damit anfangen können. Mit ungeheuerlich amüsiertem Gruß Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 31.03.2010

Hallo Jürgen, geb Dir VOLL Recht!!! lg Lisa

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Jürgen S.
Beiträge: 25
Angemeldet am: 11.11.2009
Veröffentlicht am: 30.03.2010

Hallo Karel, wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Ich habe sehr wohl recherchiert zu dem Beitrag und nicht aus dem ärmel geschüttelt. Lies meinen Beitrag gründlich: Der Doc hat das Ergebnis der Studie mit der Aussage KH+Fett auf KH reduziert. Also das Mitwirken des Fetts weggelassen. Ich denke aber, dass es eben genau die Kombination ist, die das bewirkt. Denn Fett allein bewirkt das nicht. Und daher war meine Aussage auch, dass es für die Behauptung des Docs die dritte Kontrollgruppe hätte geben müssen. Ungeheuerlich ist, wenn wissenschaftliche Fakten verzeerend wiedergegeben werden, weil sie dann besser in das Weltbild passen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 30.03.2010

Hallo Erich, wie meinst du das?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: k.A. .
Beiträge: 706
Angemeldet am: 24.09.2002
Veröffentlicht am: 29.03.2010

Hallo Reinhard, aber proteinfrei geht schon, -oder?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 29.03.2010

Dachte. ich könnte mich zurücklehnen und Euch mal schreiben lassen und rechnete mit einer Welle des Protests auf Jürgens Beitrag. Da hab ich mich wohl getäuscht.... Nun gut, Jürgen, ich finde es schon ungeheuerlich, dass Du hier einfach was behauptest über die Forschung von Dr. Dr. Joost, ohne Dich auch nur irgendwie im entferntesten zu informieren, ob es stimmt, was Du verbreitest. Kurz: Es wurden sehr wohl die entsprechenden Gene untersucht. Dabei fand man raus, dass etwa 80 Prozent dieser Gene wurden erstärkt abgelesen wurden. Da darf man sehr wohl von "Anschalten der Gene" reden. Der Original-Artikel kann im Internet nach nachgelesen lesen werden. Solche Beiträge wie Deiner oben, Jürgen, ... eben mal von Dir aus dem Ärmel geschüttelt... sind wirklich eine Last für alle. Du verbreitest einfach ein Gerücht die angeblich "Verzerrung" durch Dr. Strunz, so wie es Deiner Laune entspricht. Ganz schön heftig. Mit freier Meinungsäußerung hat das nicht mehr zu tun. Gruß Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 26.03.2010

a-ha

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 26.03.2010

Hallo Jürgen, ich weiss nicht, ob fettfrei überhaupt geht. Das braucht der Körper für alle möglichen Dinge. Da gibt es auch essentielle Fette. Der Körper besteht zu einem grossen Teil aus Fetten. Fett ist auch ein sehr wichtiger Energielieferant. Zu KH fällt mir nur die Energie ein. Und aus KH stellt der Körper allenfalls nur gesättigte Fette her.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Jürgen S.
Beiträge: 25
Angemeldet am: 11.11.2009
Veröffentlicht am: 26.03.2010

Der Doc schreibt heute: "Kohlenhydrate schaltet Zuckergene an, die die Insulinproduzierenden Zellen zerstören." Das wurde aber in der Studie gar nicht untersucht. Untersucht wurde fettreiche Ernährung und kohlenhydrat- und fetteiche Ernährung. Das Ergebnis der Studie lautet, "dass Kohlenhydrate besonders in Zusammenhang mit einer fettreichen Ernährung kritisch zu sehen sind." Für die Aussage des Doc hätte es nämlich eine dritte Kontrollgruppe geben müssen: kohlenhydratreiche und fettfreie Ernährung. Da der Doc immer auf Wissenschaft verweist, sollte er auch selber sauber formulieren.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

11 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen