Testosteronwert in Verbindung mit Müdigkeit

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Testosteronwert in Verbindung mit Müdigkeit

12 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Matt81
Beiträge: 6
Angemeldet am: 04.07.2016
Veröffentlicht am: 15.07.2016

Hallo Stefan,

vielen lieben Dank für deinen langen Beitrag. 
Ich bin dabei mehr Gemüse zu essen und die KH durch Haferflocken und Brot zu verringern.
Den Konsum von Fleisch und Fisch werde ich von 2 auf 4 Tage 
erhöhen. Danach beobachte ich erst einmal, ob sich meine Gesamtbild verbessert.
Gesamteiweiß und Aminosäuren werde ich Ende August testen lassen.

Lieben Gruß
Matthias

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Stefan W.
Beiträge: 55
Angemeldet am: 11.06.2013
Veröffentlicht am: 11.07.2016

Hi Matt,

als Grundlage koennte diese Ernaehrungspyramide dienen:
http://www.strunz.com/de/news/neue-ernaehrungspyramide.html/

NEM steht fuer NahrungsErgaenzungsMittel, also Vitamine, Mineralien, Aminosaeuren usw...

Gute Fettlieferanten sind Speck, Butter, Oliven- u. Kokosoel; Hauptaugenmerk auf gesaettigten u. einfach ges. Fetten als Energielieferant; Die Medizinoele, die Omega3 liefern (Fischoel und Leinoel),  kann man nicht in den Mengen konsumieren, die wesentlich zu den taegl. kcal beitragen wuerden.

Gute Kombinationen sind beispielsweise Eier in Speck gebraten, Gemuese in Kokosoel gebraten + Fleisch oder auch Salat mit Olivenoel und Thunfisch;

Evtl. koennte es helfen, wenn Du haupstsaechlich alle glutenhaltigen KH Lieferanten weglaesst und Deine KHs nur durch Haferflocken, Suesskartoffeln und KH haltiges Gemuese bekommst. Also auch kein Vollkorn (egal wie es beworben wird);

Was Deine Einstellung in Bezug auf Fleisch angeht, da kann ich nicht weiterhelfen, ausser zu bemerken, dass es zu diesem Thema viele Buecher gibt und dass - wenn man lange genug darueber nachdenkt - klar wird, dass keine Ernaehrungsweise einer anderen ethisch ueberlegen ist, die Allesfresser-Variante aber zumindest ernaehrungsphysiologisch ueberlegen ist.


Evtl. kannst Du in Deiner Umgebung Bauern mit Direktverkauf finden und dann kaufst Du dort, wo die Huehner nicht zu dicht ueber die gruene Wiese flitzen duerfen. Oder kauf Lamm oder Wild.
Uebrigens haengt bei einem bekannten Supermarkt neuerdings ein Schild, dass beim Kauf von Gefluegel- u. Fleischprodukten die artgerechte Aufzucht unterstuetzt wird. Was davon zu halten ist, weiss ich nicht, scheint aber in die richtige Richtung zu gehen...

Alles Gute!

Gefällt Mir Button
4 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Matt81
Beiträge: 6
Angemeldet am: 04.07.2016
Veröffentlicht am: 10.07.2016

Hallo Gundula, 

die Nüsse hab ich erwähnt. ;) Zur  Zeit esse ich ca. 50g. 

Effektive Mikroorganismen sagt mir nichts. Ich schaue es mir an. 

Danke :)

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Matt81
Beiträge: 6
Angemeldet am: 04.07.2016
Veröffentlicht am: 10.07.2016

Hi,

@Stefan

Ich hab meine Ernährung jetzt so angepasst, dass ich mehr Eiweiß und Fett zu mir nehme. Dadurch hat sich natürlich das Verhältnis geändert und der KH-Anteil ist auf ca. 50% gesunken.  Ich denke, dass ich die KH auch noch auf 40 senken kann. Aber ganz ehrlich fehlen mir die Ideen wie ich meine Ernährung gestalten soll. Ich möchte ungern mehr Fisch und Fleisch in der Woche essen, weil ich mittlerweile gegen die Massentierhaltung und Massenverspeisung von Tieren bin. Mittlerweile ich hab auch meine Bedenken was den Konsum von Eiern und Milch angeht. Ich denke, dass ich beim Verbessern meiner eigenen Empfinden auch darauf achten sollte auf welche Kosten des Anderen es geht.   Auch wenn ich diese Produkte aus BIO-Anbau esse, vermeide ich nicht meine Bedenken in dem Themenbereich. Daher die Frage wie kann ich meinen Fettkonsum erhöhen und meine KH verringern. Bsp.: Ich möchte nicht jeden Tag eine Avocado essen müssen nur weil der gesunde Fettanteil so hoch ist. Im Grunde ist meine Ernährung bereits sehr „eintönig“. Ich esse jeden Tag fast identisch nur am Abend variiere ich. Um meinen Fettanteil zu erhöhen mische ich 6-10g Leinöl unter mein Müsli und esse 50g statt 30g Nussmischung am Tag. Wie kommst du auf deinen hohen Fettanteil? Nur durch zweimal Fisch am Tag?
Ich esse am Tag so 2400kcal. Ich möchte gerne noch 1-2 kg zunehmen. Dann komme ich auf ca. 2800 kcal was es dann wieder etwas schwieriger für mich macht. Ich bin dankbar für jeden Tipp!

Was genau ist das NEM Programm? Sicherlich habe ich das ein oder andere Strunz-Buch bereits gelesen, aber daran kann ich mich nicht erinnern. Vermutlich schüttelt jetzt jeder den Kopf. :D

Meine KH-Einnahmen sind fast immer Vollkornprodukte und haben einen geringen GI. Daher wäre ich nie auf eine Unterzuckerung gekommen. Aber was manchmal der Fall ist, dass meine Hände beim Essen zittern. Vielleicht ist dein Gedanke richtig.
Durch die Erhöhung von Eiweiß scheint es mir besser zu gehen. Die Müdigkeit ist besser geworden.

@Markus
Hi Markus,
ich gehe zur Zeit dreimal pro Woche ins Fitnessstudio und mach dort Gewichtstraining. Das mache ich bereits mehrere Jahre. Letztes Jahr war ich noch 1-2  Mal pro Woche in der Natur Joggen oder Fahrradfahren. Nur dieses Jahr hat mir bisher die Lust dazu gefehlt. Ich weiß, dass es wichtig wäre auch draußen Sport zu machen.  
Vitamin D wurde als 25-Hydroxy-Vitamin D gemessen. Er ist 30,0 ng/ml.
Nimmst du Lebertran täglich ein?

@all
Ich werde die Tests nach und nach machen, wenn ich die Kohle dafür habe. Die Kosten sind ja dann doch etwas höher.
Ernährt ihr euch alle nach Paleo?

Liebe Grüße und besten Dank für eure Beiträge.
Matt

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Stefan W.
Beiträge: 55
Angemeldet am: 11.06.2013
Veröffentlicht am: 06.07.2016

Hi Matt,

das sind solide Hinweise von Markus u. Thomas.

Welche Zusammensetzung aus KH, Fett und Eiweiß anzustreben ist, ist eine sehr subjektive Sache. Ein Ziel koennte sein, Deine Proportionen von Fett und KH umzudrehen. Allerdings kannst Du bei einer solch dramtischen Aenderung einige Uebergangs-Problemchen erwarten...

Die derzeitgen Probleme, die Du beschreibst, klingen wie Unterzuckerungs-Symptome am Nachmittag. Ganz typisch fuer KH lastige Ernaehrung. Hier helfen speziell Chrom, Mangan, Vit B1, Ca, Mg ... Im Prinzip wuerde ich Dir das ganze Programm an NEM empfehlen. Oder aber gezielt suchen (messen) und daraufhin einen Plan erstellen (lassen).

Sicher scheint, dass mehr Energie durch Fett (kein Insulin-Spike mit nachfolgender Unterzuckerung) die Energie durch KH ersetzen sollte und zusaetzlich dann noch 2 mal Fisch und Fleisch pro TAG statt pro Woche!

Nur so als grobe Richtung...

 

Gefällt Mir Button
5 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 05.07.2016

Hallo Matt,

 

mach das mal. Lass dazu Zink, Selen und Retinol bestimmen. Und wenn du arg gestresst sein solltest auch ein Tagesprofil Cortisol (Speicheltest).

Was für Sport machst du? Und Vitamin D is der 25OHD-Wert und bei deinen aktuellen "30" steht welche Einheit?

 

Und bitte: iss genug gesättigtes Fett! Fettes Weidefleisch, Butter, Eier, Kokosöl. Und Leber oder Lebertran für Vitamin A, Paranüße und Kokosnüße für Selen sowie Algen (Sushi?) für Jod.

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Matt81
Beiträge: 6
Angemeldet am: 04.07.2016
Veröffentlicht am: 05.07.2016

Ich würde das einfach selbst bezahlen und im Labor erstellen lassen.


Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Thomas V.
Beiträge: 181
Angemeldet am: 27.01.2016
Veröffentlicht am: 05.07.2016

hallo matt.

aminogramm am besten ohne vorherige eiweissdröhnung erstellen lassen, also 3 bis 4 stunden nach der letzten mahlzeit. problematischer wird es eher werden, einen arzt zu finden, der so etwas macht.

der typische schulmediziner hält so etwas für absolut überflüssig...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Matt81
Beiträge: 6
Angemeldet am: 04.07.2016
Veröffentlicht am: 05.07.2016

Hallo Stefan und Thomas,

vielen Dank für euren Beitrag!

Ich habe bisher noch kein Aminogramm anfertigen lassen. Was muss ich vorher beachten? Sollte es morgens auf nüchternen Magen erstellt werden?

Über die Paleo-Ernährung habe ich das ein oder andere gelesen. Jedoch kommt diese Ernährungsweise aus verschiedenen Gründen nicht in Frage. Welche Zusammensetzung aus KH, Fett und Eiweiß ist zu empfehlen? 

Ich habe bisher den geringen Testosteronwert als verursacher gehalten, weil viele Merkmale eines Testosteronmangels auf mich zutreffen. Was nicht zutrifft sinde Störungen des Lustempfindens und der Umsetzung. 

LG

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Thomas V.
Beiträge: 181
Angemeldet am: 27.01.2016
Veröffentlicht am: 05.07.2016

wie steht es um deinen eiweißspiegel, deine aminosäuren?

ich würde mal an der basis beginnen und ein aminogramm aufstellen lassen. wie kommst du auf die idee, das testosteron wäre die ursache?

später auch mal die vitamin- und mineralienstände überprüfen.

auf jeden fall erst einmal die basis überprüfen, bevor man sich um die hormone kümmert.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Stefan W.
Beiträge: 55
Angemeldet am: 11.06.2013
Veröffentlicht am: 05.07.2016

Hallo Matt81,

"... ca. 60% "gesunde" Kohlenhydrate, 25% Eiweiß und 15% Fett zu mir nehme. Die Zusammensetzung ist nicht ideal, aber sollte nicht für die Müdigkeit verantwortlich sein. "

Warum sollte diese klassische Low-Fat & High Carb Ernaehrung nicht fuer die Muedigkeit verantwortlich sein???

Versuch's mal nach den Richtlinien von Dr. Lutz oder google Paleo-Diaet...

Good luck.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Matt81
Beiträge: 6
Angemeldet am: 04.07.2016
Veröffentlicht am: 04.07.2016

Hallo liebe Leser,

ich lasse seit Jahren meinen Testosteronwert prüfen.

Ich denke, dass dieser für meine dauerhafte Müdigkeit verantwortlich ist. In der Regel bin ich gegen 13:00 Uhr und 17:00 Uhr sehr müde. An manchen Tagen wenn ich auf der Couch liege, dann kann ich nicht wach bleiben. Neben der Müdigkeit leide ich unter Wärme/Hitzewellen im Gesicht. Des Öfteren bin ich schlecht gelaunt und kann mich nur schwer freuen. Zu dem fällt es mir schwer mich an Ereignisse von vor ein paar Tagen zu erinnern. Vor vielen Jahren habe ich Testogel versucht. Aber nach meiner Erinnerung hat es nichts geholfen. Der Testosteronwert ist angestiegen, aber die Müdigkeit ist geblieben. Wobei die Erinnerung auch getrübt sein kann.
zusätzlich leide ich seit Jahren unter einer verstopften Nase. Das wechselt mal zwischen dem linken und dem rechten Nasenloch. Nach dem Sport tritt es verstärkt auf. Ab Winter bin ich meistens 6 Monate lang immer wieder erkältet.

Ich bin 35 Jahre alt, männlich. Ich ernähre mich gesund. Ich esse zweimal in der Woche Fisch und Fleisch. Ansonsten Obst und Gemüse, Haferflocken, Vollkornkost, Nüsse und täglich einen Eiweißshake. Sehr wenig Alkohol und wenig Süßwaren. Ich denke, dass ich ca. 60% "gesunde" Kohlenhydrate, 25% Eiweiß und 15% Fett zu mir nehme. Die Zusammensetzung ist nicht ideal, aber sollte nicht für die Müdigkeit verantwortlich sein. 

Ich nehme seit Februar Vitamin D zu mir. Mein Wert ist im Moment bei 30. Ich mache jetzt eine Kur, dass ich ihn auf 60 anhebe. Ich schlafe so ca. 6 1/2 Std.. Die Schlafdauer versuche ich in zukunft noch zu erhöhen.
Ich habe einige Bluttest machen lassen. Einige auch auf eigene Rechnung. Die Werte waren immer im Referenzbereich. Jedoch oft eher im unteren Bereich des Referenzbereichs. Jedenfalls meint der Arzt, dass es nicht am Testosteron liegt, weil genung freies zur Verfügung steht. Ich hab keine Ahnung was Patienten mit einem testosteronmangel für Werte haben. Ich frage mich nur rein logisch, wenn mein Wert gegen 13 Uhr schon unter dem Referenzbereich ist wie soll er mich dann gut über den tag bringen?

Ich hoffe auf ein paar Erfahrungen und evtl. auf ein paar gute Tipps. 

 

Vielen lieben Dank!
Matt

 



Hier ein Auszug meiner Werte gemessen um 13 Uhr:
SHBG: 31,1 nmol/l

TSH: 1,380 µlU/ml

FT4 1,09 ng/dl

FT3: 2,73 pg/ml

Prolaktin: 9,5 ng/ml

Testosteron 2,19 ng/ml

 

Hier ein Auszug meiner Werte gemessen um 9 Uhr Uhr:

Testosteron: 3,21 ng/ml

Holotranscobalamin: 124 pmol/l

Ferritin: 84,0 ng/ml (bei einem anderen test 167)

 

Hier ein älterer Test vom Mai 2015:

FAI: 39 (35-93 Normwert)

SHBG 34,5 nmol/l (normwert 18,3-54,1)

Testosteron 3,9 (Normwert 3,0-8,30)

 

 

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

12 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen