Thema "Respekt" - News vom 07.12.2012

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Thema "Respekt" - News vom 07.12.2012

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Yvonne W.
Beiträge: 100
Angemeldet am: 08.12.2009
Veröffentlicht am: 14.12.2012

Gut. Ich glaube, daß die etwas weniger Intelligenten denken, sie seien intelligent. Aber wer weiß, vielleicht bin ich selbst so eine.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Martina M.
Beiträge: 184
Angemeldet am: 18.03.2010
Veröffentlicht am: 13.12.2012

Ja Anette, an meinem Respekt gegenüber denjenigen, die überall mitreden, alles besser wissen und dabei keine Ahnung haben, müsste ich wohl noch arbeiten. Ich verhalte mich aber schon eher ruhig, denn mit meinen Vorstellungen, dass durch Laufen und gescheite Ernährung private und gesundheitliche Probleme aus der Welt zu schaffen sind, komme ich nicht weit. Dann heißt es sofort: Sei doch froh dass du gesund bist und laufen kannst, andere sind / können das leider nicht... Ich habe einen wahrscheinlich anerzogenen Respekt vor allen Menschen die älter sind als ich bzw. besser ausgebildet, zum Beispiel Ärzte. Mit zunehmendem eigenen Alter und dem, was ich hier und aus vielen Büchern zu Gesundheit und Ernährung schon gelernt und an mir selbst getestet habe, fällt es immer schwerer, diesen generellen Repekt aufrecht zu erhalten. Das ist schade, denn für mich ist Respekt gleich Achtung und eine der wertvollsten Grundlagen für den Umgang mit anderen Menschen. Nachdenkliche Grüße von Martina

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Anette H.
Beiträge: 27
Angemeldet am: 22.07.2011
Veröffentlicht am: 12.12.2012

Hallo Michael, ích gebe dir Recht (und auch dem "Doc"). Ich habe das Gefühl, das es an allen Ecken an Respekt mangelt(Mangelerscheinung?!). Jeder weiß zu allem was zu sagen. Ich habe mir angewöhnt, zuzuhören, dann wegzuhören und noch viel mehr den Mund zu halten-weil alle anderen wissen es ja viel besser als ich! Ich teile mich nur noch mit, wenn mir jemand mit echtem Interesse begegnet, also eher selten. Andererseits weiß ich aber!(Sicher immer noch nicht genug, aber ich arbeite weiter daran). Und das bedeutet für mich: Ich lebe so wie ich es will, ich muss mich niemandem gegenüber rechtfertigen und bin glücklich dabei. Jeder muss das für sich selbst rausfinden - auch die nächsten Generationen. Und auch denen, die alles besser wissen begegne ich mit Respekt, ändern muss ich sie nicht. Einen schönen Tag allen hier. Anette

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michael B.
Beiträge: 5
Angemeldet am: 28.02.2012
Veröffentlicht am: 07.12.2012

Ich finde es richtig, was der Doc schreibt. Heute ist es ja weit verbreitet, dass viele Leute meinen, zu jedem Thema etwas sagen zu müssen, auch wenn ihnen jegliche Qualifikation fehlt. Mir wurde noch beigebracht, dass es sich um eine "unzulässige Qualifikation von unten" handelt, wenn man ohne entsprechende Kompetenz Fachäußerungen von sich gibt. Wenn man die Kompetenzstufenentwicklung betrachtet (1. Stufe: Unbewusste Inkomptenz, 2. Stufe: Bewusste Inkompetenz, 3. Stufe: Bewusste Kompetenz, 4. Stufe: Unbewusste Kompetenz), frage ich mich, ob sich solche Leute auf Stufe 1 befinden und das nur nicht wissen. Oder ob sie auf Stufe 2 sind, es ihnen aber aber egal ist. Letzteres wäre wirlich respeklos. Ersteres wäre eher ein vermeidbarer Verbotsirrtum :-) Viele Grüße Michael

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen