Stillen

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Stillen

9 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 14.04.2010

STÄRKE Danke für den Tipp - wer mehr dazu weiss, bitte melden. HÜLSENFRÜCHTE Bereite sie so zu, dass du sie verträgst ... und kaue sie gut. Ansonsten: Ölsamen, immer noch ca. 15% Protein. MUTTERMILCH Besteht zu ca. 90% aus Wasser? Also, in 1.Linie jede Stunde ein Glas Wasser trinken, stilles Wasser. Dann Obst (Wasser & Mikronährstoffe) und Gemüse (roh!, gut kaue), wegen Wasser und Mineralstoffen. NOUGATRIEGEL Bestehen aus Industriezucker und Billigstfett. Also: Placebo. KITA Es müssen sich mehr Eltern findet, die sagen: Das hier soll mein Kind essen. Einheitsbrei für die, die es auch wollen/ akzeptieren. Das WICHTIGSTE Glaube, vertraue darin, dass alles passt. Und kontrolliere deine Ernährung: Wasser, Obst, Gemüse, Ölsamen etc. Ja, halte uns auf dem Laufenden … kurz & knackig, soweit es deine Zeit erlaubt.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Regina L.
Beiträge: 35
Angemeldet am: 11.09.2008
Veröffentlicht am: 14.04.2010

Hallo Saskia, ich denke mit dem Ansatz Mehr Eiweiss und mehr Fett liegst Du richtig. Aber ich würde mir halt mehr gesundes Fett ins Essen mischen !! Und lass Dich nicht entmutigen. Probiers einfach weiterhin mit dem Stillen soweit es geht, ein Zusammenhang zwischen KH Menge und Miilchmenge gibt es sicherlich nicht ! Und ansonsten ich habe / lasse in der Kinderkrippe die Pre Milch füttern, die nur Lactose in dem Prozentssatz enthält wie die Muttermilch. WOlfgang Lutz beschreibt in seinem Buch "leben ohne Brot" auch die Möglichkeit die Kuhmilch der Muttermilch anzupasssen! 200g Milch 200g Wasser 18g entspricht 4 gestichene teelöffel Kristallzucker und 30 ml entspricht 3 Esslöffel Sahne mit einm ungefähren Fettgehalt von 30 Prozent und aufkochen. So hat er seine drei Kinder noch im ersten Jahr ernährt. Ansonsten momentan bekommt ja mein Kind in der Kinderkrippe nur das was ich mitgebe also Fertigmilch und Selbsgemachte Breie oder Gläschen, wie das dann ab September wird habe ich mir noch nicht überlegt... aber zu diesem Thema gabs schon hinreichende Diskussionen im Forum

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Saskia
Beiträge: 88
Angemeldet am: 08.04.2010
Veröffentlicht am: 13.04.2010

Hallo, Ihr Lieben, vielen Dank für Eure Antworten, ich hatte schon befürchtet, es meldet sich niemand. Zu mir: Obwohl Ex-KH-Junkie (clean seit 2007) habe ich nicht mal sonderlich Appetit auf das Zeug. Ich könnte mich locker so weiter ernähren, wie vor und in der Schwangerschaft. Wenn man die schlimmen KH´s wegläßt muß man ja eh große Mengen verputzen. Hab halt alle paar Tage das Problem, dass die Milch nicht reicht. Jede Stunde anlegen und immer das enttäuschte Baby, wenn wieder beide Brüste leer sind ist extrem anstrengend, besonders nachts. Nach meinem Eindruck geht das mit den Nougat Riegeln besser. Gefällt mir aber nicht und ich habe auch 3-4 Kilo mehr als normal. Eure Antworten haben mir natürlich zu denken gegeben.(Allerdings halte ich Hülsenfrüchte in der Stillzeit eher für einen Scherz.) Vielleicht noch mehr Eiweiß und Fett? Ordentlich NEM´s nehme ich sowieso, das sieht man dem Kind auch an. Hab gerade noch mal nachgeschaut: Muttermilch hat immerhin 7% KH und 1,1% EW, anders als Kuhmilch. Wieviel KH muß man dann am Tag essen, um die Milch für ein 6-monatiges Baby zu produzieren? Das geht mir so durch den Kopf. Liebe Regina, wie hast Du der Kita verklickert, was Dein Kind essen soll? Hab mir hier schon mal eine Kita angesehen und auch nach dem Essen gefragt. Das "gesunde Frühstück" besteht aus Bio Brot und Belägen von Wurst bis Marmelade. Montags gibts immer Brötchen. Und zum Mittag gibts dann Nudeln mit Tomatensoße und rote Grütze. Da fällt mir nichts mehr ein. Ich grüble schon seit ich den Kinderwunsch habe, was es da für eine Lösung geben könnte. Wie soll ich denn da verständlich erklären, warum mein Kind was anderes bekommen soll und wie das dann beschaffen sein müßte. Mir geht noch soo viel durch den Kopf, aber meine Zeit ist immer begrenzt und Ihr wollt ja auch keine Romane hier lesen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 13.04.2010

Hallo Aexa, hiermit melde ich Zweifel an, ob es die Kuhmilch ist, die die Kinder nicht vertragen. Ich vermute eher, dass es die Stärke ist, die in die Babymilch gemischt wird. Es füttert auch schon lange niemand mehr Kuhmilch sondern die Fertigmilch der "vertrauenswürdigen" Babymilchhersteller. Klar ist da auch Kuhmilch drin, aber eben auch Stärke, die in der Milch natürlicherweise nicht vorkommt.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 12.04.2010

Ach ja … Milchersatz würde ich streichen. Vor dem 1.Lebensjahr bloss keine Kuhmilch. Bitte selbst dazu forschen, du wirst schnell fündig.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 10.04.2010

Beikost: Obst Gemüse roh, versteht sich. Für dich: Geht es dir um Sättigung oder Masse? Der Körper besteht aus Protein und das wird nicht aus Nougat hergestellt. Obst Gemüse Nüsse Hülsenfrüchte, 20% Protein der Rest: was dir gefällt Lass die Finger von: Industriezucker, Teigwaren, Alkohol. Das Wichtigste: Die Gewissheit, dass dein Körper perfekt arbeitet und du deinem Baby alles geben kannst, was es braucht. Angst erschafft Situationen, die du nicht willst.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Regina L.
Beiträge: 35
Angemeldet am: 11.09.2008
Veröffentlicht am: 09.04.2010

Hallo Saskia, meine Kleine wird jetzt acht Montate und wird noch in der Früh und Abends gestillt !! Ich mache keinen Unterschied zu vorher nur das die Mengen an Essen und NEMs um einiges höher sind. Ich mache mir meist am Morgen Rühreier mit Lachs /Schinken oder /und Gemüse oder z.b einen Avocado Eiweiss Shake . Knabbere bei Hunger zwischendurch Mandeln, o.k auch mal Bitterschokolade und was ich neu entdeckt habe dieses wunderbare SCHOKO Eiweiss Shake aus dem Shop hier (Lecker), den rühre ich manchmal mit Joghurt oder Milch an. Mittags wird oft einfach Fisch mit viel Gemüse und etwas Knoblauch und Gewürzen in den Ofen geschoben !!! Und abends esse ich mit unserer Grossen Tochter dann oft Obst und knabbere Gemüse.Ich versuche auch so oft wie mäglich Eiweiss Shake zu nehmen und abends nehme ich immer noch 5 MAPs vor dem Zu bettgehen!! Klar die Mengen an sich sind schon gross, aber das macht ja nichts !!! Wichtig sind die erhöhte Zufuhr von NEMS und Eiweiss, da ja der KLEINE mitisst und die ohne Dein Wissen Deine Depots leeren können !!!! Dehalb fühlt man sich auch direkt nach dem Stillen manchmal richtig ausgelaugt. Das liegt daran das die Muttermilch zu grossen Teilen aus Aminosäuren besteht und wenn nicht genügend vorhanden ist dann wird einfach anderes Gewebe dazu umgewandelt, das macht einen so schlapp. Also nach Möglichkeit viele Eiweissdrinks oder MAPs Jetzt bei der Beikost, rühre ich zuhause meine Breis nach Möglichkeit selber an und lasse Sie schon Obst oder Gemüse mitknabbern, da die ersten Zähnchen da sind. Da Sie auch schon seid 2 Monaten in der Kinderkrippe ist, schau ich da auf Nahrung mit weniger Kohlenhydrate (also ja keine Griessbrei Gläschen oder sonstiges ) Also denk daran Du hast einen riesigen Bedarf an Aminosöuren , das Kind nimmt was für einen richtig ist und Schokoladeriegeln führen da wohl eher in die entgegengesetzte Richtung Viel Erfolg bei der Umsetzung!!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 09.04.2010

Hallo Saskia, du musst (solltest) nicht zunehmen. Fischöl ist sehr wichtig. Da kannst du saufen, was rein geht. Halte dich bei KH zurück. Auch später, wenn du aufs Fläschchen umsteigst, bleib bei der pre-milch, am besten Milupan, weil da DHA und EPA drin ist. Alle späteren Sorten haben Stärke drin, die absolut überflüssig ist. Unser Sohn wurde so aufgezogen. Er ist jetzt 5, sehr intelligent und schlank.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Saskia
Beiträge: 88
Angemeldet am: 08.04.2010
Veröffentlicht am: 08.04.2010

Hallo, ich suche dringend ein paar Tips zu gesunder Ernährung in der Stillzeit. Mein Kleiner ist jetzt 6 Monate und hat immer viel Hunger. Ich habe den Eindruck, daß ich ohne ein paar Kilo als sonst und ordentlich Kohlenhydraten einfach nicht genügend Milch habe. Bin inzwischen sogar schon bei Nougatriegeln angekommen, was ganz gegen meine Überzeugung ist. Wer hat ein paar Tipps, gerne aus eigener Erfahrung. Würde mich auch gerne über die nun anstehende Beikost austauschen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

9 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen