Strunz-Diät und Marathontraining

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Strunz-Diät und Marathontraining

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Steffen H.
Beiträge: 37
Angemeldet am: 20.05.2014
Veröffentlicht am: 08.08.2014

Hallo Katja, ohja, dann mach mal lieber langsam. Schön dehnen und Krafttraining (ganz allg., vor allem aber Beine zur Stabilisierung der Knie); Radln und Schwimmen . Mein Lauftraining muß ich auch grad aussetzen (Plantarfascil.), damit nicht noch ein Fersensporn draus wird. Klar könntest Du den M. laufen, soweit es eben geht. Aber danach wärst Du wahrscheinlich so richtig "im Eimer" und bräuchtest noch länger zur Erholung. Ansonsten laufe ich max. Halbmarathon. Für einen Marathon müßte ich deutlich mehr laufen - dann wär keine Zeit mehr für andere schöne Dinge auf der Welt. Dann gute Besserung und -schön sachte- erfolgreiches Aufbautraining, wenn es soweit ist! St

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Katja M.
Beiträge: 4
Angemeldet am: 05.07.2013
Veröffentlicht am: 07.08.2014

Hallo Steffen, vielen Dank für Deine netten Worte und Tipps. Ich werde Deinen Rat befolgen und eines nach dem anderen in Angriff nehmen. Allerdings erst das Abnehmen/Ernährung umstellen und dann das Marathon Training. Habe leider eine Entzündung der Patella Sehne und einen beginnenden Fersensporn und muss unbedingt kürzer treten, hat der Doc gesagt. Habe mir doch zu viel auf einmal zugemutet und Familie und Job dürfen ja auch nicht leiden... Habe eigentlich einen Startplatz in Berlin. Mein Mann läuft hier auch und meint ich soll starten und dann einfach solange es geht mitlaufen, um einfach mal die ganze Atmosphäre... mitzuerleben. Das überlege ich mir dann aber noch mal. Habe mir jetzt erstmal vorgenommen meine Gewicht zu reduzieren und im nächsten Jahr mit Halbmarathon weiterzumachen und den Marathon dann vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt in Angriff zu nehmen. Läufst Du auch Marathon? Ka

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Steffen H.
Beiträge: 37
Angemeldet am: 20.05.2014
Veröffentlicht am: 28.07.2014

Hallo Katja, bis zum September ist doch noch Zeit, es zu probieren. Intensive Trainingseinheiten (Tempoläufe , Intervalltraining) verbrennen die KH doch sofort wieder. In einem Newsletter vom Doc war vor kurzem zu lesen, daß Ausdauersportler, die sich "normal" (also inkl. KH) ernähren trotzdem eine ketogene Diät "immitieren". Hast Du mal überlegt, Marathon jedes Jahr zu laufen? Dann könntest Du doch in diesem Jahr Training, Ernährung (und Gewicht) beizubehalten und erst im nächsten Jahr z.B. die Ernährung umzustellen. Eines nach dem anderen, nicht zuviel auf einmal. viel Erfolg und - welchen M. wirst Du laufen? St

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Katja M.
Beiträge: 4
Angemeldet am: 05.07.2013
Veröffentlicht am: 02.07.2014

Hallo zusammen, ich bin momentan dabei für meinen ersten Marathon im September zu trainieren. Ein paar Kilo weniger würden mir noch richtig gut tun und mit der Strunz Diät habe ich immer super abgenommen. Jetzt bin ich aber unsicher, ob dies zum Training passt. Eigentlich soll man sich ja ausgewogen ernähren und dazu gehören auch Kohlenhydrate. Ich habe ein bißchen Angst, dass beides nicht zusammen passt. Hat jemand diesbezüglich schon Erfahrungen gesammelt? Lieben Dank!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen