Strunz im Stern

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Strunz im Stern

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Helmut R.
Beiträge: 9
Angemeldet am: 25.11.2010
Veröffentlicht am: 01.12.2010

In der Begeisterung übersieht man allzuleicht, dass dies als Missionierung aufgefasst wird, -und das kommt einfach nicht gut an. Wer will sich schon gerne verklugscheissern lassen? Wer recht hat stellt sich ganz von selbst heraus! Schließlich hat niemand eine Auftrag, die Welt zu retten.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 30.11.2010

ich habe zwar mühe das "strunz-thema" in gewissen situationen nicht anzusprechen. aber ich werde je länger je ruhiger und sage nichts mehr. auch bei meiner frau, sie hat bluthochdruck und diabetes kürzlich bekommen. aber sie will nicht lesen, sie will nichts hören. auch kollegen etc. halten mich mittlerweile für völlig bescheuert. da hört man sprüche wie: - vitamine schlucken ist völlig unnötig - vitamine schlucken nützt gar nichts - zu viel vitamne schlucke ist gefährlich und und und. halt ein nachgeplapper der medien. die, die sich zeit nehmen und das ganze anschauen, die werden halt profitieren, die anderen werden dann halt so langsam immer mehr über ihre wehwechen jammern und andere tabletten schlucken. zuhause kann ich einfach das gute vorleben. nützt ein klein wenig...und die resultate werden frau und kinder überzeugen. aber woanders - da bin ich dann halt einfach zum teil der langweiler, der kein bier mehr trinkt im ausgang. oder der, der völlig auf die bio- oder sonst was trip in sachen essen ist. ich muss es einfach noch lernen ganz die schnauze zu halten, ist echt schwierig, wenn man gebeistert ist.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marcel S.
Beiträge: 16
Angemeldet am: 15.07.2003
Veröffentlicht am: 30.11.2010

Ich habe den Artikel auch gelesen und finde ihn ebenfalls interessant. Der letzte Abschnitt ist hier sehr wichtig. Hier steht das die eurpäischen Richtlinien zur optimalen Ernährung überarbeitet werden sollten. Finde ich auch. Nur warum ist das nicht einfach mal eine Titelseiten-Story? Die Autoren der Studie sprechen ja auch ganz deutlich von einer Übergewichts-Epidemie. Ich weiß auch, daß die Menschen langsam aufwachen. Aber eben nur sehr langsam. In der heutigen News steht z.B. das die DGE auf Platz 2 ihrer Empfehlungen immer noch reichlich Kohlenhydrate empfiehlt. Viele Menschen glauben eben eher einer "Gesellschaft für Ernährung". Leider. Ich denk kaum das sich im Allgemeinen viel ändern wird, so sind die Menschen eben... Fernseher an - und alle guten Vorsätze sind vergessen. Und an dieser Stelle bin ich sehr dankbar für die Energie und das Engagement vom Dr.Strunz. Nur durch ihn und die Menschen, denen er bereits geholfen hat zu verstehen (auch mir) kann man etwas bewegen. Und nicht nur an sich selbst sondern auch an anderen. Es ist nicht einfach auch andere von der Wichtigkeit der Frohwerte zu überzeugen. Das merke ich persönlich, wenn ich versuche allein meinen Eltern zu erklären, warum ich die Blutanalyse habe machen lassen. Beide denken, dass das Geld hierfür nicht gut angelegt ist. Selbst wenn ich die Ergebnisse vorlege und ihnen erläutere, kommt immer das 'Argument': "Wenn du dich normal ernährst, bekommst du doch genug Vitamine." oder "Das kann doch nicht gesund sein ohne Kohlenhydrate." Dass ich innerhalb einer Woche aber knapp 4 Kilo abgenommen habe wird gar nicht so richtig registriert... Sollte nur ein kleines Beispiel dafür sein, wie schwer es ist andere von der Richtigkeit einer genetisch korrekten Ernährung zu überzeugen. Ich mache jedenfalls weiter mit meinem Pulver und Vitaminen - Es ist einfach der richtige Weg.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: WLan N.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 28.11.2010
Veröffentlicht am: 28.11.2010

Im Internetauftritt des Stern unter Gesundheit / Ratgeber - eeinfach mal suchen, gibt es einen Beitrag :"Bye-bye, Jo-Jo-Effekt" Dort steht mit Studie und allem genau das was wir hier lernen: Mehr Eiweiss, weniger Kohlenhydratee... Liest sich interessant. Es wird sogar angeregt die Ernährungsempfehlungen zu ändern.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen