T3

  Sie haben  Lesezeichen
Thema T3

13 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Andrea F.
Beiträge: 10
Angemeldet am: 17.11.2004
Veröffentlicht am: 01.09.2005

hi kerstin, ich bin eine sie, ich habe italienische pass aber bin in sudamerika geboren. haschimoto habe ich nicht, der arzt hat mir gesagt dass vielleicht eine andere autoimmunbedingter Thyreoditis. So wie ich oben geschrieben habe.ich nehme 1 mal am tag 150 µg jod und ich fuehle mich gut. Ich habe auch eine programm um meien stoffwechsel zu regulieren gemacht udn hat mir super geholfen, es heisst Metabolic balance. Seitdem habe 5 kilo weniger und fuehle mich wieder fit. Bevor ich levothyroxin genommen habe, war ich immer muede und mein puls war sehr niedrig. In maerz hatte ich ein TSH=7.35, letzte monat war schon bei 0.9 und das ist gut!die fT§ und fT4 erinnere mich nicht, habe ich meine unterlagen aber ich musste sie suchen..am wichtiste ist TSH. Bis dann, LG Andrea

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Kerstin G.
Beiträge: 19
Angemeldet am: 11.05.2003
Veröffentlicht am: 24.08.2005

Hallo Andrea, ich nehme mal ganz stark an, dass du aus meinem Lieblingsland Italien kommst. In Italien heißen ja sehr viele Männer Andrea. Bist du männlich oder weiblich? Komme gerade aus einem 4 wöchigen Urlaub aus Italien. So, nun zu deiner Schilddrüse. So wie es aussieht hast du wohl Hashimoto. Deine Sd ist schon sehr klein. Hast du die Blutwerte da? FT3, FT4, TSH, TPO-AK, TG-AK und TRAK? Dann stell sie mal hier ein. Hast du nur Gewichtsprobleme oder noch andere Beschwerden? Haarausfall, Müdigkeit, schneller Puls, Herzstolpern, Depressionen, Benommensein, schlechte Leberwerte, zu hoher Cholesterinspiegel, um einiges zu nennen. Solltest du Hashimoto haben solltest du KEINESFALLS zusätzlich Jod zu dir nehmen. Jod heizt den Entzündungsprozeß an der die übelsten Symptome auslösen kann. LG Kerstin

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andrea F.
Beiträge: 10
Angemeldet am: 17.11.2004
Veröffentlicht am: 22.08.2005

hallo kerstin, es sind vieles passiert zeit damals, ich nehme jetzt L-Thyroxin 75. Ich war beim Endokrinologe, er hat mir eine sonographie gemacht und auch hat nach Haschimoto geprueft. Die Beurteilung von Arzt war: Die schildruesse ist sehr klein, jedoch fanden sich keine Autoantikoeper und das parenchym ist homogen. Wahrscheinlich besteht Z.n. durchgemachter, autoimmunbedingter Thyreoditis. Sonographie: Das Volumen der rechten schilddruessenlappens betaeg 2,2, des linken 1,6 ml.Binnenstrukturmuster ist echonormal, homogen. keine adenomatoesen knoten. keine zeichen einer floriden autoimmunthyroiditsi. Der letzte Blutuntzersuchung war am 21.7, da war mein TSH mU/l : 0.974 LG, Andrea

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Kerstin G.
Beiträge: 19
Angemeldet am: 11.05.2003
Veröffentlicht am: 14.06.2005

Hallo Andrea, heutzutage ist es so, dass es eigentlich gar keinen Jodmangel mehr gibt. Es werde ja fast alle Lebensmittel zwangsjodiert. Im übrigen ist dei TSH viiiel zu hoch. Mit welcher Dosis T4 hast du denn angefangen?? Ist bei dir mal einen Sono der SD gemacht worden?? Wie sieht deine SD aus? Sind mal durch eine Blutuntersuchung deine SD-Antikörper (TPO-AK, TG-AK, TRAK) kontrolliert worden? Wenn nicht sollte das noch einmal nachgeholt werden. Häufig ist es nämlich so, dass bei einer UF eine Entzündung der SD vorliegt. Das ist die sogenannte Hashimotothyreoiditis. Hast du diese Krankheit kann man unter Benommenheit, Schwindel, starke Müdigkeit, Depressionen, erhöhte Leberwerte, erhöhte Colesterinwerte, Übergewicht, Haarausfall und vieles mehr leiden. Dann sollte man keinefalls Jod nehmen. Das ist überhaupt nicht gut. Hast du noch mehr Blutwerte?? Schreib sie doch mal und bitte immer mit Normwerten, sonst kann man nicht viel dazu sagen. Liebe Grüße Kerstin

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andrea F.
Beiträge: 10
Angemeldet am: 17.11.2004
Veröffentlicht am: 22.04.2005

Hallo , es sind schon fast 3 Wochen dass ich die Levothyroxin nehme und ich fuehle mich gut. Ich merke das sich mein Koerper veraendert hat, mein Puls ist auch etwas erhoet. Letzte Woche war ich nochmal beim Arzt und meine Blutwerte haben sich etwas verbessert, T3 ist auf 1.3 gestiegen und T4 auch auf 98, es sind noch nicht gut genug, aber ich bin auf dem richtige Weg. Ich habe waehrend dieser Zeit viel ueber das Thema gelesen. Die Schilddruesehormone (T3 und T4) beinflussen das Wachstum und Differenzierung, das Herz und den Stoffwechsel. Sie sind SEHR wichtig!!! Eine unterfunktion kann durch Jodmangel verursacht werden. Als Foge kann u.a. zu Muedigkeit, Gewichtzunahme, Antriebslosichkeit, Froesteln und depressiven Verstimmung fuehren. Die Produktion von T3 und T4 wird von unserem Gerhin gesteuert. Bei einem niedriegen T3 und T4-konzentration im Blut,schuettet die Hypophyse TSH aus, das auf die Schilddruese anrengend wirk. TSH ist eine glykoprotein, sie stimuliert auch die Wachstum der Schilddruese. Also, wenn die Schilddruese ein unterfunktion hat, T3 und T4 sind niedrig, TSH ist hoch (gehirn sagt: der Koeper braucht T3 und T4) Diese TSH mach dass die Schilddruese waechst(Kropf). T3 und T4 sind auf Jod angewiesen! T3 hat 3 Jodatome und T4 4.Die Funktionsfaehigkeit unsere Schilddruese ist von einer ausreichenden Jodzufuhr mit der Nahrung abhaengig. Wir muessen pro Tag etwa 200 microgram Jod zu uns nehmen! Ok, ich sage nichts weiter, wenn jemand interessiert ist kann ich gernen mehr dazu sagen. Ich hoffe das meine Erfahrungen weiter helfen koennen. LG, Andrea

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andrea F.
Beiträge: 10
Angemeldet am: 17.11.2004
Veröffentlicht am: 11.04.2005

hallo Bea, ich verstehe das ganz gut, ich habe meine e-mail oben angegeben. LG, Andrea

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: bea w.
Beiträge: 131
Angemeldet am: 19.02.2005
Veröffentlicht am: 10.04.2005

Liebe Andrea, gerne würde ich per E-mail mit Dir in Kontakt treten. Nur habe ich ein Prinzip: Ich gebe meine E-mailadresse nicht gerne bekannt.Wenn Du aber willst, kannst Du mir Deine E-mailadr.gerne angeben, dann schreibe ich Dir zurück! Sorry ,gäll! Alles Liebe Bea

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andrea F.
Beiträge: 10
Angemeldet am: 17.11.2004
Veröffentlicht am: 07.04.2005

Hallo Bea, ich bin 37 Jahre alt. Ich denke, dass ich mit 55-56 kg gut bin, meine Schwester die genau so Gross wie ich ist, wiegt 50kg. Fuer mich waere das zu wenig, da ich durch viel sport mehr Muskelmasse habe. Als ich 13 war habe auch Schildruesse Probleme gehabt (der Jodaufnahme war sehr schlecht, dadurch T3 schlecht) und habe ein paar Jahre auch Hormone genommen. Mit 16 hatte ich ein Gewicht zwischen 48-53 kg gehabt. Ich war damit zufrieden! Dann habe nichts mehr genommen. Vor 1 Jahr habe mich untersuchen lassen und hatte ein T3 Wert von 1.6. Der Arzt hat gesagt es waere in normal Bereich. Ich habe mich dann in Buecher informiert, es ist besser wenn man das minimum Wert von 2.0 hat! (s. in Kapitel: 'Eine Druese beherrscht Ihren Stoffwechsel', p.170 der Buch 'Die Diaet'). Jetzt sind schon fast 7 Tage dass ich die Levotyroxin nehme, ich denke sie helfen mir, ich habe wie immer weiter gegessen und wie immer Sport gemacht. Am 18.4 gehe zum Arzt um lasse wieder Blutuntersuchen, mal sehen dann welche Werte die T3 hat. Daraus wird sich ergeben wieviel Hormone ich nehmem soll. Wenn du magst kannst du deine e-mail angeben oder mich direkt schreiben, es interesiert mich deine Erfahrung. Warum nimmst du die Eurothyrox? wieviel µgr.? Seit wann genau? Wie hast du rauss gefunden dass dir Levothyroxin fehlt? LG, Andrea

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: bea w.
Beiträge: 131
Angemeldet am: 19.02.2005
Veröffentlicht am: 05.04.2005

Liebe Andrea, ich habe nachgeschaut (weiss aber Dein Alter nicht ) : Es ist so, dass bei einer 25jährigen mit der Grösse von 1m60 das Normalgewicht zw 51- 61Kg liegt. Natürlich weiss ich ja Dein Alter nicht, aber nach wie vor glaube ich, dass Du Dich fast im Normalbereich bewegst.Meinst Du nicht auch?? Ich weiss natürlich, dass das gute Körpergefühl sehr persönlich ist! Mein Rat ist einfach: Nimm,s locker, dann schaffst Du den Rest auch noch! Und sonst: Die Schilddrüse kann natürlich schon schuld sein......Wäre interessant, wenn Du über den weiteren Lauf erzählen könntest?!! Gruss Bea

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andrea F.
Beiträge: 10
Angemeldet am: 17.11.2004
Veröffentlicht am: 04.04.2005

Hallo Bea, ich bin ca. 1,60m und mein Gewicht ist 59Kg. Ich moechte 55 Kg. erreichen...mit 56 bin auch zufrieden. Rita, meine e-mail Adresse ist: aferrarotti@web.de. Liebe Gruesse, Andrea

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rita D.
Beiträge: 6
Angemeldet am: 25.07.2003
Veröffentlicht am: 02.04.2005

Hallo Andrea, mir geht es ähnlich.Versuche seit 3 Monaten ca. 5kg. abzunehmen und es klappt nicht. Mache täglich 90Min. Sport (Laufen und Nordic Working)Habe am Dienstag bei meiner Hausärztin einen Termin und lasse mir meine Schilddrüsenwerte abchecken. Kannst ja mal deine E-Mail Adresse angeben ich melde mich dann bei dir. Grüße Rita

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: bea w.
Beiträge: 131
Angemeldet am: 19.02.2005
Veröffentlicht am: 01.04.2005

Liebe Andrea, wenn mit Deiner Schilddrüse etwas nicht in Ordnung ist (L- Thyrox Einnahme), kann es schon sein, dass man etwas länger hat, bis man abnimmt. Aber es geht....aus meiner eigenen Erfahrung (nehme schon lange Euthyrox). Es könnte aber auch sein, dass Du Dein Normalgewicht schon hast und der Körper nicht abnehmen will ! Aber ich weiss ja Deine Grösse u. Körpergewicht nicht, darum kann ich dazu nichts sagen.Vielleicht müsstest Du es etwas lockerer nehmen ?? Ich hoffe natürlich, dass Du für Dich einen Weg findest ! Alles Liebe Bea

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andrea F.
Beiträge: 10
Angemeldet am: 17.11.2004
Veröffentlicht am: 31.03.2005

hallo, heute habe meine Blutwerte bekommen, und habe T3=1.1 nmol/l,(letztes Jahr hatte 1.6). T4: 65 nmol/l und TSH1: 7,35 nmol/l Auf diese Grund hat mir mein Hausartz L-Thyrox Hexal 100, 1 jede Morgen.In 14 Tage muss nochmal eine Blutuntersuchung machen. Kennt sich jemand damit aus? ich will ca. Seit 3 Monate moechte ich 4 Kilo abnehmen und geht es nicht. Ich trainiere sehr viel (Laufen und TaeBo, 5-6 mal in die Woche jedes mal verbrenne ich zw.500 - 900 cal., das macht ca. 3000 cal in die Woche) und ich esse sehr gesund, Eiweisshakes, Obstsalat, Gemuese- Ich enaehre mich nach der Buch 'Die Diaet', aber ich nehem nicht ab ! Hat jemand Erfahrung damit? Gruesse, Andrea

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

13 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen