Stress

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Stress

12 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Christian B.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 23.02.2004
Veröffentlicht am: 14.08.2012

Bernd Du hast ja recht. Aber es ist halt viel einfacher, erstmal nach Handtüchern zu suchen;) Ich denke, die meisten wissen, was sie ändern und tun müssten, trauen sich aber nicht. Mich eingeschlossen... Chr.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Tom K.
Beiträge: 32
Angemeldet am: 26.08.2011
Veröffentlicht am: 14.08.2012

Hi Christian, was ich meinte ist, wenn du alles sonst "richtig" machst (dh Laufen, gesunde Ernährung, super Blutbild) aber dein Cortisol noch zu hoch ist, ist dein Immunsystem weiter geschwaecht, zumindest bei mir. Da ich so Probleme habe, das Cortisol runterzukriegen (trotz Laufen, Meditation, Magnesium), hatte ich gehofft, dass ich mein Immunsystem auf Vordermann bekommen kann nur mit dem Rest, klappt aber nicht. D.h. bei mir zumindest scheint es so zu sein, dass ein niedriges Cortisol notwendig ist, ein starkes Immunsystem zu haben (und das scheint ja eines der Hauptelemente zu sein fuer ein gesundes und langes Leben).

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Stefanie P.
Beiträge: 221
Angemeldet am: 04.03.2010
Veröffentlicht am: 13.08.2012

Birgit, Kannst Du es Dir erlauben, mal eine Auszeit für Dich z nehmen? Dann geh Pilgern, allein in die Berge oder ins Wellnesshotel - eben das, was Dir hilft. Falls Du denkst, Du kannst das nicht tun: Warum genau nicht? LG Stefanie

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christian B.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 23.02.2004
Veröffentlicht am: 13.08.2012

Tryptophan ist gut, wobei mir schon 0,5-1 g reichen. Ich merke jetzt richtig, wenn der Tryp-Spiegel wieder absackt, wenn ich mal kein Tryp ergänze. Meditieren ist wichtig, gelingt mir aber leider zu selten, da ich mich dazu zwingen muss, was beim Laufen nie der Fall ist, im Gegenteil. Nur Laufen reicht wohl nicht - leider. Und natürlich, am besten wenn es zu schlimm wird, wie von Britt geschrieben, schauen, was Dich stresst und versuchen etwas zu ändern (ich weiß, ist leichter gesagt als getan). @Tom Wieso ist das Cortisol trotz Berücksichtigung aller Punkte stärker als der Rest? Grüße Chr.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bernd B.
Beiträge: 227
Angemeldet am: 25.06.2011
Veröffentlicht am: 13.08.2012

sorry, aber meiner Meinung nach greifen Laufen, Tryptophan und Meditation nicht die Ursachen an. Schau...... was machst Du als allererstes, wenn eine Badewanne überläuft? Suchst Du nach Tüchern? Nein oder. Als allererstes wirst Du zusehen, dass Du den Wasserhahn zudrehst. Du musst als erstes die Quelle des Stresses finden. Versuchst Du, Dir Anerkennung bzw Liebe zu "erarbeiten" und reibst Dich dabei auf? Oder knallst Du Dich mit Terminen voll, damit Du nicht zur Ruhe kommst, weil Du vor irgendwas wegläufst? Oder hast Du einfach Probleme, Deine Prioritäten richtig zu setzen? Du MUSST ERSTMAL die Ursache(n) finden!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 12.08.2012

jo - stress macht krank. seit ich vor 9 jahren meinen burnout hatte und nun letzthin fast wieder oder so halt in einen reingelaufen bin, fühle ich mich nicht grad gut, trotz guter ernährung. nur das laufen etc. konnte ich nicht wegen knieschmerzen. das hat dann doppelt runtergezogen. zusätzlich habe ich noch 2 blöde gewohnheiten angenommen, die zusätzlich krank machen. früher vor dem 1. burnout hatte nichts mich stressen können, heute ist das ganz anders. und ja, es macht müde und kaputt. aber wie soll man da raus kommen? ja ich weiss, alles was oben gesagt wurde, nur in so einer zeit, ist selbst das schwierig einzuhalten. ich denke, meditieren hilft mehr als man denkt, muss ich wieder öfters machen. wünsche allen gestressten viel erfolg beim cortisol runter bringen. ich möchte ja nicht wissen, wo meins im moment ist.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Maritta R.
Beiträge: 375
Angemeldet am: 20.01.2009
Veröffentlicht am: 09.08.2012

Formel I - Reflex antrainieren: Wenn eine Stresssituation droht: Auuuuuusaaaatmen, Schultern fallen lassen

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 09.08.2012

Meditation 5g Tryptophan pro Tag ausatmen, Schultern fallen lassen Einfluss nehmen auf den "Stressor" - man wird nur dann negativ gestresst, wenn man das Gefühl hat, fremdbestimmt zu sein. Kreativ sein und ein neues Lebenskonzept entwickeln - es geht immer anders, man muss es nur wollen! LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Britt S.
Beiträge: 134
Angemeldet am: 03.08.2010
Veröffentlicht am: 09.08.2012

Hallo Birgit, was soll man denn mit diesem Satz anfangen? Wo drückt es denn? Zunächst einmal muss Dir bewusst sein, was Dich stresst. Ist es der Beruf, ist es eine familiäre Situation, etc? Dann hinterfrage das, was dich stresst. Was kannst du besser machen, wer kann Dir hilfreich sein. Kläre diese Punkte ganz genau ab, dann sieht es meistens schon nicht mehr ganz so schlimm aus und man fühlt sich ein bisschen leichter. Ansonsten: ordentlich Magnesium - das Salz der Ruhe. Habe ich inzwischen überall. In der Handtasche, in der Schreibtisch-Schublade,... Verschaffe Dir, wenn möglich, genügend Entspannung und Momente, die Du genießen kannst. Versuche, den Tag schön zu starten. Vielleicht ein kleiner Morgenlauf, gutes, gesundes Power-Frühstück. Und einfach mal tief einatmen, die Schultern fallen lassen. Alles Gute! Britt

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Tom K.
Beiträge: 32
Angemeldet am: 26.08.2011
Veröffentlicht am: 08.08.2012

Hi Birgit, Prinzipiell viele Antioxidantien und gesunde Ernaehrung (Eiweiss, Gemuese, Obst), Sport etc um die negativen Auswirkungen einzudaemmen. Allerdings muss ich aus eigener Erfahrung sagen, dass selbst wenn du sonst alles prima machst (Ernaehrung nach Strunz, joggen im aeroben bereich taeglich, ergaenzen was fehlt bzgl Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Omega 3) der Stress, also das Cortisol im Blut staerker ist als der Rest. Ich habe meine Muedigkeit wegen EBV leider noch nicht in den Griff bekommen koennen trotz wirklich sehr gutem Blutbild inzwischen (war 3x beim doc), da mein Cortisol weiterhin bei 250 ist... Also langfristig muss das Cortisol runter, sonst bleibt/wird man krank. Ich hab auch Anfangs gedacht, dass ich den Stress mit Ernaehrung/Vitaminen ausgleichen kann, klappt aber nicht. Auch mein sehr guter Magnesiumspiegel hat das Cortisol kein bischen bewegt.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 08.08.2012

laufen

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Birgit M.
Beiträge: 4
Angemeldet am: 16.05.2012
Veröffentlicht am: 07.08.2012

Was könnt Ihr mir raten,dass der Stress keine negativen folgen hat.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

12 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen