Tags gesund -Abends Süßattacken

11 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Britta H.
Beiträge: 13
Angemeldet am: 21.05.2002
Veröffentlicht am: 16.10.2002
 

Ich mache mir bei Atacken auf süße Sachen einen Bratapfel - mit ein paar Rosinen, einem Teelöffel Honig und einer Prise Zimt füllen - das macht nicht dick, passt aber prima zur Jahreszeit.

Veröffentlicht von: Natalie E.
Beiträge: 5
Angemeldet am: 11.10.2002
Veröffentlicht am: 15.10.2002
 

Nachtrag zu meiner letzten Nachricht: Schau mal in die neue "Fit For Fun" Nr. 11/02. Da ist ein großer Artikel über Lebensmittel, die Heißhunger auslösen. Im Heft ist ein Plan, den Du an den Kühlschrank kleben kannst.

Veröffentlicht von: Astrid B.
Beiträge: 5
Angemeldet am: 30.09.2002
Veröffentlicht am: 14.10.2002
 

Hast Du schon einmal deinen Magnesium Spiegel untersuchen lassen? Meistens liegt da einen Zusammenhang.. Versuch es doch einfach mal mit einer erhöhten Magnesiumzufuhr! Ich bin sicher Du wirst keine Süssattacken mehr haben. (Spreche aus eigener Erfahrung...)

Veröffentlicht von: Karin W.
Beiträge: 22
Angemeldet am: 17.09.2002
Veröffentlicht am: 14.10.2002
 

Ich trinke abends Unmengen von Rotbuschtee (Roiboss) mit Vanille-Aroma. Sättigt und duftet klasse und kann bedenkenlos rund um die Uhr getrunken werden - enthält kein Teein/Koffein - pusht also nicht. Viel Glück, Karin

Veröffentlicht von: Frank S.
Beiträge: 14
Angemeldet am: 09.10.2002
Veröffentlicht am: 13.10.2002
 

Hallo Jens-Uwe, warum hast Du denn überhaupt etwas Süßes zu Hause? Wenn es garnicht anders geht, würde ich Dir getrocknete Früchte empfehlen; schmecken auch süß. Gruß, Frank

Veröffentlicht von: Nadja L.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 13.10.2002
Veröffentlicht am: 13.10.2002
 

Ich habe im Buch Die Diät von Dr. Strunz gelesen, dass Vanilleduft dämpft Schokolust da bestimmte Gerüche im Gehirn Serotonin freisetzen. Auch Eiweiss, Früchte, Bewegung und Licht lockt Serotonin hervor. Mehr Infos über Serotonin findest du im Buch Die Diät von Dr. Strunz auf Seite 174. Ich werde das mit dem Vanileduft auch ausprobieren wenn ich im Geschäft wieder Heisshunger auf Schokolade bekomme. Viel Glück Nadja

Veröffentlicht von: Renate K.
Beiträge: 4
Angemeldet am: 12.10.2002
Veröffentlicht am: 13.10.2002
 

Da kann ich Dir nachfühlen, denn mir geht es genau so! Ganz vom Süssen herunterzukommen hab ich auch nicht geschafft, aber was immens hilft: Fruchtgummi! Aber nicht kauen, sondern gaaaaanz langsam und genüsslich lutschen. Funktioniert auch prima bei Schokolade. Dadurch ist man lange beschäftigt und verdrückt keine Unmengen! Liebe Grüsse!

Veröffentlicht von: Natalie E.
Beiträge: 5
Angemeldet am: 11.10.2002
Veröffentlicht am: 12.10.2002
 

Das kenne ich, vor allem im Herbst. Treibst Du Sport, um Dir Glückshormone zu schaffen? Hast Du irgendein psychisches Problem, weswegen Du Dich abends "trösten" mußt? Zumindest geht es mir so. Nach dem Motto: "Jetzt habe ich den ganzen Tag geschuftet, jetzt will ich eine Belohnung." Hast Du schon mal den GLYX-Faktor in Erwägung gezogen? Es gibt gewisse Lebensmittel, die den Blutzucker nach oben treiben und dadurch Heißhunger auslösen. Google findet da bestimmt eine Tabelle mit Lebensmitteln und deren glykämischem Index. Auch gewisse Obst- und Saft-Sorten sind "verdächtig".

Veröffentlicht von: Nadine B.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 11.10.2002
Veröffentlicht am: 11.10.2002
 

Hallo Jens, ich kenne dieses Problem. Geholfen hat mir dann, dass ich, wenn ich Lust auf was Süsses hatte, Dörrfrüchte oder eine Vollkorn-Birnenschnitt ass. Irgendwann war dies nicht mehr täglich nötig. Heute esse ich für die kleine Lust zwischendurch Gummibärchen oder eben das oben Erwähnte. Ich hoffe, meine Antwort hilft dir ein bisschen. Viel Erfolg! Nadine

Veröffentlicht von: Kai Wilhelm T.
Beiträge: 217
Angemeldet am: 29.04.2002
Veröffentlicht am: 11.10.2002
 

Das ist sehr schwer. Tip:einfach auf die Kombination von Süßen und Fett verzichten, sondern entweder nur Zucker (z.B.Gummibärchen) oder aber Bonbons mit dem Zahnmännchen kaufen (zuckerfrei).

Veröffentlicht von: Jens-Uwe B.
Beiträge: 4
Angemeldet am: 10.10.2002
Veröffentlicht am: 10.10.2002
 

Ich schaffe es seit Jahren, mich tagsüber "gesund" zu ernähren (Vollkorn, Obst, Salat, Fettarmes Geflügel, Saft, Tee...) aber fast jeden Abend habe ich Fressattacken auf Süsses (habe allerdings auch ein Seretonienproblem), hat da jemand einen Tipp vom Süssen runterzukommen

11 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen