"Strunz-Arzt" im Grossraum Bern - Schweiz

12 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Helik
Beiträge: 31
Angemeldet am: 10.10.2015
Veröffentlicht am: 19.10.2017
 

 

Hallo,

in der CH:

 

http://www.seegartenklinik.ch/de/bluttuning-nach-strunz.html

 

http://www.medmove.ch/diagnostik/

Gruess aus Basel
Helik

Veröffentlicht von: Cyrill D.
Beiträge: 27
Angemeldet am: 21.08.2017
Veröffentlicht am: 18.10.2017
 

Halo Melora und Grüsse aus dem Kanton Luzern!

Ich habe alles gleich selber in die hand genommen, schon fast alle Bücher von Strunz gelesen und ziehe mir täglich seine News rein.

Habe nicht die Hoffnung einen wohlwollenden Arzt zu treffen, besonders da ich mit dem Hausarztmodell als alleinverdienender Familienvater nicht gerade viel Spielraum habe.

Kaufe mir die Nahrungsergänzungsmittel aus meiner Umgebung und Internet selber zusammen und optimiere, optimiere, optimiere.

Konnte durch Jammern (da muss man durch) wegen angeblicher Schlappheit und wenig Lust auf Sex (da will dir jeder Arzt helfen :-) ein Blutbild "erschnorren". Dann wird es auch durch die Krankenkasse übernommen.

Es gibt eine Liste mit Ärzten auf der Seite vom Eisenzentrum. Schau mal da nach.

Liebe Gruess, Cyrill

Veröffentlicht von: Melora
Beiträge: 3
Angemeldet am: 13.07.2017
Veröffentlicht am: 18.10.2017
 

Hallo miteinander. Ich weiss, dies ist schon ein älteres Thema. Ich würde aber gerne nochmals den Faden aufnehmen und fragen:

  • Hat jemand Erfahrungen mit Dr. Caimi in Basel und kann berichten?
  • Könnt ihr eventuell andere "Strunz-Ärzte" in der Schweiz empfehlen?

Ich bin soweit "gesund", möchte aber gerne meine Frohwerte optimieren. Davon erhoffe ich mir einerseits im Alltag noch mehr Schwung und Power zu haben und andererseits möchte ich etwas für meine langfristige Gesundheit tun (Prävention).

Deshalb suche ich einen naturwissenschaftlich arbeitenden Arzt, der mich gerne dazu beraten würde. Inzwischen musste ich mir schon mehrmals erklären lassen, wieso das herausgeworfenes Geld wäre, sich nur für Spitzensportler aber keinesfalls für Normalos lohnt etc.

Würde mich über Tipps und Rückmeldungen freuen. Melora.

Veröffentlicht von: Alexandra A.
Beiträge: 183
Angemeldet am: 09.03.2010
Veröffentlicht am: 26.05.2010
 

@Barbara, Pascale Vielen Dank fuer den Tip, ich werde mich in Richtung Dr. Caimi schlau machen und ggf berichten. Da ich bald in Zuerich bin, hab ich mich schon ausfuehrlich informiert und ich kann euch folgendes raten: beim labor "orthomedis speziallabor" anzurufen. Nummer gibts in suchmaschinen. das labor ist spezialisiert auf orthomolekulare medizin und tests und die werden euch alle Aertze, auch in bern, nennen koennen. mir wurde nochmals waermstens dr. lietha in rapperswil empfohlen und auf der anderen see seite die "praxis seegarten" von Dr. John van Limburg Stirum. Beide Aerzte gelten wohl als Ikonen der OM Medizin und sind sicherlich sehr offen fuer Bluttests aller Art. Die Besitzerin des Labors hatte auch Empfehlungen fuer Bern insbesondere, aber das ist nicht meine Ecke. Viel Glueck, berichtet mal! LG, Alexandra

Veröffentlicht von: Barbara M.
Beiträge: 8
Angemeldet am: 25.04.2010
Veröffentlicht am: 20.05.2010
 

Liebe Alexandra Da du (noch) in Basel wohnst: Hast du mal etwas über Dr. Marco Caimi aus Basel gehört? Dr. Strunz erwähnt Dr. Caimi in drei seiner News (von 2007 und 2008). Man findet sie mit dem Stichwort Caimi. Ich habe bei meiner Hausärztin einiges messen lassen, aber es ist einfach schwierig, sich mit den Resultaten alleine durchzuwursteln. Und zu Dr. Strunz kann ich vorerst nicht. Herzlichen Dank und Gruss, Barbara ...PS: Kann und mag vielleicht sonst irgendwer von Erfahrungen bei Dr. Caimi berichten?...

Veröffentlicht von: Massimo F.
Beiträge: 16
Angemeldet am: 12.02.2009
Veröffentlicht am: 16.05.2010
 

Hallo Also einigeWochen musste ich schon warten. Das kann aber varieren, glaubeich. Ob er offen ist für eine ganzheitliche blutuntersuchung weiss ich nicht. Er hat seine Ideen die er verfolgen möchte und anhand dieser Ideen und anhand desGepsrächs lässt er die Untersuchungen machen. Letztes Mal hat es mich so gegen CHF 600.-- gekostet. Das kann aber auch massiv höher sein. Und eben die KK übernimmt oft nichts, ausser du fragst nach. Die Liste bekommst du nach deiner Anmeldung zugestellt oder ihr bespricht die Fragen direkt dort. Das Ganze kann gut 2 Std. dauern. Was er von Dr.Strunz hält kann ich nicht sagen, da ich ihn nicht spezifisch darauf angesprochen habe. War aber auch schon vor ein paar Jahren gewesen. Hoffe, konnte dir helfen. Falls Du fragen hast kannst mich direkt emailen: info@emmepi.ch Gruss Patrizia

Veröffentlicht von: Alexandra A.
Beiträge: 183
Angemeldet am: 09.03.2010
Veröffentlicht am: 11.05.2010
 

Hallo Patrizia, weisst du, wie lange es dauert, um bei dr. lietha einen termin zu bekommen? hast du eine idee, was eine blutuntersuchung kosten wird? ich wohne nicht so weit weg von rapperswil ab juni und wollte mir da mal einen termin machen. ich kann mir vorstellen, dass er dann offen fuer die ganzen blutuntersuchungen ist und einen nicht nur mit grossen augen anschaut? was fuer eine liste ist das, die du oben angesprochen hast? lg aus basel Alex

Veröffentlicht von: Massimo F.
Beiträge: 16
Angemeldet am: 12.02.2009
Veröffentlicht am: 03.05.2010
 

Hallo Pascale Als ich bei Dr. Lietha war, hat er mich nach einer langen Liste ausgefragt. Evtl. musst du diese Liste auch schon vorher ausfüllen und mitnehmen. Anhand dieser Liste und der Diskussion die du hast, entscheidet er in welcher Richtung er suchen möchte und welche Blutuntersuchung er machen möchte. Falls du bestimmte BLutwerte wissen möchtest, kannt du ihn evtl. auch direkt danach fragen. Soweit ich weiss, hat er meistens eine Idee und verfolgt diese. In der CH ist er recht bekannt. Leider auch teuer, wenn man selber bezahlen muss. Nach der Blutuntersuchung gibt es nochmals eine Besprechung und dann werden NEM gegeben (hochdosiert). Nach 6-9 Monaten gibt es dann noch eine Kontrolle oder Folge besprechung je nach dem. Hoffe, konnte dir eine Idee geben,wie er so arbeitet. Hatte einen Kollegen mit Parkinson, dem hatte er recht geholfen und eine Bekannte mit schwerer Depression. Die geht jetzt wieder arbeiten und es geht ihr soweit nicht schlecht. Also helfen tut er schon. Einfach anders als der doc. Gruss Patrizia

Veröffentlicht von: Barbara M.
Beiträge: 8
Angemeldet am: 25.04.2010
Veröffentlicht am: 25.04.2010
 

Hallo Ich bin neu hier, aber lese schon ein Weilchen mit. Betr. Arzt habe ich das Forumsarchiv durchforstet, aber in bezug auf die Schweiz findet sich wirklich nichts. Es lesen doch sicher auch ganz viele Schweizer/innen mit. Hat wirklich sonst niemand einen Tipp? Gruss, Barbara

Veröffentlicht von: Pascale B.
Beiträge: 9
Angemeldet am: 21.03.2010
Veröffentlicht am: 08.04.2010
 

Hallo Patrizia Herzlichen Dank für deine Antwort. Ich habe schon früher zurückgeschrieben, aber mein Beitrag ist nicht erschienen. Ich suche erst mal weiter, denn ich würde ohne Frage am liebsten zu Dr. Strunz, aber das geht in absehbarer Zeit nicht. Könntest du mir sagen, wie Dr. Lietha denn vorgeht, so für alle Fälle? Misst er auch oder werden nur Ernährungsweise und Risikofaktoren abgeklärt? Liebe Grüsse und Danke, Pascale

Veröffentlicht von: Massimo F.
Beiträge: 16
Angemeldet am: 12.02.2009
Veröffentlicht am: 22.03.2010
 

Hallo Pascale In Bern kenne ich keinen Arzt, suche selber schon einen seit langer Zeit. In Rapperswil gibt es Dr. Lietha, welcher sehr bekannt ist. Leider übernimmt die Grundversicherung keine Kosten, da er nicht dem Tarmed angeschlossen ist. Falls die ZV etwas übernimmt, bitte fragen. Ich war schon bei ihm muss aber sagen, dass er nicht so vorgeht wie ich von Dr. Strunz gehört habe. Aber viele meiner Bekannten habe wirklich gute Resultate erzielt. Ich warte lieber und gehe dann irgendwann zu Dr. Strunz. Liebe Grüsse aus Biel Patrizia

Veröffentlicht von: Pascale B.
Beiträge: 9
Angemeldet am: 21.03.2010
Veröffentlicht am: 21.03.2010
 

Hallo Kann jemand von Euch einen Arzt/Aerztin im Grossraum Bern empfehlen, notfalls auch weiter weg, der/die nach Dr. Strunz praktiziert? Gefühlt muss ich bestimmt einiges auffüllen, und zwar dringend, - aber man soll ja zuerst messen, messen, messen! ;-)) Ich wäre wirklich sehr, sehr froh um HInweise. Vielen lieben Dank im voraus, Pascale

12 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen