Süßigkeiten

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Süßigkeiten

18 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Daniela M.
Beiträge: 4
Angemeldet am: 20.08.2009
Veröffentlicht am: 20.08.2009

Wow, was ein riesen langer Beitrag. ich finde ja, daß in allem was wahres steckt. Jeder von uns, behautpte ich mal so, macht nicht das erste mal "Diät" bzw. eine Ernährungsumstellung. Und jeder hier hat schon gekämpft und auch öfters verloren, ich jedenfalls habe es schon verdammt oft in den letzten 7 jahren. Und nun... ich nehme ab, ich esse ab und zu mal ein Stückchen Schoki. oder neulich im Urlaub. da gab es dann aus dem Eisbecher meines Freundes die Kugel Schokieis. Wow, war die lecker.... Und Abends dann auch mal Pommes zum Fleisch. Und als wir aus dem Urlaub kamen, da graute es mir ein bisschen vor der Waage. Und sie sagte -800g!! HOSSA! Ich war so erfreut. Und mein Freund sagte nur, daß ich doch kaum was gegessen hätte. Ich meinte, ja aber Süßes, das Eis, Pommes... Und er sagte, ja das hast Du aber nur sehr wenig. Früher hätteste ALLE Pommes gefuttert, oder selbst ein ganzes Eis und die Schoki alleine. Ja, er hatte recht. Mir selbst war das gar nicht so bewußt, daß ich von ganz alleine alles beachtet habe. und sollte es nicht genau so sein?? Und noch ne Frage, geht es euch nicht auch so, daß ein Magnum-Eis (als Beispiel) so verdammt süß auf einmal schmeckt und viel zu viel ist?? Ich schaffe das ganze Eis gar nicht mehr. Da wird mir schlecht davon. Auch die ganze Portionen, die man überall vorgesetzt bekommt sind riesig groß mittlerweile oder?? Egal ob ihr kämpft oder die "Diät" fröhlich lebt. Haltet durch und erfreut euch an jeden kg weniger wie Schneekönige!!! Und haltet das neue Gewicht. (da graust es mir auch noch vor) ;-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 19.08.2009

Das mit dem kleinen Stückchen Schokolade mit Genuss klappt aber nicht bei jedem gleich gut. Echte Schokoholics fahren evtl. besser, wenn sie die Schokolade ganz weglassen. Ist wie beim richtigen Alkoholiker. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: k.A. .
Beiträge: 706
Angemeldet am: 24.09.2002
Veröffentlicht am: 19.08.2009

Hallo Heike, doch, eine einzige winzigkleine Schwäche hab ich schon, ist aber nicht der Rede wert: Manchmal sag ich halt nicht ganz 100%ig die Wahrheit ;-) Gruß Erich

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: René S.
Beiträge: 142
Angemeldet am: 30.09.2008
Veröffentlicht am: 18.08.2009

Hallo, gehört zwar nicht mehr zum Thema, aber ich finde so markige Worte wie die von Erich eher gut. Daß man mit dem Gejammere und Selbstmitleid mal aufhören soll usw... Zumindest bei mir bewirkt das immer ein "Aufwachen". Neulich hat der Doc in den News auch das Wort "Schlappschwanz" benutzt, das hat gesessen. Seitdem reiße ich mich wieder ein bisschen mehr zusammen und immer wenn ein Rückfall droht (Taccos, Schoki usw.), lese ich vor meinem geistigen Auge diese Schlappschwanz-News. Mann, so ein bisschen Disziplin wird doch wohl machbar sein?? ;-) Viele Grüße, René

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 18.08.2009

wow.....;-) hast du nicht doch eine klitzeklitzekleine Schwäche;-)) ich bin mir schon dessen bewusst, das man auch ohne dies ganze Zeug und sogar besser leben kann, und je weniger man davon isst, um so weniger verträgt man es? weißt du wie ich das meine? ich stell langsam um, und wenn ich mal ein Glas Alkohol z.Bsp trinke hab ich das Gefühl, das es schlimmer wirkt als früher?! Ich habe allerdings auch noch nie viel vertragen. Oder wenn ich dann doch mal ne Pizza esse, die letzte ist auch schon ein halbes Jahr her, liegt sie wie ein Stein, das war vor der Umstellung auch nicht so, oder das Gefühl der Völle danach war einfach nur normal?! lg Heike

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: k.A. .
Beiträge: 706
Angemeldet am: 24.09.2002
Veröffentlicht am: 17.08.2009

Hallo Heike, da hast du recht, aber nicht nur ein starker, harter Kerl, sondern auch noch einfühlsam, gerecht, intelligent, gutaussehend, humorvoll u.s.w. :-))) Gruß Erich PS: Welche Menschen glaubst du, kennen sich am Besten mit Sucht und deren Auswirkungen bzw. Begleiterscheinungen aus? -Genau!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 17.08.2009

Hallo Erich, schön, dass du das so sehen kannst. Ich finde eine solche Einstellung beneidenswert, wenn sie funktioniert. Andererseits: Um etwas besonders schönes zu erreichen, hat die Natur die Mühe vorangestellt. Von nix kommt halt einfach nix. Für eine Verhaltensänderung brauchts einfach eine Anschubenergie.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 14.08.2009

hallo Erich, bloß gut dass du nicht süchtig bist und bestimmt ein ganz starker, harter Kerl;-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: k.A. .
Beiträge: 706
Angemeldet am: 24.09.2002
Veröffentlicht am: 13.08.2009

Hier kommt wieder das verquere Denken der Suchtkranken zum Vorschein. Egal ob Alkohol-Ess-Spielsucht und dergleichen. Es ist jedesmal das gleiche, dass im Vordergrund ein "Verzicht" steht, und nicht der eigentliche Gewinn der Lebensqualität in seinen vielfältigen Ausprägungen. Letztendlich höre ich aus den Beiträgen immer wieder heraus: Durchhalten Kämpfen Sich Gutes versagen Hart trainieren Verzichten Stark sein Rückfall u.s.w. In diesem Zusammenhang sind das negative Aussagen für ein immaginäres positives "Ziel" -das lediglich in den circulus vitiosus führt, oder ich sage es einmal ganz salopp: Aufhören mit dem Selbstmitleid, mit dem Gejammere was mir im Leben (mit Torten und Konsorten) entgehen könnte. Gruß Erich

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 13.08.2009

Hallo Sandra, du hast mir aus dem Herzen gesprochen, vor ca. 14Tagen habe ich gesagt schluss jetzt mit dem Krampf, habe auch immer meine Schoki gegessen, es war schon fast wie Trotz, und jetzt setzte ich von ganz allein stück für stück die neue Ernährungsweise um, Schoki ist immernoch dabei, aber nicht gierig und manchen Tag vergesse ich sie sogar;-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 12.08.2009

Sandra, bravo.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sandra C.
Beiträge: 445
Angemeldet am: 08.07.2009
Veröffentlicht am: 11.08.2009

Den kcal ist es natürlich egal, ob mit Genuß oder gierig gefuttert. Wenn man aber mit Genuß etwas zu sich nimmt, wird die Menge der Schokolade meist automatisch geringer ausfallen. Es geht nämlich am Ende nicht um Verbote, die dann erst Recht mit Heißhunger doppelt und fünfach reingefuttert werden. Es geht darum, mit sich umzugehen. Und sich etwas, ich meine etwas und keine 6 Hanutas, zu gönnen, bringt auf Dauer eine ganze Menge. Es kommt nämlich der Zeitpunkt, an dem die süßigkeiten nicht mehr so wichtig sind. Sich tatsächlich mit einem kl. Stück Schoki zufrieden gibt. Ich für meinen Teil habe es so erfahren und viele meiner Klienten auch. Es nützt nichts, ein Ernährungsprinzip übers Knie zu brechen, wenn ich noch nicht dazu bereit bin. Dann werde ich es immer wieder durchbrechen und "schwach" werden. Wenn ich mir aber Zeit nehmen, mir "mal" was gönne, dann kommt nicht dieses Gefühl des Verlustes auf. Es kommt dann einfach der Zeitpunkt, an dem man die neue Ernährungsweise ganz und gar für sich annehmen und umsetzen kann. Manche Wege gehen schnell und andere brauchen länger. Man sollte es akzeptieren wie es kommt. Am Ende zählt nicht, ob man in 5 Wochen 10 kg abgenommen hat, sondern, DASS man sie abgenommen hat und vor allem - das Gewicht hält! Nicht in alte Pfade reinschliddert und rutscht um wieder fett zu werden. Hab selber fast 40 kg abgenommen und weiß wovon ich schreibe. Ihr wißt doch: Hinfallen ist nicht schlimm, nur liegenbleiben wäre es.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marianne R.
Beiträge: 54
Angemeldet am: 23.07.2002
Veröffentlicht am: 11.08.2009

Danke für Eure Antworten. Klar ist das nur Kopfsache. Ganz nach dem Motta das Fleisch ist willig, der Geist ist schwach. Das ist schon fast wie ne Sucht. Komischerweise schaffe ich es über 3-4 Monate einigermaßen gut ohne Naschkram über die Runden zu kommen. Allerdings fällt es mir zur Zeit wieder außerordentlich schwer (gestern habe ich 6 Hanutas gefuttert).

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: k.A. .
Beiträge: 706
Angemeldet am: 24.09.2002
Veröffentlicht am: 10.08.2009

Den kcal in der Rittersport ist es egal, ob bewußt oder gierig, die Menge wird es wohl ausmachen. Und mit Verlaub: Der Espresso ist bitter, die Schokolade ist bitter - was soll ich da genießen und auch noch zufrieden sein? Geschmäcker sind verschieden, wenn auch zugegebenermaßen in gewissen Grenzen veränderbar. Gruß Erich

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sandra C.
Beiträge: 445
Angemeldet am: 08.07.2009
Veröffentlicht am: 09.08.2009

Ißt Du die Rittersport bewußt oder nur gierig nebenher? Nimm Dir mal ein oder zwei Stück Zartbitter, einen Kaffee oder Espresso - setz Dich hin und genieße beides zusammen... Du wirst zufrieden sein. Und dies vielleicht direkt nach der Mittagsmahlzeit... dann kannst Du die Pause bis zum Abend ohne Heißhungerattacke überstehen. Probiere es einfach mal aus!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 07.08.2009

Disziplin. Wie immer. Was wäre, wenn du die Zwischenmahlzeiten lassen würdest? Du würdest abnehmen!! Sage dir wie ein Mantra: Ich bin jetzt zufrieden und esse um x Uhr meine nächste Mahlzeit.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 07.08.2009

Hallo Marianne, ich glaube fast, das ist bei dir nur noch Kopfsache, wenn du zu den eigentlichen Mahlzeiten kaum KH zu dir nimmst, müssten auch die Heißhungerattacken auf Süßes weggehen?! trink einfach ein Glas Wasser und lenk dich ab, viell. hilft auch Mentaltraining?? lg Heike

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marianne R.
Beiträge: 54
Angemeldet am: 23.07.2002
Veröffentlicht am: 06.08.2009

Hallo zusammen, mich an Low Carb zu halten, fällt mir während der Mahlzeiten nicht schwer. Aber dazwischen, brauch ich immer wieder was Süßes, und da reicht mir oft kein dunkler Schokolade oder irgendwas Obstiges, sondern dann schon eher eine Tafel Ritter Sport o.ä.. Leider behindert dies sehr das Abnehmen, im Gegenteil, bin sogar wieder am Zunehmen. Welche Tipps habt ihr für mich? Gruß Marianne

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

18 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen