Telomerase

3 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: DerModautaler
Beiträge: 14
Angemeldet am: 25.07.2005
Veröffentlicht am: 03.11.2012
 

mal so eine Idee: Krebszellen benötigen Kohlenhydrate. Und wenn ich damit geize, dann "verhungern" die Krebszellen. Da helfen dann auch keine noch so großen Telomerase-Mengen... - das wäre für mich logisch... oder?

Veröffentlicht von: DerModautaler
Beiträge: 14
Angemeldet am: 25.07.2005
Veröffentlicht am: 31.10.2012
 

... da gibt's doch noch den Aspekt, dass Krebszellen sich von Zucker ernähren... Was nützt Telomerase, wenn die Zelle "verhungert"? - nur mal so als spontane Idee...

Veröffentlicht von: Ralf B.
Beiträge: 175
Angemeldet am: 10.06.2009
Veröffentlicht am: 25.10.2012
 

Ich lese gerade das Buch "Anti-Aging && Prävention" von Schmitt/Homm. Dort steht, dass nur die wenigsten Körperzellen Telomerase enthalten, dass aber andererseits Krebszellen Telomerase enthalten, weshalb sie sich unendlich teilen können. Kann mir jemand erklären, wie das zu den Artikeln von Dr. Strunz passt (viel Eiweiss --> viel Telomerase --> lange Telomere --> langes, gesundes Leben)? Oder haben die Autoren Unrecht? Und sollte dann ein Krebspatient nicht besser auf Eiweiss verzichten, wenn das die Telomerase erhöht?

3 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen