Thunfisch-Paste

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Thunfisch-Paste

20 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 13.09.2011

Hi Markus und alle schön, dass Du es versucht hast und dann noch eine neue Variante... freue mich überhaupt über das Interesse von Euch Thunfisch liebe ich auch, aber ich hab auch gelesen, dass man ihn nicht täglich essen sollte. Hab ich früher ebenfalls gemacht und wäre bestimmt auch lecker in dem Rezept gewesen... LG Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gerit P.
Beiträge: 231
Angemeldet am: 07.01.2011
Veröffentlicht am: 13.09.2011

Hallo Markus, ...und ich habe in den ersten Wochen meiner letzten Schwangerschaft (auweia) fast täglich Thunfisch gegessen, ich war ganz verrückt danach. Später habe ich dann gelesen, wie belastet er ist und dass sich das beim Baby schädigend auf die Nervenzellen auswirkt und Gehirnentwicklung... Bisher macht meine Kleine einen seeehr pfiffigen Eindruck, ich hoffe, es ist gut gegangen. Ich kaufe Thunfisch nun im Bioladen und hoffe, es ist der Bessere. Aber wie gesagt, selten. Weiß jemand, ob man Makrelen und Sardinen unbedenklich essen kann? Karel, Dein Rezept klingt für mich verlockend, werde ich ausprobieren, so etwas schmeckt mir ganz sicher auch!! Schöne Grüße!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 13.09.2011

Hi Stefanie, der Beerenquark ist allerdings ebenfalls unglaublich lecker, besonders an heißen Tagen.... (einfach und gut) Ich mache mal einen neuen Thread auf für den abenteuerlichen indischen Fischquark ;-) Hoffentlich bin ich nicht der Einzige, der das mag, aber da muss ich dann durch... LG Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 12.09.2011

das find ich klasse, jetzt posten wir unter Thunfischpaste Quarkrezepte ;) Ein Quarkbuch wär super, im Eiweiss-Buch von Strunzi stehen auch ein paar leckere drin:)) heut war es in meinem Kühlschrank sehr mager, 250g MagerQuark abgeschmeckt mit Olivenöl, Salz und Pfeffer und dann frisch gehackter Basilikum untermischen, schmeckt supi als Dip für alles rohes Gemüse:) wenn man anderes Öl und andere Kräuter nimmt, kann man schön variieren. Mach ich auf meiner bevorstehenden Geb.-Party, freu mich schon. lg Heike

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 12.09.2011

@karel habe es ausprobiert, aber mit hering. hammermässig...das ganz über 3 hart gekochte eier. allerdings habe ich es noch ein wenig nachgewürzt mit chilipulver und knoblauchpulver...war mir leicht zu lasch....ich mag es halt kräftiger.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Stefanie P.
Beiträge: 221
Angemeldet am: 04.03.2010
Veröffentlicht am: 11.09.2011

Ok, Karel, das ist wirklich abenteuerlich. V.a. zum Frühstück!! Ich dachte immer, dass ich mit meinen Käse-Senf-Tomaten-Kombinationen einen besonderer Frühstücksgeschmack habe... Aber solche Rezepte wollen wir sehen!! Den Quark mit Eiweißpulver zu vermischen und Beeren drunter zu rühren kriegt nun wirklich jeder hin. Auja, ein Quark-Rezeptbuch! Ich melde mich freiwillig jetzt schon als Testerin und um die einleitenden Worte zu schreiben ;-) Was probierst Du denn gerade noch so? LG Stefanie

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 09.09.2011

hallo karel danke für das rezept. hört sich hammermässig gut an. werde ich demnächst mal probieren. @gerit - jo thunfisch und quecksilber, habe da bericht gesehen die mich mehr als nur schocken, leider leider, thunfisch wäre sonst soooo gut. wobei es kommt drauf an wo er gefangen wird. aber wie soll ich das wissen?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gerit P.
Beiträge: 231
Angemeldet am: 07.01.2011
Veröffentlicht am: 09.09.2011

Hallo Heike, DANKE, das ist richtig lecker, hab´ich sofort ausprobiert! Dazu noch reichlich frischen Schnittlauch, mhmmmm... Mußte gleich ´ne zweite Portion machen, da meine zwei kleinen Kinder sich gleich draufgestürzt hatten- unerwarteter Weise ;) Leider ist Thunfisch so quecksilberbelastet, und ich traue mich daher nur sehr selten, ihn zu genießen. Weiß jemand ´ne Alternative? Wie siehts aus mit Makrelenfilet? Hi Karel, also ich bin auch seeehr gespannt, auf Dein Rezept!!! Viele Grüße Gerit

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 08.09.2011

Hi Stefanie, das wird dann ein Quark-Buch, da fast alles immerzu mit Magerquark zu tun hat ;) Also hier für ganz Abenteuerlustige - Der Indische Low-Carb Fisch-Quark - (man muss Ölsardinen lieben) 250g Magerquark 1 Dose Ölsardinen abgetropft = 90g (oder eine entsprechende Menge Makrelenfilet) 1 TL Kurkuma 1 TL schwarzen Pfeffer 1 TL Kokosmehl 1/2 Tl Basilikum (frischer wäre natürlich netter) 2 EL gutes Olivenöl 1 TL rote Praprika ca. 1/4 Tasse Wasser Alles gut verrühren bis auf Olivenöl und Paprika. Fisch dabei evtl. nicht ganz zerkleinern, je nach Geschmack. Rote Paprika drüber streuen und mit dem Olivenöl übergießen. Fertig. Kann man pur essen oder als Dip mit Gemüse, wie Gurken, Paprikaschoten oder Tomate. Genug dazu trinken, denn Kokosmehl ist ein Ballaststoff. Der Pfeffer muss unbedingt drin sein, denn Kurkuma wird sonst nicht richtig vom Körper aufgenommen. Es entfaltet eine krebshemmende Wirkung bei regelmäßigem Verzehr. ca. 600kcal 10g KH und hammerviel Eiweiß Nennt mich absonderlich, aber ich esse das mittlerweile jeden morgen und verzichte meist auf frühere süße Mischungen, da es mir so gut schmeckt. Sollte ich das Rezept evtl. in einen eigenen Thread kopieren? Grüße Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Stefanie P.
Beiträge: 221
Angemeldet am: 04.03.2010
Veröffentlicht am: 08.09.2011

Her mit dem Rezept, Karel ;-) PS:Wo bleibt Dein Low-Carb-Rezeptebuch für Anfänger und Forrgeschrittene? LG Stefanie

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 07.09.2011

Hallo Heidi, ist mir bei den Zähnen noch nicht aufgefallen. Ich putze allerdings immer direkt hinter die Zähne. Meine Zahnbürste musste ich in der Tat früher erneuern als zuvor, da sie sich verfärbte :-) Grüße Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: heidi k.
Beiträge: 156
Angemeldet am: 16.09.2008
Veröffentlicht am: 07.09.2011

Hallo Karel, das Blöde ist nur das Kurkuma mit der Zeit die Zähne verfärbt oder hast du einen Trick dagegen,lG, Heidi.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 05.09.2011

Hallo Heike, sowas mach' ich auch öfter. Klingt abenteuerlich, schmeckt aber gut. Auch körniger Frischkäse (den mit 0,5% Fett) einfach nur mit Basilikum würzen und dann 1 EL Oliven- oder gutes Rapsöl drüber.... idealer Proteinsnack für zwischendurch. Mein aktuelles Rezept mit Quark mit Fisch und Kurkuma ist aber so abenteuerlich, dass ich noch überlege, ob ich es posten soll... es schmeckt zwar, aber klingt einfach scheußlich :P Abenteuerliche Grüße Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 30.08.2011

ich hab letztens eine kleine Zwiebel geschnippelt, 1Becher körnigen Frischkäse, 1Dose Thunfisch ohne öl, 1EL Raps- o. Olivenöl Pfeffer und Salz zum abschmecken tüchtig durcheinandergebracht, und es schmeckte mir recht gut. lg Heike

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sabine J.
Beiträge: 5
Angemeldet am: 26.05.2011
Veröffentlicht am: 16.06.2011

Kleiner Tipp für alle Liebhaber des Thunfischdipps: Anstelle von Maya kann man Frischkäse und ein bisschen Essig nehmen. Evtl. auch Schmand und Essig, je nach Wunsch. Dazu etwas geriebener Knoblauch und man kann nicht aufhören zu naschen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 01.06.2011

:) danke für die feedbacks @michaela - jo da könnte man schon ziemlich fett abkriegen...ich kann kaum aufhören zu essen, wenn ich einen grossen pot davon mache und mir sage, es ist ja dann auch noch für die tage danach. ein wehrmutstropfen - ich sah eine doku DVD "die bucht"...und war ziemlich geschockt von wegen quecksilbergehalt von thunfisch. mein lieblingsfisch v.a. roh und in unmengen...das muss ich wohl nun echt aufhören und mehr auf hering umstellen...eine umstellung die ziemlich weh tut :)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 31.05.2011

Der war gut, Markus! ;-) Das Rezept natürlich auch. Grins. Aaaargh, ich liebe Mayonnaise!!! Aber ich fürchte in dem Fall werde ich es auch mit Low Carb schaffen, fett zu werden. Lecker, lecker ... LG, Michaela (Du darfst Moloch zu mir sagen.)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andrea R.
Beiträge: 42
Angemeldet am: 26.10.2004
Veröffentlicht am: 30.05.2011

Hallo Markus, habe die Thunfischpaste getestet und für gut befunden. Schmeckt mir! Grüße Andrea

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 26.05.2011

lieber markus ich schreibe ja normalerweise nicht zurück bei überflüssigen postings. aber wie du schon siehst, interessiert sich kein schwein für deine abscheulichen fettigen ideen hier ;-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 17.05.2011

ich mochte das früher immer auf meine brote. damals: thunfisch aus der dose, klein machen mit 2 gabeln, bis es pastenähnlich wird bzw. alles zerfleddert ist. dann beifügen viel viel mayonnaise eine prise zucker, prise salz und etwas pfeffer. ganzes vermischen bis es sämig ist und gut aufs brot gestrichen werden kann. ich ass das auch immer gerne nur so, ohne brot, man kann fast nicht mehr aufhören so lecker ist es. nun: da brot, da mayonnaise - verbannt von meinem speiseplan :-( ABER nun ist es wieder drauf (ohne brot): mayonnaise selber gemacht, mit rapsöl (olivenöl nicht geeignet): 1 Ei(er), superfrisch 200 ml RapsÖl,1 Prise Salz 1 EL Senf (Dijon) 1 EL Zitronensaft Das ganze Ei mit Senf, Öl und Salz in ein Gefäß geben und mit dem Stabmixer zu einer streichfesten Masse verrühren (dauert nur einige Sekunden). Nun nur noch mit Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Hält sich kühl gelagert ca. 24 Stunden. Tipp: Wenn die Mayonnaise zu flüssig ist, einfach etwas mehr Öl dazugeben, mehr senf, oder ein schuss essig. man muss ziemlich viel mayo nehmen, damit die sache sämig und lecker wird. aber nun macht das viele fett ja gar nichts mehr, im gegenteil. habe heute morgen noch davon gegessen mit gekochten eiern, war auch gut. könnte ev. auch in halbierte gekochte eier getan werden wo das eigelb raus ist. sieht schön aus und ist lecker und würde wohl auch gut von KH-Menschen als vorspeise akzeptiert werden.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

20 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen