Suche Rezepttipps für warmes Essen

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Suche Rezepttipps für warmes Essen

10 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Heike A.
Beiträge: 46
Angemeldet am: 24.02.2009
Veröffentlicht am: 19.04.2015

So ... 2 Jahre später und ein weiteres Scheitern mehr.... bin ich wieder hier gelandet.

 

Ich hab mir erneut Eure REzepte angeschaut und werde es nochmal probieren... ich scheine ein Stehaufmännchen zu sein.... das bislang immer wieder umgefallen ist..

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bärbel M.
Beiträge: 98
Angemeldet am: 10.08.2013
Veröffentlicht am: 08.03.2014

Hallo Heike, zum Thema "Sauce": 100 g Magerquark, 2 EL Sojamilch (pur ohne Zucker/Salz), 3 El Leinöl. Nach Belieben Salz, Pfeffer, scharfen Senf oder Tomatenmark dazu, Schalotte. Oder Kräuter. Bitte wegen des Leinöls nur kalt genießen; auch gut als Dip zu Rohkost. (Weitere Ideen im Buch von Dr. Johanna Budwig "Öl-Eiweiß-Kost".) LG Bärbel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike A.
Beiträge: 46
Angemeldet am: 24.02.2009
Veröffentlicht am: 08.03.2014

Danke Markus! Die Seite ist gespeichert. Ich habe mir gleich die Hack-"Burger" mit Avocado-Füllung ausgedruckt. Sind ja tolle ungewöhnliche Sachen dabei. Paläo-Ernährung, sehr interessanter Ansatz zum Weiterstöbern, unter anderem aber ganz schöne tierische Fett-Hämmer darunter, da muss man "sondieren" ;-) denke ich.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Silke P.
Beiträge: 26
Angemeldet am: 07.10.2013
Veröffentlicht am: 07.03.2014

Bei mir gibts oft Fleisch oder Fisch mit Gemüse und/oder Salat...oder Suppen. Was ich gerne mache: in Olivenöl Paprika, Karotten, Coco Bohnen und Frühlingszwiebel rösten, Knoblauch dazu und Cashewnüsse. Mit Kurkuma, Salz, Pfeffer, Kräutern und ein bisschen Sojasauce würzen. Schmeckt so lecker und durch die Nüsse gibt es auch aus! LG Silke

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike A.
Beiträge: 46
Angemeldet am: 24.02.2009
Veröffentlicht am: 04.03.2014

Hallo, danke danke danke! Mensch Daniela, das sind ja leckere Ideen, die werde ich sofort umsetzen. Klasse viiiiielen Dank! Bärbel, Spinat und Lachs sind auch lecker, Edelpilzkäse mag ich zwar nicht, aber ich kann es ja mit anderem Käse probieren, Schafskäse oder so. Julia, ja schon, aber wenn man so gelebt hat wie ich.... mein erster Gedanke bei Fleisch und Gemüse ist immer noch "und welche Sauce"? Weisst Du, ich muss mich erst noch "einüben" im ohne Kohlenhydrate Kochen. Ich mache mir jetzt mal einen Wochenplan für die Abendmahlzeit, dank Eurer Ideen, fällt es mir nun deutlich leichter. Danke schön! Sollte jemand noch ein leckeres Rezept auf Lager haben und hier hinschreiben, freue ich mich. LG Heike

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 04.03.2014

Hallo Heike, der ultimative Tipp für Rezepte für Nicht-Vegetarier: http://www.marksdailyapple.com/primal-paleo-recipes/

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia K.
Beiträge: 247
Angemeldet am: 04.07.2010
Veröffentlicht am: 04.03.2014

Hallo Heike, Du kannst jede Art von Gemüse mit Fleisch oder Fisch essen. das ist sehr wenig Arbeit und warm. LG Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bärbel M.
Beiträge: 98
Angemeldet am: 10.08.2013
Veröffentlicht am: 03.03.2014

Liebe Heike, wie wäre es mit Spinat tiefgekühlt, Wildlachs tiefgekühlt sowie einer Packung Edelpilzkäse vom Feinkost ALDI zusammen in der Auflaufform backen? Schmeckt lecker. LG Bärbel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Daniela P.
Beiträge: 117
Angemeldet am: 26.10.2010
Veröffentlicht am: 03.03.2014

Hallo Heike, also eigentlich geht doch (fast) alles außer Nudeln, nur eben ohne Beilage. Guck doch mal bei chefkoch.de. Da kannst du oben eingeben, was du "verarbeiten" willst, und dann bekommst du Rezeptvorschläge und kannst nach Bewertung sortieren. Oder du suchst gleich nach "low carb". Für Berufstätige wie dich und mich sind ja vor allem Sachen geeignet, bei denen man auch gleich am nächsten Tag nochmal davon essen kann. Bei uns gibt es relativ häufig Varianten von Puten- bzw. Hähnchencurrys: Grundlage ist immer angebratenes Geflügelgeschnetzeltes, und dann nach Belieben variieren: Zwiebeln, Paprika, Tomaten dazu und scharf würzen (Sambal Oelek), oder mit viel Curry, Mangochutney, Kokosmilch usw. Dazu Feldsalat mit gerösteten Pinienkernen. Oder Hähnchenschenkel auf Gemüse im Ofen: Gemüse, Zwiebeln, Kürbis (was auch immer da ist) in eine Auflaufform. Dann den gewürzten Hähnchenschenkel drauf legen und ab in den Ofen. Der Saft vom Hähnchen geht ins Gemüse und du hast nicht viel zu tun. Aber wie gesagt: Die besten Anregungen hol ich mir bei chefkoch. Ist kostenlos und die Tipps anderer Nutzer sind auch sehr hilfreich.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike A.
Beiträge: 46
Angemeldet am: 24.02.2009
Veröffentlicht am: 01.03.2014

Hallo Ihr lieben, ich mache jetzt den dritten Anlauf, mein Leben gesund und KH-arm zu gestalten. Ich bin schon zweimal trotz guten Erfolgen rückfällig geworden in den vergangenen Jahren. Ich habe mir jetzt mal intensiv Gedanken gemacht warum das bei mir so war und bin zu der Einsicht gekommen, dass es bei mir am kalten Essen liegt. Die Theorie von Dr. Strunz leuchtet mir sehr ein, ich wünschte, ich könnte es dauerhaft befolgen. Ich arbeite Vollzeit und nehme meine Hauptmahlzeit abends ein und neige wenn ich "strunze" dazu, Salat, rohes Gemüse und kalte Eiweissprodukte zu essen - oder Rührei mit Salat, weil ich so ideenlos bin. Die Rezepte aus Metabolic Power habe ich zwar da, aber irgendwie haut mich das auf Dauer auch nicht vom Hocker oder ist mir für abends zu aufwändig. Frage: Hat jemand von Euch Tipps (gerne auch online) wo einfache unkomplizierte Rezepte stehen, die man abends als warme Hauptmahlzeit essen kann? Oder einen Buchtipp (Nicht-Strunz-Buch, die Strunzis hab ich zum Großteil), wo wirkich einfach gehaltene Sachen drin sind mit weniger als 8 Zutaten und unter einer Stunde Zubereitungszeit.... ihr versteht? Ich möchte so gerne die Theorie in DAUERHAFTE Praxis umsetzen... bisher war ich offenbar "zu schwach" dafür... LG Heike

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

10 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen